XOP – Neue Range von Douglas Laing – Xtra Old Particular

Der unabhängige Abfüller Douglas Laing hat im November eine neue Range auf den Markt gebracht: Xtra Old Particular (XOP). Seit November erscheinen in dieser Range monatlich wechselnde Einzelfassabfüllungen im Alter von 25 bis hin zu 40 Jahren.

Im November sind die folgenden vier Abfüllungen erschienen:

Vier XOP von Douglas Laing
Die ersten vier der XOP Range
  • Highland Park, 04/1989, 10/2014, 25 yo., 43.3%, 210 Flaschen, (nicht mehr verfügbar)
  • Macallan, 05/1988, 10/2014, 26 yo., 43.9%, 312 Flaschen, ca. 560.- EUR
  • Caol Ila, 01/1984, 10/2014, 30 yo., 54.7%, 258 Flaschen, ca. 350.- EUR
  • Invergordon (Single Grain), 03/1974, 10/2014,  40 yo., 47.2%, 134 Flaschen, ca. 290.- EUR

Alle vier Whiskys sind nicht kältefiltriert (no chill-filltration), ohne Zusatz von Zuckerkulör (no colouring) und in Fassstärke abgefüllt. Sehr lobenswert, aber für einen unabhängigen Abfüller gehört das schon zum guten Ton.

Tasting Notes

Auf den sehr schön gestalteten Flaschenlabel befinden sich unter anderem die Angabe zu den Fässern (Art und Nummer) und offizielle Tasting Notes.

Highland Park

  • Nose: rich vanilla, ice-cream & banoffee pie leading to sweet spices & dried apricots
  • Palate: malted barley leading to passion fruit, warm caramel & creamy coconut
  • Finish: long with sweet grist, baked bananas & candied pineapple

Macallan

  • Nose: rich honey, bourbon oak, spices, malty gristiness – dried fruit & dunnage warehouse style
  • Palate: even more honey’d – tremendously sweet – barley’d with a smack of oak & late muscovado sugar
  • Finish: all that went before neatly wrapped up in a mid / long, attractive finish

Caol Ila

  • Nose: puffs of peat smoke with soft leather, a malty sweetness, vanilla ice-cream & summer fruit salad
  • Palate: complex – a charred oak character with smoked bacon, bonfire ash & damp earth balanced by candied fruit
  • Finish: long with a distinct islay, maritime tang – salted caramel mingled with peat smoke

Invergordon

  • Nose: abundantly spiced – sweet & honey’d + a bees wax style – runs to caramel & vanilla pods
  • Palate: creamy & sweet developing to chocolate praline & mocha character + butterscotch
  • Finish: medium long & very more’ish – carrying a subtle oak quality + cedar wood & sweet tobacco

Zwischenzeitlich sind auch weitere Abfüllungen erschienen:

  • Teaninich, 1983/2014, 30 yo., 53.8%, ca. 350.- EUR
  • Blair Athol, 1989/2014, 25 yo., 49.3%, ca. 225.- EUR
  • Port Dundas, 1978/2014, 36 yo., 59.3%, ca. 280.- EUR

Und hier noch die Pressemitteilung aus dem November.

(Pressemitteilung, Bremer Spirituosen Contor)

Neue Single Cask Range von Douglas Laing: XOP – Xtra Old Particular

Bremen/Glasgow, November 2014. Mit XOP – Xtra Old Particular – bringt der unabhängige Whisky-Abfüller Douglas Laing eine neue Single Cask Range besonderer Raritäten auf den Markt. Ab sofort sind die monatlich wechselnden Einzelfassabfüllungen mit dem gereiften Alter von 25 bis zu vollen 40 Jahren für den Fachhandel und Fachgroßhandel beim Bremer Spirituosen Contor erhältlich.

Die Bezeichnung XOP – Xtra Old Particular – lässt manchen Spirituosenkenner zunächst an Cognac denken. Tatsächlich verbirgt sich hinter diesen drei Buchstaben die neue High-End-Serie mit Einzelfassabfüllungen von Douglas Laing. XOP sind gereifte Single Malt und Single Grain Whiskys aus allen Whisky-Regionen Schottlands, abgefüllt in Fassstärke, ungefärbt und ungefiltert. Anders als bei der im vergangenen Jahr eingeführten Single Cask Range Old Particular sind die jüngsten der gereiften XOP-Raritäten mindestens 25 Jahre.

Unter den ersten XOP-Einzelfassabfüllungen, die seit November erhältlich sind, befinden sich einige wahrlich außergewöhnliche Raritäten, unter anderem ein 26 Jahre alter Macallan, ein Invergordon 40 Years Old Grain und ein 30-jähriger Caol Ila.

Ein besonderes Augenmerk wurde auf die hochwertige Verpackung gelegt: Eine edle Holzkiste mit nummeriertem Zertifikat umschließt die limitierten Schätze. Je nach Herkunftsregion tragen sie unterschiedlich farbige Flaschenetiketten.

„Mit unserer XOP-Range bringen wir unsere ‚Best of the Best‘-Bestände von besonders alten und persönlich ausgewählten Einzelfässern nach und nach auf den Markt“, sagt Fred Laing, Geschäftsführer von Douglas Laing. „Besonders stolz sind wir darauf, dass es sich um Fässer handelt, die noch mein Vater, Fred Douglas Laing, einlagerte für die Abfüllung zum perfekten Zeitpunkt. Sicherlich wüsste er die Premium-Qualitäten unserer XOP-Auswahl zu schätzen.“