Tasting: Brothers in Malt Secret Speyside, Taraansay und Glendullan

Vom deutschen unabhängigen Abfüller Brothers in Malt (BiM) hatte ich schon lange nichts mehr im Glas. Vor Kurzem habe ich mir deshalb zwei Flaschen bestellt und drei Proben dazu bekommen. Die drei Proben nehme ich mir jetzt vor. Ein 12-jähriger Blended Malt Taraansay, ein 18-jähriger Glendullan und ein 24-jähriger von Brothers in Malt Secret Speyside. Ich bin gespannt.

Weiterlesen

Tasting: Thousand Mountains McRaven – deutscher Whisky in Fassstärke

Nun ich bin noch kein großer Fan von deutschem Whisky, denn meist ist mir das Destillat zu rein und das Fass zu würzig. Julian, Julius und Tommy von der Sauerländer Edelbrand GmbH haben aber nach Ostern einige Samples ihres Thousand Mountains McRaven in Fassstärke in Deutschland versendet und auch mich hat eines erreicht. Ich bin gespannt, ob der meine Meinung über deutschen Whisky verändert.

Weiterlesen

Tasting: Milk & Honey Elements Sherry und 2 Fassexperimente

Die israelische Milk & Honey (M&H) Destillerie hat mich bereits auf der HanseSpirit mit ihrem ersten „Classic“ überrascht. Mit nur drei Jahren hat mir der gut gefallen. Nun haben mich drei weitere Proben erreicht. Die erste Abfüllung aus der Elements Reihe (Milk & Honey Elements Sherry), eine Probe aus dem Weißwein- und eine aus dem Granatapfelweinfass. Ich bin gespannt.

Weiterlesen

15. Blind Tasting Challenge: Terroir – Waterford Single Farm Destillate

Nun, konkret habe ich die Challenge: „Der Boden macht den Unterschied! Wirklich?“ benannt, denn sonst wäre es noch offensichtlicher gewesen. Dieses Mal geht es aber tatsächlich darum, ob man einen Unterschied im New Make Spirit (Feinbrand) oder Whisky merkt, wenn die Gerste auf verschiedenen Böden angebaut wird. Ich habe das vor ein paar Jahren ausprobieren dürfen, und nun haben die Teilnehmer die gleiche Chance, denn ich habe Waterford Single Farm Destillate organisiert.

Weiterlesen

Feis Ile 2020 – es findet statt – online

Das Feis Ile 2020 wurde wie alle Großveranstaltungen abgesagt. Aber nun gibt es neue Informationen, die ein wenig hoffen lassen. Wie das Festival über Facebook verkündet hat, wird es eine Online-Version des Festivals geben. Noch gibt es keine weiteren Informationen, aber ich bin gespannt und habe mir die Zeit zwischen 22. und 31.05.2020 in meinem Kalender (wieder) markiert.

Weiterlesen