SRT19 Schottland Roadtrip 2019 – Speyside, Skye und Dornoch

SRT19 – Dieses Jahr habe ich mich mit zwei Freunden in Dufftown für das zwanzigste Spirit of Speyside Whisky Festival verabredet. Im Anschluss noch zwei weitere Etappen alleine: Skye und Dornoch. Etwas weniger Natur als letztes Jahr, aber dafür wieder mehr Destillerien. 15 Touren sind es am Ende geworden und viel Sonnenschein.

Eine Motivation für meine Schottlandreisen und für diesen Blog ist recht trivial: Ich besuche gerne Destillerien und besichtige sie von innen, um sie zu fotografieren. Viele Destillerien erlauben das Fotografieren nicht (mehr). Darum frage ich alle Touren im Vorfeld an und hole mir eine entsprechende Erlaubnis, wo es notwendig ist. Und wenn ich die Erlaubnis nicht bekomme, besuche ich die Destillerie nicht.

Dieses Jahr konnte ich während des SRT19 mehrere Destillerien besuchen, die nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind, aber für das SoSWF eben dies ermöglichen und man in der Regel auch fotografieren darf. Diageo ist mit dem Fotoverbot deutlich entspannter geworden und so war dies bei Talisker kein Problem mehr und auch bei Clynelish wird es bald (ohne Sondererlaubnis) möglich sein. Mortlach hat das erste Mal seit langem eine bezahlbare Tour angeboten und viele weitere.

SRT19 – Stationen meiner Reise

Für einen ersten Überblick hier die Stationen meiner Reise:

Teil 1: Spirit of Speyside Whisky Festival (SoSWF)

  • Privattour Benromach mit Keith Cruickshank 
  • Tasting: Mortlach Drams Old vs New
  • Brown Vats: Creating a washback
  • SMWS: A Tale of Three Monkeys
  • Opening Ceilidh 
  • Ballantine’s Malts Tour of 3 distilleries (Glentauchers, Miltonduff & Glenburgie)
  • Mortlach Distillery Tour
  • Whisky & BBQ Meat Feast – The Mash Tun
  • Dailuaine Distillery Tour
  • If Glen Moray did World Cups….
  • Music, Food and Drams @ Glenfiddich – The Malt Barn
  • Benrinnes Distillery Tour
  • Whisky Tasting: Old & Rare
  • Malt Alchemy Tour bei BenRiach mit Stewart Buchanan
  • The Macallan Six Pillars Tour

Teil 2: Skye & Raasay – Natur, Touristen und 3 Destillerien 

Teil 3: Ein paar ausstehende Besuche der NC500

Hinweis: für meine Destillerie-Besuche folgt noch ein detaillierter Bericht. Diese werde ich dann hier verlinken.

Wer jetzt noch mehr zu meiner Reise erfahren möchte, bekommt hier einen Überblick. Ich habe versucht, mich kurz zu fassen.

Teil 1: SoSWF – Destillerietouren

Im Rahmen des Spirit of Speyside Whisky Festival (SoSWF) habe ich einige Destillerietouren gebucht.

Privattour Benromach mit Keith Cruickshank

Ich war bereits mehrfach bei Benromach, aber fotografieren durfte ich bisher nie. Dieses Jahr hat es mir die Destillerie ermöglicht, und der Distillery Manager Keith Cruickshank hat sich extra Zeit genommen, mich persönlich herumzuführen. Damit ich diesen Termin wahrnehmen konnte, musste ich zwar eine bereits gebuchte Tour stornieren, aber das war es mir wert. MEHR DETAILS UND BILDER

3225
3226
3227

Ballantine’s Malts Tour of 3 distilleries (Glentauchers, Miltonduff & Glenburgie)

Der meistverkaufte Blended Whisky von Chivas ist Ballantine’s. Die drei “Lead-Malts” kommen von Glentauchers, Miltonduff und Glenburgie. Alle drei Destillerien sind nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Zusammen mit Ken Lindsay sind wir mit dem Bus gefahren, konnten uns bei den drei Destillerien umschauen, fotografieren und die Single Malts probieren. Tolle Tour! MEHR DETAILS UND BILDER

3228
3229
3230

Mortlach Distillery Tour

Mortlach Distillery

Mortlach stand schon lange auf meiner Liste der Destillerien, die ich unbedingt besuchen will. Alle Mühen, die Genehmigung zu erhalten, waren bisher vergebens. Dank des Festivals ist es mir dieses Jahr aber gelungen. Donald Colville hat uns durch die Destillerie geführt und uns die 2,8-fache Destillation erklärt an der die “Wee Witchie” maßgeblich beteiligt ist. Zum Schluss durften wir nicht nur die drei aktuellen Standard-Abfüllungen (12/16/20), sondern auch den 14-jährigen für den Travel Retail und die “bottle your own” aus dem Fass im Lagerhaus probieren. MEHR DETAILS UND BILDER

Dailuaine Distillery Tour

Dailuaine Distillery

Eine weitere meiner Lieblingsdestillerien, die kein Besucherzentrum hat. Herumgeführt hat uns der Distillery Manager Archie Gillies. Die alten Malting Floors werden nicht mehr genutzt und sind auch nicht im besten Zustand, aber wir dürfen sie trotzdem sehen. Hier fällt mir das erste Mal das “doppelte Schlüssel” System auf. Auch die Kondensatoren sehen wir aus nächster Nähe. Und im Feints Receiver dürfen wir eine Probe der abgelagerten Öle nehmen. Eine sehr interessante Tour, die mit einem Tasting abgeschlossen wurde. MEHR DETAILS UND BILDER

Benrinnes Distillery Tour

Benrinnes Distillery

Auch bei Benrinnes kann man normalerweise keine Touren machen. Wir gehen nach ganz oben und stehen auf den Malt Bins. Von hier oben gibt es einen herrlichen Blick. Erst vor wenigen Jahren hat man hier die alten Saladin Boxes wiederentdeckt, denn der Bereich des Gebäudes war schon seit vielen Jahren in Vergessenheit geraten. Und auch diese dürfen wir sehen. Andy Hitchcocks öffnet für uns viele Klappen und gewährt uns viele Einblicke. Sehr gelungene Tour! MEHR DETAILS UND BILDER

Malt Alchemy Tour bei BenRiach mit Stewart Buchanan

BenRiach Distillery

Bei BenRiach habe ich mich bereits 2015 im Lager umschauen dürfen, aber eine Tour habe ich damals nicht gemacht. Dieses Mal hat es auch nur für eine 3/4-Tour gereicht, aber ich konnte mir die Führung von Stewart nicht entgehen lassen. Stewart hatte viel zu erzählen und auf dem Malting Floor, der in Benutzung ist, durfte ich mich auch umschauen. Tolle Tour. MEHR DETAILS UND BILDER

The Macallan Six Pillars Tour

Macallan Distillery

Die Einheimischen nennen die neue, riesige Destillerie unter ihren Grashügeln liebevoll “Teletubbie-Land”. Ich bin durch viele Erzählungen vorbelastet, aber ich wollte es unbedingt selber sehen und muss sagen: riesig, eindrucksvoll und ja, ein wenig Disney-Land ist auch dabei. Während des Festivals gab es für sehr kleines Geld ein sehr hochwertiges Tasting noch oben drauf. Das hat nicht mehr viel mit der alten Destillerie zu tun, ist aber sehr eindrucksvoll. MEHR DETAILS UND BILDER

Teil 1: SoSWF – Sonstige Events

Tasting: Mortlach Drams Old vs New

Als Mortlach Fan kann ich mir das nicht entgehen lassen: Drei Mortlachs treten gegen die drei Neuen aus der Standard-Range an. Der “alte” 12yo gegen den Neuen, der Flora & Fauna gegen den neuen 16yo und der G&M 21yo gegen den neuen 20yo. Zusammengefasst: die Neuen sind besser als ich dachte. Beim 12yo ist der Neue mein Favorit, beim 16yo kommt es darauf an, ob man das “dreckige” Maschinenöl vom Flora & Fauna mag, denn der 16yo ist “weichgespült” und bei der dritten Paarung hat für mich der 21-jährige von G&M die Nase leicht vorne. Übrigens: wir haben die Paarungen blind verkostet und haben uns vorher festgelegt, welcher uns besser gefällt.

3248
3249
3250

Brown’s Vats: Creating a washback

Habt Ihr schon einmal gesehen, wie ein Washback hergestellt wird? Nun per Video habe ich schon mal beobachtet wie ein solches im Zeitraffer zusammengesetzt wird, aber nicht wie die Vorbereitungen erfolgen. Und Brown Vats sitzt im Zentrum von Dufftown. Das ist mir bisher noch nie aufgefallen. Hier bekommt man auch tolle Dinge aus alten Washbacks (z.B. Gartenbänke, Tische, usw.). Interessante Tour und die modernste Maschine, die viel Arbeit spart, kommt aus Deutschland – mit deutschem Handbuch.

3236
3237