Brendan McCarron neuer Master Distiller bei Distell

Brendan McCarron war bis vor Kurzem noch bei Glenmorangie und Ardbeg als Head of Maturing Whisky Stocks beschäftigt. Bereits Anfang März ist jedoch durchgesickert, dass Brendan McCarron neuer Master Distiller bei Distell wird. Nun ist es auch in Deutschland offiziell. Bereits bei den Online Tastings im Rahmen des Fèis Ìle 2021 von Bruichladdich war Brendan dabei und wurde den Zuschauern vorgestellt.

Weiterlesen

Pilotprojekt bei Ardmore – Project WhiskHy – Grüne Energie für Destillerien

Die erste Phase des Project WhiskHy ist abgeschlossen. Die Machbarkeitsstudie, um aus Ardmore eine „zero-carbon Distillery“ zu machen, liegt vor. Im Rahmen der Wettbewerbs „Green Distilleries Competition“ fördert das BEIS Technologien, um die Destillerien in UK grüner zu machen. Das Verfahren beruht auf der Erzeugung von Wasserstoff aus dem genutzten Wasser.

Weiterlesen

PR: Clynelish wiedereröffnet – Highland Home of Johnnie Walker – mit Clynelish 16yo Four Corners

Nach Glenkinchie hat nun auch die zweite Destillerie als „Highland Home of Johnnie Walker“ nach Renovierung wiedereröffnet: Clynelish. Ich habe mich hier 2019 umgeschaut und erste Vorbereitungsarbeiten mitbekommen. Jetzt ist es endlich soweit und die Destillerie erstrahlt in neuem Glanz. Dazu gibt es den Four Corners of Scotland Clynelish 16yo als zweite Abfüllung der Serie.

Weiterlesen

PR: Glasgow 1770 The Coopers Cask Release – erste Distillery Exclusive Abfüllung

Der Glasgow 1770 The Coopers Cask Release ist nicht nur die erste Distillery Exclusive Abfüllung, sondern hat auch ein sehr interessantes Fass dafür genutzt. 2015 wurde der Spirit in ein ex-Port Cask gefüllt und dann in ein extra gefertigtes Hogshead das zur Hälfte aus einem „heavily charred“ Virgin Oak Fass und zur anderen Hälfte aus einem Glasgow Distillery Fass. Das klingt spannend, wird aber wohl nicht lange erhältlich sein, denn es gibt nur 403 Flaschen.

Weiterlesen

PR: Glenmorangie X – zum Mixen in Cocktails

Wenn heute der erste April wäre, hätte ich es für einen Aprilscherz gehalten, aber es ist weder das eine noch das andere. Glenmorangie X wird als Mix-Spirituose vermarktet. Ich habe nichts gegen Whisky zum Mixen und das darf auch gerne hochwertiger Single Malt sein, aber das passt für mich nicht zur bisherigen Wahrnehmung von Glenmorangie. Zum Mixen werde ich ihn aber sicher mal probieren…

Weiterlesen