Tasting: anCnoc New Make, 22yo, 30yo, 1978

Bei meinem Besuch bei Knockdhu hat mir Gordon Bruce vier Proben mitgegeben. Jetzt wird es Zeit, die vier zu probieren.

  • anCnoc, New Make, peated, ca. 63%, ca. 45ppm (natürlich ncf und nca)
  • anCnoc, 22yo, 46%, ncf, nca, ca. 115.- EUR
  • anCnoc, Vintage 1975/2005, 30yo, 50%, Limited Edition, nicht mehr erhältlich
  • anCnoc, 1978, Fassprobe (Butt)

ncf = no chill-filtration (keine Kältefiltration), nca = no color added (ohne Zusatz von Zuckerkulör)

Tasting Notes New Make

  • Nase: Torfiges Malz, aber richtig kräftig, dann ein wenig süße und leichte Früchte. Überlagert von einer karamelligen Rauchnote.
  • Geschmack: Malzig und rauchig.
  • Abgang: Ein wenig Lagerfeuer und kalte Asche

Tasting Notes 22yo

Offizielle Notes

Matured predominately in American oak, ex-bourbon casks as well as Spanish oak, ex-sherry butts, anCnoc 22 Years Old displays complexity and a wealth of character but its long lasting rich, smoky finish sets this dram apart from the younger offerings.

  • Colour: Bright gold with a copper tint.
  • Nose: Sweet and spicy with notes of honey and toffee. Warm Christmas cake is accentuated by the freshness of lemons, green apples and cut flowers. All wrapped in a delicate whiff of wood smoke.
  • Taste: Full bodied and complex. Distinct crushed clove, raisin and blood orange flavours are at the front, closely followed by layers of fragrant vanilla and leather.
  • Finish: The long, rich finish is smoky and spicy.

Mein Notes

  • Nase: Eine schöne Mischung aus Süße und Gewürznoten. Eingebunden sind auch fruchtige Noten mit Zitrus und kräftige Sherryfrüchte zusammen mit Rauch. Das ist eine sehr gelungene Balance. Karamell und Vanille. Gegen Ende kommt die Blumenwiese von einem leichten Honigduft umwoben.
  • Geschmack: Die Blutorange durchmischt mit Sahnebonbon. Auch Vanille und Leder finde ich. Sehr komplex. Die Sherryfrüchte sind nicht mehr so präsent. Das Sahnebonbon behält die Oberhand und alle anderen Noten spielen um die Gunst hervorzutreten. Die Gewürznelke ist ebenfalls dabei.
  • Abgang: Der Rauch macht sich bemerkbar. Aber auch Gewürze und Frucht sind noch lange anwesend.

Der gefällt mir richtig gut.

Tasting Notes 30yo

Offizielle Notes

Some thirty years ago, Spanish and American Oak casks were laid to rest in the traditional earthen floored dunnage warehouse of the Knockdhu Distillery. With time and crafting under the watchful nose of our Distillery Manager, anCnoc 1975 has matured into a finely balanced dram. Fruity on the palate with a slight hint of vanilla anCnoc 1975 offers remarkable depth and complexity.

  • Colour: Amber with a slight yellow hue.
  • Nose: Soft, very aromatic with a hint of honey and lemon in the foreground.
  • Taste: Sweet to start with an appetising fruitiness and a long smooth finish.

Meine Notes

  • Nase: Kräftiger dunkler Sherry. Der Alkohol ist kräftig an der Nase. Der braucht ein wenig Zeit, um zu atmen. Jetzt kommen die Früchte zum Vorschein. Dann die Vanille. Lemon.
  • Geschmack: Am Anfang trat er kräftig an der Zunge an, aber nach einer Weile merke ich auch hier das Sahnebonbon. Dezenter und mit mehr Frucht. Leichte Gewürze. Rund und ausgewogen.
  • Abgang: Ein leichter Rauch begleitet die Würze und die Frucht. Hält lange an.

Ein sehr schöner Tropfen, der nicht mehr erhältlich ist. Es gibt eine fünf Jahre und eine zehn Jahre ältere Ausgabe der Vintage 1975. Der 22yo war eine Spur komplexer und hat mir besser gefallen.

1978

FoSM_Tasting_Knockdhu

  • Nase: Unbeschreiblich. Ganz anders als die beiden vorherigen. Süße Ananas? Leichte Früchte wie Birne und Apfel. Ein wenig Apfelkompott mit Vanille. Honig.
  • Geschmack: Das Apfelkompott bekommt Besuch von Birne und Ananas. Dann eine malzige aber fruchtige Note. Wie ein Müsliriegel.
  • Abgang: Der hat einen Abgang. Herrlich. Birne mit Ananas und schön rund.

Der ist anders. Richtig spannend. Sollte der jemals in die Flasche kommen, ist das einen Kauf wert.

 

Weitere Abfüllungen

anCnoc wird bei Knockdhu hergestellt.

Standard Range: 12yo, 16yo, 18yo, 22yo, 35yo, Luggage (Travel Retail), Vintage 2000, Vintage 1975 (40yo), Black Hill, Barrow (Travel Retail), blas, 2001.

Peated: tushkar, rutter, flaughter, cutter, peatlands, rascan.

Nähere Infos zu den einzelnen Abfüllungen findet Ihr mit Tasting Notes auf der Webseite: anCnoc Whiskies. Dort gibt es auch Infos zu Peter Arkle und anderen archivierten Serien und Abfüllungen. Alle Artikel, Tasting Notes und Pressemitteilungen zu anCnoc findet Ihr über das Schlagwort anCnoc.

Mehr über Knockdhu

Knockdhu habe ich vor kurzem erst besucht. Meinen Besuchsbericht mit vielen Bildern findet Ihr hier: Knockdhu – ein ganz besonderes Highlight meiner Reise.

Fazit

Leider waren das einige Tropfen, die nicht so einfach im Laden erhältlich sind. Aber der 22yo ist sehr schön und den bekommt man auch. Also, wenn Ihr mal die Möglichkeit habt, probiert ihn.

Danke Gordon für die Proben!