Tasting: 2x Balblair von Gordon & MacPhail

Weiter geht es mit zwei Proben, die schon seit einiger Zeit darauf warten, probiert zu werden. Beide sind von Balblair und beide von Gordon & MacPhail. Ich bin gespannt wie nahe die beieinander liegen oder sich unterscheiden.

  • G&M, Balblair, 10yo, Distillery Label, 43%, ca. 38.- EUR
  • G&M, Balblair, 1996/2016, Exklusiv für Deutschland, Cask# 415, 45.4%, ca. 92.- EUR

Tasting Notes Balblair 10yo

Offizielle Notes

  • Aroma: WITHOUT WATER – Fruity and fresh with pear and hay aromas, hints of toasted malt and sweet vanilla develop. WITH WATER – Toasted malt and peach aromas with a touch raspberry. A sweet vanilla note lingers.
  • Taste: WITHOUT WATER – The palate is peppery initially with milk chocolate, orange and ripe banana flavours. WITH WATER – Sweet vanilla and pear flavours. Mild spices with a touch of ginger and milk chocolate.

Meine Notes

  • Nase: Der erinnert mich an die typischen Balblair Noten. Birne und Vanille. Auch das getoastete Malz kann ich finden. Die Vanille verändert sich zu schönen Karamellnoten. Mit Wasser verändert sich die Birne zum fruchtigen Pfirsich. Die Vanille bleibt aber weniger Karamell.
  • Geschmack: Tatsächlich sehr pfeffrig. Hätte ich bei den 43% nicht erwartet. Ich habe weiterhin viel Vanille. Mit Wasser kommen die Gewürze zum Vorschein, die ich vorher nur erahnen konnte. Die Schokolade finde ich leider nicht.
  • Abgang: Pfeffrige Note auch im Abgang. Mit Wasser ein wenig milder.

Der erinnert mich an den 10-jährigen aus der Originalabfüllung.

Tasting Notes Balblair 1996

Meine Notes

  • Nase: Der ist komplexer und „erwachsener“. Kräftige Aromen. Die Gewürznoten sind präsent. Auch verschiedene Früchte schimmern durch: ein wenig von der Birne und auch ein wenig vom Pfirsich. Aber auch exotische Früchte wie Ananas und Mango sind dabei. Sehr verwoben und keine der Früchte wirklich stark präsent. Mit Wasser mehr Fruchtkompott und weniger Gewürze.
  • Geschmack: Auch hier kräftig aber ausgewogen. Früchte und Gewürze verbinden sich. Röstaromen. Mit ein paar Tropfen Wasser wird er sanfter, aber er bleibt komplex. Süße Pflaume und Pfirsich. Leichte Schokoladenote. Ein wenig Ingwer.
  • Abgang: Leichte Pfeffernote. Kräftiger Abgang. Mit Wasser bleibt der Ingwer.

Weitere Abfüllungen

Gordon & MacPhail füllt viele verschiedene Whiskys ab. Einen kleinen Einblick auch zu den verschiedenen „Reihen“ findet Ihr hier: Tasting bei Gordon & MacPhail – Whisky & Käse. Hier findet Ihr alle Artikel zu Gordon&MacPhail.

Einige aus der Standard-Range von Balblair habe ich mir hier vorgenommen: Tasting: Balblair Vintage 2005, 1999 und 1990.

Fazit

Der 20-jährige ist einer aus der „alten Schule“. Schön komplex, ausgewogen und rund. Der typische Balblair ist vorhanden. Der hat mir gut gefallen. Leider gibt es davon nur wenige Flaschen und zeigt mal wieder, dass ein Single Cask nun mal eigene Noten und Komplextität zum Vorschein bringen kann. Gordon & MacPhail hat wie immer ein sehr gutes Fass ausgesucht.

Danke an Kirsch für die beiden Proben!