Jahresrückblick 2016 und Ausblick 2017

Auch nach dem dritten Jahr von FoSM.de nehme ich mir ein wenig Zeit, um auf das vergangene zurückzublicken und einen kurzen Ausblick auf das bevorstehende zu geben. Das wird schön langsam aber sicher zur Routine.

Statistischer Rückblick

Ein erster Blick gilt den statistischen Zahlen. Wieviele haben sich dieses Jahr für den blog interessiert und welche Artikel waren besonders beliebt?

FoSM Statistik 2016

Im Jahr 2016 haben sich im Jahresdurchschnitt ca. 2.000 Besucher pro Monat (unique visitors) auf FoSM.de umgeschaut. Das sind in etwa genau so viele wie im Vorjahr. Im Vergleich zu einem der größten deutschsprachigen Spirituosen-Portalen mit 30.000 Besuchern pro Monat ist das nicht viel. Mehr geworden sind aber die Sessions und Pageviews (jeweils ca. plus 1.000/Monat).

Insgesamt gibt es jetzt ca. 600 Blog-Beiträge/Artikel und mehr als 1.500 eigene Bilder in den Galerien. Mehr als 500 Leser folgen mir auf Facebook, mehr als 400 auf Twitter und den Newsletter haben ca. 200 Leser abonniert. Danke dafür!

Sind mir die Zahlen wichtig?

Ja, weil ich natürlich gerne sehen möchte, was meinen Lesern gefällt und was auch nicht. Es steckt viel Arbeit in solchen Artikeln und in dem Blog und wenn ich dann merke, dass das niemand interessiert, kann ich die Zeit auch sinnvoller nutzen.

Nein, weil ich nicht dafür schreibe, um besonders viele Klicks zu bekommen. Ich kaufe mir auch keine Follower, frisiere keine Statistiken und biedere mich auch nirgends an, wie viele Leute ich erreiche mit meinen Beiträgen. Ich bin kein Klasse-A-Blogger, aber ich werde in der Zwischenzeit von der ein oder anderen Presseagentur und Firma wahrgenommen. Das liegt aber mehr an meiner nicht-öffentlichen Kommunikation als an meinen Artikeln oder deren Reichweite.

Würde ich mit dem Blog mein Geld verdienen müssen, oder mich über Werbung finanzieren, müsste ich mich dafür deutlich mehr interessieren und entsprechend mehr und auch kritischere Artikel schreiben. Denn was wirklich ankommt, sind entweder „Hyper-Abfüllungen“ oder laute Kritik. Aber ich verdiene mit diesem Blog kein Geld und das ist gut so.

Die beliebtesten Artikel in 2016:

  1. Feis Ile 2016 – Programme Online
  2. Tasting: Ardbeg Dark Cove – nur für Committee Mitglieder
  3. Whisky Online kaufen – nur für Stammkunden
  4. Whisky-Wissen: NAS – Whisky ohne Altersangabe
  5. Ardbeg Day (Night) 2016 in Hamburg!
  6. The Balvenie 5 Crafts Tour 2016 kommt nach Deutschland
  7. Glenmorangie: The Tayne – mit Tasting Notes
  8. Laphroaig 32yo – neue Sonderedition zum 200-jährigen
  9. Gewinner der Whisky Magazine Awards 2016 – Bester Single Malt
  10. Neues aus Islay: Laphroaig Lore, Lagavulin 8yo und Ardbeg Dark Cove

Der erste und vierte freuen mich, denn da steckte viel Arbeit drin. Der zweite zeigt den Hype um die ein oder andere Abfüllung (wie hier dem Dark Cove) und der dritte zeigt wie viel Wirbel ein Artikel mit klaren Worten aufwirft (hier habe ich mich über einen Onlineshop geärgert). Die restlichen Artikel sind „nur“ Ankündigungen. Die eigentlichen Artikel dahinter (z.B. mein Tasting einer solchen Abfüllung oder mein Bericht über den Event) waren nicht mehr so hoch im Ranking. Verständlich und nachvollziehbar, aber trotzdem schade.

Reisen

In diesem Jahr habe ich nur das Spirit of Speyside Whisky Festival (SoSWF) besucht, aber dafür mit Whisky-Schule und einer Rundreise über die berühmte NC500 kombiniert.

Reisebericht: SoSWF 2016 & Northcoast 500

In 2017 habe ich mir wieder das SoSWF vorgenommen und werde es mit einer kleinen Rundreise kombinieren. Vermutlich werde ich dieses Mal nicht fliegen, sondern mit Fähre und eigenem Pkw anreisen.

Veranstaltungen

Einige Veranstaltungen habe ich eingeplant zu anderen wurde ich überraschend eingeladen. Geschafft habe ich leider nicht alle, aber bei den nachfolgenden Veranstaltungen war ich dabei und habe für Euch berichtet:

Dieses Jahr war (mal wieder) Berlin hoch im Kurs bei den Veranstaltungen. Das schaffe ich unter der Woche nicht und so ist mir die eine oder andere Veranstaltung abhanden gekommen. Schade, da waren ein paar interessante dabei.

Und sonst so

  • Whisky Guide Deutschland 2017
    Heinfried Tacke bringt schon seit einigen Jahren einen Whisky Guide für Deutschland heraus. FoSM.de wird seit der Ausgabe 2016 neben weiteren interessanten blogs gelistet. Wenn Ihr mehr über das Buch erfahren wollt: Whisky Guide Deutschland 2017
  • WhiskyPhiles Toplist
    In der Toplist aller (bekannten) Whisky-Blogs hat es FoSM.de im Dezember 2015 auf Rang 98 geschafft. Das letzte Ranking vom Dezember führt meinen Blog nur noch auf Rang 123 (113 im September). Darunter sind nur wenige deutschsprachige Seiten, aber dabeisein ist auch schon schön. Die vollständige Liste mit vielen interessanten blogs findet Ihr hier: Top Whisky Blogs December 2016. [Update: die Dezember-Auswertung ist jetzt online]
  • Gastbeitrag
    In 2016 gab es einen Gastbeitrag von Johanne McInnis (Whiskylassie): Interview: Johanne McInnis zum Thema NAS.
  • Spezial – Whisky-Finish mit Madeira
    Ich habe mich in ein bisher unbekanntes Thema eingearbeitet: Madeira. Mehr dazu findet Ihr hier: Spezial: Madeira Wein – mehr als ein Whisky Finish.
  • Die „Aufreger“ des Jahres
    • Whisky-Wissen: NAS – Whisky ohne Altersangabe – hier hat sich vor allem über die Interviews mit Branchenvertretern die ein oder andere hitzige Diskussion entfacht. Einige haben mich sogar beschimpft und mir vorgeworfen, dass ich mich kaufen lasse. Für die, die mich nicht so gut kennen: sicher nicht! Ich bin unabhängig und werde nicht von der Industrie bezahlt. Ich schätze aber den ein oder anderen Vertreter und lasse auch die Whisky-Industrie zu Wort kommen.
    • Whisky Online kaufen – nur für Stammkunden – hier habe ich mich aufgeregt und mit diesem Artikel auch bei Facebook einige Diskussionen ausgelöst. „Stammkunden“ wurde sogleich auch als eines der „Unworte des Jahres“ gehandelt. Aber es geht gar nicht so sehr um „Stammkunden“ als vielmehr um falsche Kennzeichnung und schlechten Kundenservice bei meiner persönlichen Erfahrung.

Ich danke Euch für das regelmäßige „Vorbeischauen“ und wünsche Euch ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!