NdW 44|17: anCnoc Peatheart, Spirit & Cask Range, Glenglassaugh, Balvenie, SMWS

Auch diese Woche sind ein paar neue Abfüllungen dabei. Von anCnoc (Knockdhu) gibt es einen neuen torfigen mit 40ppm: Peatheart. In der Spirit & Cask Range von Whiskymax gibt es vier neue Abfüllungen. Glenglassaugh bringt das erste Mal überhaupt Wood Finishes auf den Markt und dann gleich vier davon. Balvenie macht mit Batch 4 weiter in der Tun 1509 Reihe. Und die SMWS stellt das November Outturn vor.

  • anCnoc, Peatheart, 46%, vermutlich um die 60.- EUR
  • Spirit & Cask Range, 4 neue Abfüllungen
  • Glenglassaugh mit vier Wood Finishes, alle ncf, nca:
    • Peated Virgin Oak Wood Finish, 46%
    • Pedro Ximenez Sherry Wood Finish, 46%
    • Peated Port Wood Finish, 46%
    • Port Wood Finish, 46%
  • Balvenie, Tun 1509 – Batch 4, ncf, 51.7%, 333 Flaschen für D, UVP 329.- EUR
  • SMWS, November Outturn

ncf = no chill-filtration (keine Kältefiltration), nca = no color added (ohne Zusatz von Zuckerkulör)

Weitere Infos & Tasting Notes

Peatheart

Der Peatheart ist der neue in der torfigen Reihe von anCnoc (Destillerie ist Knockdhu). Falls Ihr mal in der Gegend seid, unbedingt vorbeischauen: Knockdhu – ein ganz besonderes Highlight meiner Reise.

Offizielle Tasting Notes

  • Colour: Pale amber
  • Nose: An initial smoky burst surrenders to a surge of fruitiness. Ripe pears and the citrus notes of apples and limes with just a touch of tobacco in the background. The nose is balanced yet an undeniable smoky sweetness prevails.
  • Taste: Smoke laced with leather and sweet stewed apples. Chocolate is there too, perfectly complemented by sweet vanilla and zesty lemon. The finish has a lingering warmth with a floral smokiness.

Spirit & Cask Range

Die vier neuen Abfüllungen werden ab Ende 45 verfügbar sein:

  • Aultmore, 2010, Sherry Finish, 46%
  • Dailuaine, 2009, Marsala Finish, 48%
  • Dufftown, 2008, Sherry Finish, 46%
  • Secret Orkney, 2005, Peated, 57,5%

Glenglassaugh – vier neue Finishes

Glenglassaugh hat bisher noch keine Finishes auf den Markt gebracht. Diese vier sind die Premiere. Erst seit 2008 ist die Destillerie wieder aktiv. Zusammen mit BenRiach und Glendronach ist sie seit April 2016 im Besitz von Brown-Forman (siehe hier). Rachel Barrie von Beam Suntory im Februar 2017 als Master Blender gewinnen (siehe hier).

Das ist die erste große Änderung bei den Abfüllungen von Rachel. Das sagt Rachel zu den neuen Abfüllungen: “The release of Glenglassaugh’s first ever Wood Finish range marks a new chapter for this elemental distillery. As surf crashes on Sandend Bay and invigorating North Sea air passes through our warehouses, Glenglassaugh matures first in American ex bourbon casks, before changing course in either Virgin Oak, Pedro Ximenez or Port wood, on a voyage shaped by the sea.

Glenglassaugh – Peated Virgin Oak Wood Finish

The sweet earthiness of our coastal peated spirit is brought to life in Peated Virgin Oak Wood Finish. During nishing in American Virgin Oak casks, Glenglassaugh is shaped by intense notes of candy and fresh spice, as if a sweet shop by the beach, spiced by land and sea.

Offizielle Tasting Notes

  • Colour: Antique gold.
  • Nose:Creamy vanilla with toasted oak spice ows over candy store confectionery and crisp
    freshly peated barley.
  • Palate: Crisp oak and hints of candied ginger, boiled sweets and brittle toffee, all surrounded by the most deliciously sweet peat smoke.

Glenglassaugh – Pedro Ximenez Sherry Wood Finish

The luscious sweetness of our full-bodied spirit is intensi ed in Pedro Ximenez sherry wood nish. Known as the ‘King of sherries’, PX is a sweet, dessert sherry, made by the sun-dried PX grape, known for its unctuous raisiny character. During nishing, the PX cask imbues Glenglassaugh with sun-dried warmth, reminiscent of a richly baked fruit dessert, spiced by the sea.

Offizielle Tasting Notes

  • Colour: Harvest gold.
  • Nose: Loaded with creamy vanilla and hints of white pepper over caramelised orchard fruits.
  • Palate: A dusting of vanilla-infused Demerara sugar over pear tarte Tatin, nished with a cedar wood spice and rich, sweet barley.

Glenglassaugh – Peated Port Wood Finish

Glenglassaugh’s waves of fruit and smoke are ampli ed in Peated Port Wood Finish. Whilst nishing in ruby Port pipes, the open structure of the oak brings waves of velvet tannins and peppered dark fruit, reminiscent of Winter berries by an open re, kissed by the sea.

Offizielle Tasting Notes

  • Colour: Rose gold.
  • Nose: Heather honey drizzled over a medley of fresh red fruits, all backed by intriguing waves of sweet peat smoke.
  • Palate: Delicious wild red berry compote and clotted cream balanced by a hint of cracked black pepper, surrounded by a fantastic sweet camp re peat note.

Glenglassaugh – Port Wood Finish

The elemental freshness of our coastal spirit is invigorated in Glenglassaugh Port Wood nish. Whilst nishing in ruby Port pipes, the oak’s open structure combines with the in uence of the sea, as waves of dark fruit ebb in synchrony with fresh mint and fruit zest. For a moment, you may nd yourself picking berries in a herb garden, enlivened by the sea.

Offizielle Tasting Notes

  • Colour: Pure copper.
  • Nose: Delightful aromas of brittle toffee, blueberries and a touch of garden mint. Gentle allspice adds a delicate warmth to the nose.
  • Palate: Vibrant pink grapefruit and blood orange give a fantastic fresh, zest character. A slight herbal oak background leads to stewed barley in the long, crisp nish.

Balvenie

David Stewart MBE sagt zum The Balvenie Tun 1509 Batch 4: „Die Lagerung von Whisky ist ein einzigarti- ger und auch sehr spannender Teil meiner täglichen Arbeit als Malt Master. The Balvenie Tun 1509 Batch 4 ist ein perfektes Beispiel dafür, wie die Zusammenführung verschiedener Fässer einen außergewöhnlichen neuen Charakter und höchste Qualität schaffen kann. Wir haben sowohl traditionelle als auch Sherry-Fässer ausgewählt und so eine komplexe und vollmundige Variante von The Balvenie geschaffen. Diese Abfüllung vereint malzige, süße Vanille, gefolgt von tiefen Honignoten und satten getrockneten Früchten, Zimt und würzigem Ingwer. Ich war hocherfreut über die positiven Reaktionen der Whisky-Kritiker auf die vorange- gangenen Batches und bin mir sicher, dass auch Batch 4 großen Anklang finden wird.

Und ein wenig Einblick zu den Fässern gibt die Pressemitteilung ebenfalls: „Für Batch 4 der Tun 1509-Reihe führte David Stewart den Inhalt von insgesamt 23 edlen Fässern in einem großen und in seiner Art unvergleichlichen Vermählungsfass zusammen, dem Tun-Eichenfass, das im Warehouse 24 der Destillerie steht. Um genau diese 23 Fässer auszuwählen, darunter 13 traditionelle Whisky- und 10 Sherry-Fässer, durchforschte er das Warehouse 24, das Heiligtum der Destillerie, wo zahlreiche Fässer edlen Single Malts lagern.

Offizielle Tasting Notes

  • Duft: Köstlich malzig, süß, nach Toffee und Vanille. Vielschichtig, mit Honig und Zitrusnoten, die in milde Eichenwürze münden.
  • Geschmack: Süß nach Sirup mit üppigen, malzigen Noten und intensivem Honig. Die anfängliche Süße entwickelt sich allmählich zu einem tiefen, satten Eichenaroma mit Noten von getrockneten Früchten, Zimt und der Würze von Ingwer.
  • Im Abgang ist dieser Single Malt luxuriös mit anhaltendem Geschmack nach Honig, edler Würze und einer Eichennote.

SMWS

Die meisten der vorgestellten neuen Abfüllungen sind bereits schon wieder vergriffen, deshalb spare ich mir heute das Auflisten der Neuvorstellungen. Wenn ihr sie nachlesen wollt, gibt es zwischenzeitlich eine Online-Ausgabe des Outturn Magazins (auch auf deutsch): flipsnack.com/thesmws/.