VHS Tasting: Single Cask / Cask Strength 03|2015

Die „Königsklasse“ war wieder das Thema beim VHS-Tasting von Ernst Vollmer. Neben sehr ausgefallenen Abfüllungen gab es dieses Mal auch den einen oder anderen noch erhältlichen Whisky.

Single Cask (Einzelfass) steht selten auf den Etiketten, aber meist die konkrete Fassnummer, denn solche Whiskys wurden aus einem einzigen Fass abgefüllt. Cask Strength (Fassstärke) steht auch nicht unbedingt auf dem Etikett, aber wenn es nicht die typischen 40%, 43% oder 46% sind, ist die Wahrscheinlichkeit (vor allem bei größer 50% Alkoholgehalt) sehr hoch. Vor allem unabhängige Abfüller bringen gerne Single Cask, Cask Strength Whiskys auf den Markt (also beide Eigenschaften kombiniert). Einige Destillerien haben solche Fassstärken Whiskys ebenfalls im Programm, aber meist nicht als Einzelfassabfüllungen, sondern in größeren Mengen (meist „Batches“).

Dieses Mal standen bei dem VHS Tasting folgende Abfüllungen auf dem Programm:

  1. Ben Nevis, Signatory, 1992, 20yo, 46%, Sherry Butt, SC
  2. Arran „Cask Strength“, 12yo, 53.2%, CS, ncf, nca (noch erhältlich)
  3. Springbank, 12yo, 54.3%, CS, ncf, nca (noch erhältlich)
  4. Cambus (Grain Whisky), Bladnoch Forum, 1989, 24yo, 52.7%, SC, CS, ncf, nca
  5. Tobermory, Exclusive Malts, 1994, 20yo, 53.8%, Cask #96, 374 Flaschen, SC, CS, ncf, nca
  6. Glen Spey, Single Malts of Scotland, 1988, 25yo, 49.1%, Cask #356077, 192 Flaschen, Hogshead, CS, ncf, nca
  7. Ardbeg „Corryvreckan“, 57.1%, CS, ncf, nca (noch erhältlich)

SC = Single Cask, CS = Cask Strength, ncf = no chill filtration, nca = no colour added

In dieser „Königsklasse“ wird in der Regel keine Kühlfiltration angewendet und auch kein Zuckerkulör hinzugefügt. Damit hat der Genießer eine sehr gute Ausgangslage, um den enthaltenen Aromen auf den Grund zu gehen.

Cambus
Cambus, 24yo

Wenn ich meinen Allzeit-Favouriten, den Ardbeg Corryvreckan, ein Mal ausklammere, war ich am meisten vom Arran (Nr. 2) und dem Cambus (Nr. 4) positiv überrascht.

Wie immer eine sehr gelungene Veranstaltung mit einer sehr guten Auswahl. Dass es nun gerade ein Grain Whisky war, der mir mit am Besten gefallen hat, lag vermutlich am starken Bourbon Fass und der langen Reifezeit. Cambus ist übrigens bereits seit 1993 geschlossen.

Hier findet Ihr Infos zu den Destillerien oder könnt diese auch auf der Whisky-Karte suchen. Cambus ist aber nicht dabei.