Tasting: Bowmore Vault Edit1°n Atlantic Sea Salt

Angekündigt habe ich die neue Sonderedition von Bowmore bereits im NdW 46|16. Nun ist er im Handel erhältlich und ich hatte die Möglichkeit ihn zu probieren.

  • Bowmore, Vault Edit1°n Atlantic Sea Salt, Sonderedition, 51.5%, ca. 110.- EUR

Offizielle Tasting Notes

  • Aroma: Ausbalancierte und komplexe Aromen von Meerwasser des Atlantiks und süße Honigwaben.
  • Geschmack: Am Gaumen entwickelt die Bowmore Vault Edit1°n Atlantic Sea Salt einen angenehmen, weichen und vollmundigen Geschmack, mit feinen Noten von würzigem Kakao und sonnengereiften Früchten wie Blutorangen, Brombeeren und Kumquats.
  • Abgang: Leicht salziger, vollmundiger Abgang.

Meine Notes

  • Nase: Leicht speckiger Rauch, eine Brise Salz und den Lochindaal sehe ich vor meinen Augen. Die Alkoholnote ist deutlich vorhanden, aber schmeichelt in der Nase. Und wenn der Alkohol verfliegt, dann kommen tatsächlich ein paar Honignoten zum Vorschein.
  • Geschmack: Ganz mild fängt er an, die Aromen der Nase zu wiederholen. Den speckigen Rauch, Salz, aber auch die Honigsüße. Dann aber machen sich die 51.5% bemerkbar. Kräftiger Pfeffer.
  • Abgang: Ausgewogen und sanft. Sehr überraschend bei dem Antritt. Der Pfeffer tritt zurück und neben dem Rauch hält sich eine leichte Eichennote.

Mehr über Bowmore

Sunset at Bowmore Distillery

Ich war bereits mehrere Male bei Bowmore. Meinen letzten Besuchsbericht findet Ihr hier –  Reisebericht: Bowmore Open Day 2015. Weitere Artikel und Bilder zu Bowmore findet Ihr hier: Schlagwort Bowmore.

Fazit

Ich komme mit einigen Bowmore Abfüllungen überhaupt nicht zu recht, andere gefallen mir sehr gut. Was mir nicht gefällt sind „parfümierte Noten“ und metallischer Geschmack, den ich mit Eisenerz umschreibe. Der hier gehört zur zweiten Fraktion, also denen, die mir gefallen. Das ist eine sehr ausgewogene Abfüllung mit sehr viel Kraft. Ich bin mir sicher, die kommt sehr gut bei allen Bowmore-Fans an.

Danke an Bowmore für die Probe!