Fake News: Whisky von Aldi gehört zu den besten der Welt

Der Aufmacher der Welt „15-Euro-Whisky von Aldi gehört zu den besten der Welt“ von Daniel Wetzel und einigen anderen Zeitungen sorgt dafür, dass ich selbst von Nicht-Whisky-Trinkern darauf angesprochen werde. Die Nachricht über den 8-jährigen BLENDED Whisky Highland Black schlägt so hohe Wellen, dass der Chairman, der für diese Wertung zuständig war, sich selbst dazu geäußert hat….

The Scotch Whisky Master

Hintergrund ist die Veröffentlichung der Ergebnisse der The Scotch Whisky Masters 2018. Ein Wettbewerb, bei dem in Blindverkostungen in verschiedenen Kategorien, Scotch Whisky bewertet wird. Ich berichte schon lange nicht mehr über einzelne Auszeichnungen, sondern über den gesamten Wettbewerb. Bei solchen Wettbewerben geht es meistens um Auszeichnungen mit denen Hersteller ihre Produkte schmücken können. Wie auch bei anderen Produkten, sollte man sich aber mit dem Wettbewerb und den Ergebnissen auseinandersetzen und nicht blind auf „Gold“ vertrauen. Ich persönlich halte sowieso nichts von „der beste Whisky“, denn wir haben alle unterschiedliche Geschmäcker und es gibt viel zu viele Whiskys – vor allem auch solche, die in keinem dieser Wettbewerbe verkostet werden.

Ist der Highland Black einer der besten der Welt?

Aber nun zum Highland Black von Aldi. Hier wurde wohl auf Basis einer der üblichen Pressemitteilungen ein Aufreißer für Auflage formuliert. Bei vielen dieser Wettbewerbe tauchen Produkte von Discountern auf und gewinnen dabei auch Auszeichnungen. Für mich bedeutet das nur, dass ein Produkt nicht unbedingt teuer sein muss, um zu gefallen.

Die beste Zusammenfassung des Sachverhalts kommt von Billy Abbott, der den Vorsitz über das Tasting Panel hatte: Is Aldi Highland Black 8 Year Old the best whisky in the world?

Billy Abbott darin: „Now, please stop posting links to ‘Is Aldi Highland Black is the best whisky in the world?’ articles on Facebook. No one said that.

In Kürze:

  • Es gab 3 Gold-Medaillen in der Kategorie „Age statement Blends up to 12 years“
  • Die Top-Platzierung ist MASTER, danach kommt GOLD und dann SILBER – schlechtere Bewertungen gibt es hier nicht. Bei manchen Awards gibt es auch Bronze.
  • Der Whisky wurde nur gegen eine limitierte Anzahl weiterer Blends in dieser Kategorie verkostet – nicht gegen alle möglichen

Übrigens: beim IWSC 2016 und der International Spirits Challenge 2017 hat die Abfüllung jeweils Silber geholt.

Fazit

Ursprünglich wollte ich das Thema einfach ignorieren, aber Billys Artikel hat mich dann doch dazu verleitet, Klartext zu sprechen. Wie auch bei allen anderen mit Zertifikaten und Medaillen beworbenen Produkten (nicht nur Whiskys): informiert Euch, nehmt das als Anregung ein solches Produkt zu probieren, aber lasst Euch nicht durch Aufreißer-Artikel zu solchen Äußerungen wie „Bester Whisky der Welt“ hinreißen. Den gibt es nicht – höchstens den besten, den Ihr jemals getrunken habt….

Also: weiterhin viel Spaß auf der Suche nach Eurem „Besten Whisky der Welt“!