Tasting: Tobermory 1995/2015 20yo (whic)

Vor einiger Zeit habe ich eine Probe von einem Tobermory in einer Sonderabfüllung von whic erhalten. Diesen nehme ich mir heute vor. 20 Jahre alt und in Fassstärke. Ich bin gespannt.

Tobermory, whic, 18.07.95/17.08.15, 20yo, Cask# 1241, 54.8%, 132 Flaschen, ca. 95.- EUR

Nicht kühlgefiltert und ohne Farbstoff. Mehr Informationen findet Ihr direkt im Shop.

Tasting Notes

Offizielle Notes

  • Aroma: Alte Eiche, Rosinen, Reife Äpfel, Kirschen, Moos, Grüne Tomaten.
  • Geschmack: Vollmundig und schwer, leicht Ölig, Eiche, salzig-maritim, Vanille, leichte erfrischende Säure.
  • Abgang: Eiche, sehr trocken, Tanine, komplex und reif.

Meine Notes

  • Nase: Gäriger Apfel im positiven Sinne. Wenn der Alkohol verfliegt, kommen erdige Noten dazu. Der riecht sehr erwachsen, einer von der alten Schule. Keine Spielereien sondern gerade heraus tritt der 20-jährige Tobermory an. Der braucht Zeit und Aufmerksamkeit. Nichts für Zwischendurch. Sehr dezenter Vanilleduft unterstreicht die fruchtige Note. Apfelstreuselkuchen mit Sahne. Aber dann schwenke ich das Glas und schon ist der Alkohol wieder präsent. Kräftig. Mit ein paar Tropfen Wasser tritt die Alkoholnote etwas zurück und überlässt Karamell mit Apfelkuchen die Bühne. Würzige Noten kommen zum Vorschein – die Eiche lässt grüßen, aber immer noch sehr dezent.
  • Geschmack: Leichtes Prickeln mit einer Pfeffer-/Chillinote. Aber die Frucht ist sofort da: Apfel und Birne. Im Mund entwickelt sich eine kräftige Öligkeit. Auch mit den paar Tropfen Wasser ist das Prickeln noch vorhanden. Ein wenig malzige Röstaromen gesellen sich zum Apfel. Und hier kommt auch die salzige Meeresbrise. Schön harmonisch eingebunden.
  • Abgang: Lang und würzig, dann kommt die Eiche zum Vorschein, aber sehr angenehm. Mit Wasser noch etwas süßer im Abgang und die Eiche lässt nun lange auf sich warten.

Weitere Abfüllungen von whic

Alle Eigenabfüllungen von whic findet Ihr im Onlineshop. Vor einiger Zeit habe ich schon mal ein paar Abfüllungen probiert: Tasting: 2x Bruichladdich & Port Charlotte (WHIC) und Tasting: Whic Ben Nevis 1996/2015 18yo

Fazit

Einen 20-jähriger Tobermory in Fassstärke findet man nur selten. Für mich ist das eine Abfüllung der alten Schule mit allen wichtigen Eigenschaften einer solchen von einem unabhängigen Abfüller: ohne Farbstoff und ohne Kühlfiltration. In Fassstärke von einem einzelnen Fass (Single Cask und Cask Strength). Aber: für den Tropfen braucht man Zeit. Nehmt sie Euch. Handwärme, Glas schwenken, immer wieder riechen. Der macht Spaß.

Danke an Whic für die Probe! Macht weiter so, die eigenen Abfüllungen gefallen mir!