Linkwood G&M 1998

Tasting: G&M Linkwood 1998/2015 Côte Rôtie

Das ist eine Abfüllung aus der „Private Collection“ von Gordon & MacPhail. Mit Rotwein-Fass Finish habe ich häufig meine Schwierigkeiten, aber ich will mal sehen, ob ich mich dem Geschmack der Direktoren von G&M anschliessen kann.

  • G&M, Linkwood, 1998/2015, Côte Rôtie Finish, 45%, 4.000 Flaschen, ca. 90.- EUR

Tasting Notes

Der Linkwood wurde in Côte Rôtie Weinfässern nachgereift. Im Gegensatz zum 1991er (30 Monate)  gab es hier eine 23-monatige Nachreifung.

Offizielle Notes

  • Aroma: Sweet vanilla with stewed fruits and hints of golden syrup. Delicate coconut aromas mingle with summer berries and cream. WITH water: Vanilla and green apple aromas combine with hints of sherbet lemon. Charred oak and morello cherry undertones are present.
  • Taste: Sweet and peppery with apple, raspberry, and blueberry flavours complemented by hints of sweet liquorice. A milk chocolate edge develops. WITH water: Sweet with raspberry, apple, and gala melon flavours complemented by hints of orange. A slight menthol note combines with charred oak on the finish.
  • Finish: Medium in length with fruit flavours..

Meine Notes

  • Nase: Süße Vanille, rote Beeren. Die Kokosnuss kann ich auch finden. Der fruchtige Rotwein ist präsent. Der typische Linkwood kommt noch durch. Mit Wasser wirkt er weniger süß, ein wenig Birne und grüner Apfel. Mit der Zeit würziger.
  • Geschmack: Überraschend anders als an der Nase. Süße macht sich mit Pfefferschärfe auf der Zunge breit. Äpfel und Himbeeren. Und dann kommt plötzlich die Blaubeere. Und auch die Milchschokolade kann ich nachvollziehen. Mit Wasser bleibt die Pfefferschärfe aus und es kommt etwas Bonbon-orange. Frucht und Süße kommen wieder zurück aber nicht mehr so intensiv.
  • Abgang: Schöner würziger Abgang mit viel Frucht. Und nach einiger Zeit kommt die Weinnote. Mit Wasser übernimmt die Orange.

Mehr über Gordon & MacPhail

G&M war mein erster unabhängige Abfüller, den ich um Hintergrundinformationen für meine neue Artikelserie gebeten habe: UA im Profil: Gordon & MacPhail.

Alle meine Artikel zu G&M findet Ihr hier: G&M.

Fazit

Ich bin noch unentschlossen. Vor allem die Brombeeren erinnern mich eher an einen Rotwein. Der Linkwood konnte sich noch ein wenig durchsetzen, aber die Rotweinnoten überwiegen. Geschmacklich ganz schön, aber nicht, was ich von einem Whisky erwarte. Für Freunde von Wein-Finish ist das aber sicher ein Knaller-Whisky. Gefallen hat er mir auch, aber eben nicht mein Beute-Schema.

Vielen Dank an Kirsch Whisky für die Probe!

Facebooktwitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.