Ardbeg Day (Night) 2016 in Hamburg!

Das sind ja mal fantastische Neuheiten. Für mich zumindest, denn ich schaffe es dieses Jahr nicht nach Islay, um den Ardbeg Day (dieses Mal „Night“) gebührend zu feiern. Bis heute hat Ardbeg nicht verraten, wo der (oder die) deutsche(n) Ardbeg Day(s) stattfinden werden. Seit heute steht fest: nur in Hamburg!

Ardbeg NIGHT in Hamburg

  • Wo: Aufgrund der speziellen „Anlieferung“ über den Seeweg befinden wir uns in diesem Jahr in Küstennähe – sprich: in Hamburg. Und wo genau? Auf dem Stückgutfrachter Cap San Diego.
  • Tickets: Gibt es ab sofort. Auf der Ardbeg-Seite, Ardbeg Day, Hamburg, Tickets buchen
  • Zusammenfassung: 28. Mai 2016 von 18.00 bis 23.00 Uhr in Hamburg. Einlass ab 18 Jahren. Tickets können ab dem 28. April auf der Ardbeg Website erworben werden, Kosten für 1 Person: 106.- EUR (inklusive einer Flasche Ardbeg Dark Cove). Maximal 2 Tickets pro Person. Ca. 500 Tickets.

Ardbeg Dark Cove

Der Ardbeg Dark Cove wird mit 46,5% Vol. Alkohol abgefüllt und ist ab dem 28. Mai 2016 ab 18:00 Uhr bei teilnehmenden Ardbeg Embassies erhältlich, ab dem 6. Juni 2016 im ausgewählten Fachhandel. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 84,00 €.

(Pressemitteilung, Ardbeg)

Ardbeg erinnert an seine finstere Vergangenheit bei der Ardbeg Nacht

München, 28. April 2016. Ardbegs Heimat hat eine dunkle Vergangenheit: Vor Jahrhunderten schmuggelten die Inselbewohner den Whisky nächtens von den Felsen der Ardbeg Cove zu pechschwarz bemalten Booten, mit denen er zum schottischen Festland auf wundersame Weise gelangte. Dieser dunkle Teil der Geschichte lebt in diesem Jahr erneut auf, wenn im Rahmen des jährlichen Islay Whiskyfestivals der Ardbeg Day am 28. Mai 2016 zur Ardbeg Night wird. In Deutschland steht der kräftig-getorfte Single Malt Whisky in Hamburg im Mittelpunkt: Über 500 Mitglieder des Ardbeg Committees treffen sich auf dem Stückgutfrachter Cap San Diego im Hamburger Hafen. Höhepunkt des Abends wird die gemeinsame Erstverkostung der diesjährigen limitierten Sonderabfüllung Ardbeg Dark Cove sein.

Neben Hamburg finden auch auf der schottischen Insel Islay und in vielen Städten der Welt Ardbeg Nächte statt – im vergangenen Jahr versammelten sich insgesamt 15.000 Teilnehmer. Manche der Veranstaltungen sind in geheimen und mysteriösen Orten geplant, wo das Ardbeg Committee und dessen Freunde Schmuggelgeschichten hören und eine Nacht lang ihre Lieblingsdestillerie feiern.

Michael Heads, Ardbeg Destillerie Manager und Vorsitzender des Committees sagt: „Whisky zu destillieren und anschließend zu schmuggeln war einst weit verbreitet auf Islay. Und bevor Ardbeg offiziell gegründet wurde, dienten die Inselklippen als besonders berüchtigte Verstecke für Schmuggler“. Nähere Details zum Ticketkauf für die Ardbeg Nacht erhalten die Ardbeg Committee-Mitglieder per Email-Newsletter und über den deutschsprachigen Twitteraccount @Ardbeg_de.