Spirit of Speyside Roadtrip – ein Vorgeschmack auf das Festival 2015

Die Region Speyside ist vielen Whiskykennern ein Begriff. In den Tälern entlang des Flusses Spey herrscht eine sehr hohe Dichte an Destillerien. In sechs Monaten findet bereits das nächste Spirit of Speyside Whisky Festival (SOSWF) statt. Dieses Festival zieht viele Whiskyliebhaber aus der ganzen Welt an, entweder kombiniert mit einer Schottlandrundreise, der Whiskyschule oder einfach nur pur – das Festival ist eine Reise wert. In diesen wenigen Tagen im Jahr ist vieles anders. So öffnen Destillerien ihre Tore, die man in der restlichen Zeit nicht besuchen kann. Seit letztem Jahr gibt es auch Sessions, die hauptsächlich in den Abendstunden eine Möglichkeit bieten, die Erlebnisse des Tages angenehm ausklingen zu lassen.

Auf Einladung des SOSWF hatte ich die Möglichkeit vom 24.-27.10.2014 der Speyside einen Besuch abzustatten. Die Reise war inklusive Fahrer komplett organisiert und so konnten einige Journalisten und Blogger die für nächstes Jahr geplanten Events ganz entspannt kennenlernen bzw. vorab ausprobieren. Das Festival wird im nächsten Jahr im Fokus von „Year of Food & Drink 2015“ stehen, d.h. vor allem die Kombination von Whisky und Essen wird thematisch von etlichen Events aufgegriffen.

Tag 1: Freitag

Tag 2: Samstag

Tag 3: Sonntag

Tag 4: Montag

  • Cardhu Distillery: Warehouse-Tasting und „Creating your own blend“
  • Speyside Cooperage: Blick hinter die Kulissen (hier ein kleines Zeitraffer-Video)

Ich werde zu den Events und Eindrücken noch weitere Artikel verfassen, um Euch einen besseren Eindruck zu geben (Ihr findet diese in der Liste verlinkt). Vorab möchte ich festhalten, dass wir in diesen vier Tagen Schottland (wie immer) von seiner besten Seite kennenlernen durften. Das Wetter war wechselhaft, aber größtenteils trocken, die Menschen sehr freundlich, die Landschaft einfach nur atemberaubend (vor allem wenn die Sonne durch dicke Wolken Hotspots setzte). Die Reise war sehr angenehm, denn ich musste zum ersten Mal nicht selber Auto fahren, sondern durfte selber probieren. Dies ist eine neue Erfahrung, an die ich mich gewöhnen könnte. Wir haben sehr große (The Glenlivet) und sehr kleine (Ballindalloch) Destillerien besucht. Betrieben werden diese von großen Konzernen (PernodRicard, Diageo) oder befinden sich im Familienbesitz. Einige zeigen sich sehr technisch, andere dagegen traditionell. Was mich vor allem aber beeindruckt hat war das durchweg sehr gute Essen. Bei den Events im nächsten Jahr werden lokale Produkte im Vordergrund stehen und so waren alle Lebensmittel aus der Region bzw. aus Schottland. Hergestellt von kleinen Betrieben oder bekannten schottischen Konzernen.

In nur vier Tagen so viele Events unterzubringen ist nicht einfach – alle Achtung. Unsere Reise war sehr gut vorbereitet, wir hatten einen Fahrer und bei den Events hat man notfalls auf uns gewartet. Was ich damit sagen will: Vorsicht bei der Planung! Man darf bei der Planung für nächstes Jahr trotz der Nähe der einzelnen Events die Fahrzeiten nicht unterschätzen. Auch muss für die Reise ein geeignetes Transportmittel gefunden werden. Das SOSWF hat für nächstes Jahr wieder alle Hände voll zu tun, für uns geeignete Transportmöglichkeiten zu organisieren, denn einen öffentlichen Personennahverkehr gibt es hier in der Region, mit einer für das Festival geeigneten Taktung, nicht.

Wir waren die drei Nächte im Knockomie Hotel in Forres untergebracht und hatten dort neben sehr schönen Zimmern und ausgezeichnetem Frühstück auch ein sehr schönes Dinner zusammen mit den Eigentümern Penny und Gavin Ellis (beides ehemalige Direktoren des Festivals). Gesprochen haben wir vom SOSWF unter anderem mit dem Vorsitzenden James Campbell (Partner Johnston & Carmichael) sowie den Direktoren Laura Sharp (Brand Home Manager, Diageo), Ann Miller (International Brand Ambassador, Chivas Brothers), Neil Urquhart (Director, Logistics and Facilities, Gordon & MacPhail) und Paul Rollo (Director, The Drouthy Cobbler, Elgin). Begleitet hat uns auf den meisten der Events die neue Adminstratorin des Festival: Pery Zakeri. Wir hatten auch die Möglichkeit mit vielen der „fleissigen Engel“ des Festivals zu sprechen und uns von Ihrer Leidenschaft anstecken zu lassen.

Das Spirit of Speyside Whisky Festival wird nächstes Jahr vom 30.04.-04-05.2015 stattfinden. Bei der Suche nach Unterkünften, Events und vielem Weiteren ist die offizielle Homepage des Festivals ein guter Start. Hier können ab Ende Januar 2015 auch die Events gebucht werden. Einige Zeit vorher werden diese bereits verfügbar (aber noch nicht buchbar) sein. Dann gilt es die passenden Events an den richtigen Orten zu finden, die Flüge zu buchen (z.B. nach Aberdeen oder Inverness oder die Überfahrt mit der Fähre z.B. nach Newcastle upon Tyne) und alles weitere. Und wer schon sicher ist, dass er das Festival 2015 besuchen möchte, sollte sich jetzt bereits um Unterkünfte kümmern, denn sonst werden die „Zentren“ (Aberlour, Dufftown, Keith, Craigellachie oder weiter weg auch Elgin und Grantown on Spey) für den Besuch keine freien Unterkünfte mehr haben. Bei den begehrten Unterkünften muss man teilweise ein Jahr im Voraus buchen.

Zu guter Letzt: Herzlichen Glückwunsch zur Verleihung des „Scottish Event Awards – Best Traditional Event 2014“.

SOSWF - Roadtrip 2014 - Überblick

Pressetrip für das Spirit of Speyside Whisky Festival 2015
The Glenlivet - im Warehouse
Gordon & MacPhail Tasting
Benromach Tasting
Zimmer im Knockomie Hotel
The Royal Hotel
The Glenlivet Hill Trek - Gipfel Dram
The Glenlivet Hill Trek
Glenlivet Hill Trek - Pery Zakeri
Glenlivet Hill Trek
The Glenlivet - Tasting
The Glenlivet - Dram im Warehouse
Ballindalloch Distillery Rundgang
Ballindalloch Distillery Stillhouse
The Whisky Shop Dufftown
The Drouthy Cobbler
Cardhu Warehouse No. 7
Cardhu Warehouse No. 7 - dreierlei
Cardhu Nosing Room
Speyside Cooperage
Speyside Cooperage - bei den Fassmachern
Scottish Event Awards

 

Falls Ihr Euch einen Überblick der verschiedenen Stationen machen wollt, könnt Ihr hier einen Blick auf die Karte werfen.

 

Mir hat diese Reise sehr gut gefallen. Vielen Dank an das Festival für dieses fantastische Erlebnis! Ich freue mich auf nächstes Jahr und die spannenden Events, die uns erwarten.

Der offizielle Twitter-Account des SOSWF lautet @spirit_speyside und auf Facebook findet Ihr das Festival ebenfalls: https://www.facebook.com/WhiskyFestival/info.