NdW 7|19: St. Kilian, Springbank, Longrow, Kilkerran, Glen Scotia, Big Peat, Penderyn

Whisky Neuerscheinungen 7|19: Bei St. Kilian durften fünf Fans das Batch 7 aussuchen. Springbank bringt Neuauflagen vom 25-jährigen, vom Longrow und dem Kilkerran 12. Bei Glen Scotia gibt es eine Sonderabfüllung nur für Deutschland. Der Big Peat feiert 10-jähriges Jubiläum. Und bei Penderyn wird der Rich Oak in die „Golden Range“ aufgenommen.

  • St. Kilian, Batch 7, Fassgelagerter Malzbrand, 44%, 4.600 Flaschen, 0.35l, UVP 22.90 EUR
  • Springbank, 25yo, 46%, neues Batch, ca. 430.- EUR
  • Longrow, RED, 11yo, Pinot Noir Cask matured, 55,9%, ca. 80.- EUR
  • Kilkerran, 12yo, 46%, Batch 2019, ca. 49.- EUR
  • Glen Scotia, Vintage 2000, 46%, exkl. für Deutschland, Release No.1, ncf, nca, ca. 89.- EUR
  • Big Peat, 10yo, Limited Edtion, 46%, Blended Malt, 5.100 Flaschen, ncf, nca, UVP 64.99 EUR
  • Penderyn, Rich Oak, Gold Range, 46%, ca. 80.- EUR

ncf = no chill-filtration (keine Kältefiltration), nca = no color added (ohne Zusatz von Zuckerkulör), CS = Cask Strength (Fassstärke), SC = Single Cask (Einzelfass), UVP/RRP = unverbindliche Preisempfehlung

Weitere Informationen – Whisky Neuerscheinungen 7|19

St. Kilian

Fünf Fans durften zusammen mit Master Distiller Mario Rudolf und Pat Hock die Fässer für das Batch 7 aussuchen. In der Pressemitteilung erfährt man ein wenig mehr: „Für Batch 7 des Spirit of St. Kilian wählten die „Lucky Seven“ eine aufregende Kombination von Bourbon, Sherry und Virgin Oak Casks aus. Entstanden ist ein fruchtig-vollmundiger und zugleich sehr komplexer Malzbrand mit Aromen reifer Äpfel und süßer Vanille, Butterscotch und würziger Eiche – und zugleich ein spannender Ausblick auf die zukünftigen Whiskys von St. Kilian, die ab Mai dieses Jahres erscheinen. Die geschmackliche Basis schaffen amerikanische Bourbon- Fässer. Sie verleihen dem Spirit typische Noten von Vanille und Butterscotch. Spanische Sherryfässer sorgen für reife Fruchtaromen mit Eindrücken von Sultaninen und Kakao. Und Virgin Oak Casks aus frischer amerikanischer Weißeiche bringen würzige Holznoten ins Spiel – sie runden den Spirit harmonisch ab.

Offizielle Tasting Notes

  • Farbe: Goldener Honig
  • Geruch: Batch 7 startet sanft mit süßen Gartenfrüchten und warmem, geröstetem Malz im Glas. Für geduldige Genießer folgen nach ein paar Minuten Schoko-Rosinen, Butterkaramell-Popcorn, Vanille und feine Holznoten.
  • Gaumen: Cremig und vollmundig geht es am Gaumen los mit reifen Äpfel und Birnen, süßer Vanille und einem kleinen Stück frisch gebackenem Banana Bread. Dann entfalten sich kräftig-fruchtige Aromen von Sherry, Sultaninen und Butterscotch. Im Schlussakt spielen feine Eichennoten und eine dezente Würze zusammen.
  • Nachklang: Der Nachklang ist lang und sorgt mit fruchtigen Akzenten, Noten von Apfelmus, weißem Pfeffer und Eiche für ein süß-würziges Finale.

Springbank – Offizielle Tasting Notes

  • NOSE: Initially parma violets and rhubarb. Barbecued meats and sugar cane molasses follow alongside tropical fruits and olo- roso sherry notes.
  • PALATE: Maturity and complexity at its best. A perfect balance of sherry and rum casks married in harmony. As it breathes; cured meat notes with a presence of tropical fruits and muscat wine.
  • FINISH: Oh, yes, it’s definitely a true Springbank with coastal and earthy/musty dunnage ware- house notes, with sugary molas- ses in the finish.

Longrow – Offizielle Tasting Notes

  • NOSE: Creamy, red apples. Homemade rhubarb crumble with lots of confectionary notes. Red liquorice and maraschino cherries.
  • PALATE: Delicate, soft and smooth. A perfect balance of Pinot Noir wine & Longrow. Red fruits, raspberry jam and cran- berry. This is followed by burnt embers and tobacco leaf with hints of smoke.
  • FINISH: More of the Longrow characteristics; creamy, smoky, sultanas and some nuttiness.

Kilkerran – Offizielle Tasting Notes

  • NOSE: oak notes are dominant, followed by toasted marshmal- lows and dried fruit pudding, as well as cherries, marzipan and a hint of peat.
  • TASTE: initially fruity with citrus notes and orange peel, after this vanilla, butterscotch, honey- comb and digestive biscuits can all be tasted and enjoyed.
  • FINISH: velvet and smooth with lemon meringue, to conclude, there’s an oiliness and salti- ness that you’d expect from a Campbeltown dram.

Glen Scotia

Aus der Pressemitteilung: „Die Glen Scotia Distillery gehört bekanntlich neben Springbank mit Longrow & Hazelburn sowie Kilkerran zu den letzten drei Brennereien aus der Region Campbeltown. Dabei produzierte Glen Scotia in ihrer Historie, wie für die Halbinsel Kintyre typisch, seit jeher getorfte wie ungetorfte Single Malts. In Zusammenarbeit mit der Brennerei wurde der limitierte 2000er Vintage Release No. 1 entwickelt, eine Campbeltown Rarität. Diese Landmark-Series wird die Wahrzeichen der Halbinsel Kintyre vorstellen und steht für die Fruchtaromen Glen Scotias.

Big Peat

Fred Laing, Chairman von Douglas Laing und bester Freund von Big Peat, stellt die 10-jährige Jubiläumsausgabe vor: „2009 habe ich mir einen lebhaften Ileach-Fischer ausgedacht, der später Big Peat werden sollte. Eine Marke die ungeahnte Erfolge erzielte und welche nach und nach durch Scallywag, Timorous Beastie, Rock Oyster, The Epicurean und The Gauldrons ergänzt wurde, um schließlich zu dem zu werden was wir so bescheiden unsere „Remarkable Regional Malts“ nennen. Die ultimative Destillation der schottischen Malt Whisky Regionen. Ich freue mich, dass Big Peat weiter wächst und dass er eine so treue Fangemeinde auf der ganzen Welt entwickelt hat – diese besondere Abfüllung ist eine angemessene Hommage an ihn!

Offizielle Tasting Notes

  • Nase: Torfrauch, feuchtes Laub zusammen mit einer pfeffrigen Wärme.
  • Gaumen: Geräucherte Gerste, Asche und kräftige maritime Noten die von einer ledrigen Süße umspielt werden.
  • Abgang: Lang mit feinem Speck, Tabak, gerösteten Marshmallows und verkohltem Holz.

Penderyn

Aus der Pressemitteilung: „Der goldene Whisky reifte in Ex-Bourbon-Fässern und bekam dann in aufbereiteten Ex- Rotweinfässern sein Finish, was ihm eine besondere Komplexität verleiht. Die Fässer, in denen der Rich Oak sein Finish erhielt, wurden dafür ausgeschabt, getoastet und nochmal verkohlt, sodass die neue, aktive Holzschicht mit dem Whisky in Kontakt ist. Dies verleiht dem Single Malt einen tropisch-fruchtigen und würzigen Charakter sowie reichhaltige, elegante Holznoten. In einer nur einstufigen Potstill-Destillation wird ein hochfeines Gerstendestillat mit über 90 % Alkohol erzeugt. Die Whiskies erlangen durch dieses Brennverfahren eine besondere Feinheit, Aromenvielfalt und Reinheit.

Offizielle Tasting Notes

  • Nase: Auf Zartbitterschokolade, Zimt und die Würze von schwarzem Pfeffer folgen üppige Aromen von Früchten wie grüner Apfel, Mango, Banane und Guave.
  • Gaumen: Reichhaltig und komplex. Die cremige Textur mit Noten von Vanille, Eiche, Zimt und einem Hauch von nussigem Toffee gibt ein angenehmes Mundgefühl.
  • Finish: Auf cremige Vanille folgt eine elegante Holzwürze, die lange anhält.