Tasting: Clynelish – Local Dealer Selection

Sechs Händler haben sich zusammengetan und gemeinsam eine Local Dealer Selection auf den Markt gebracht. Bei einem meiner lokalen Händler bin ich darauf aufmerksam geworden und musste probieren. Einen habe ich mir jetzt ein wenig genauer vorgenommen – einen 20-jährigen Clynelish – mein Beuteschema. Ich bin gespannt!

  • Clynelish, 20yo, 1996, SC, CS, ncf, nca, 552 Flaschen, 53.3%, UVP 109,90 EUR

ncf = no chill-filtration (keine Kältefiltration), nca = no color added (ohne Zusatz von Zuckerkulör), CS = Cask Strength (Fassstärke), SC = Single Cask (Einzelfass)

Die ersten Abfüllungen

  • Glenlivet 10 Jahre – First Fill Sherry Hogshead N° 900133, 294 Flaschen (2007 / 66,5% Vol. / 0,7l) á 79,90 Euro
  • Bunnahabhain 13 Jahre – First Fill Sherry Butt N° 800194, 558 Flaschen (2004 / 61,5% Vol. / 0,7l) á 89,90 Euro
  • Deanston 11 Jahre – First Fill Sherry Butt N° 900125, 288 Flaschen (2006 / 62,7% Vol. / 0,7l) á 69,90 Euro
  • Clynelish 20 Jahre – Refill Sherry Butt N° 6523, 552 Flaschen (1996 / 53,3% Vol. / 0,7l) á 109,90 Euro
  • Linkwood 20 Jahre – Hogshead N° 7547, 250 Flaschen (1997 / 55,8% Vol. / 0,7l) á 104,90 Euro
  • Fettercairn 28 Jahre – Hogshead N° 2032, 178 Flaschen (1988 / 54,5% Vol. / 0,7l) á 139,90 Euro

Und einen siebten gibt es noch als Nachzügler:

  • Ballechin 11 Jahre – Sauternes N° 371, 285 Flaschen (2005 / 57,9% / 0,7l) á 89,90 Euro

Die „Local Dealer“

Bei diesen sechs Händlern gibt es diese Abfüllungen exklusiv:

Diese Händler haben zusammen bei Signatory eine Auswahl getroffen und bieten sie nun exklusiv an. Das schöne daran: alle sechs legen Wert auf eine gute Beratung und einen Laden, den man besuchen kann.

Ich habe die Serie bei Flickenschild entdeckt und habe mir den Clynelish zum Probieren mitgenommen.

Tasting Notes Clynelish

  • Nase: Kräftiger Sherry an der Nase. Keine Sherrybombe, aber Sherry und auch der Alkohol sind sehr präsent und versprechen viel Kraft. Viele verschiedene Früchte. Im Hintergrund taucht Karamell auf. Eine Süße umspielt die Früchte.
  • Geschmack: Schmeckt nach einem „alten“ Clynelish. Würzig und auch die Früchte sind wieder da. Kein Kribbeln wie ich es erwartet hätte. Leichte Minze und Sherry.
  • Abgang: Schöner Nachklang. Sherry und Karamell.

Fazit

Ich mag Clynelish, denn die sind in der Regel komplex. Auch der hier ist komplex, obwohl der Sherry kräftig, aber nicht zu dominant ist. Der Clynelish setzt sich mit seinem Destilleriencharakter durch. Ein sehr gut ausgewähltes Fass. Gefällt mir. Die Flasche ist zwar nicht ganz günstig, aber ich denke der Preis ist angemessen. Die Abfüllungen von Signatory sind noch einen kleinen Tick teurer und Originalabfüllungen sind nur wenige zu finden.

Die sieben Abfüllungen könnt Ihr unter anderem auf der Hanse Spirit am Stand von Flickenschild probieren. Oder Ihr besucht einen der sechs Händler in seinem Ladengeschäft. Ihr werdet einen Vor Ort Besuch nicht bereuen. Probieren ist bei den lokalen Händlern ausdrücklich erwünscht.

Vielen Dank an Manfred und Jannik für die Probe!