Tasting: whic Islay Single Malt Whisky Batch 1

Auch das Sample des whic Islay Single Malt Whisky Batch 1 wartet schon eine ganze Weile darauf, verkostet zu werden. Eine geheimnisvolle Abfüllung ohne den Namen der Brennerei zu verraten. Islay. Single Malt. Klingt auf jeden Fall interessant. Ich probier mal…

whic Islay Single Malt Whisky Batch 1 im Überblick

  • whic Islay Single Malt Whisky Batch 1, ncf, nca, 46%, 29.99 EUR

ncf = no chill-filtration (keine Kältefiltration), nca = no color added (ohne Zusatz von Zuckerkulör)

Der Single Malt hat keine Altersangabe und auch die Destillerie wird nicht verraten. Das kann mehrere Gründe haben: es könnte sein, dass der Name nicht genannt werden darf, es könnte aber auch sein, dass das nächste Batch evtl. von einer anderen Destillerie kommen wird. Gut finde ich auf jeden Fall, dass er ohne Kältefiltration und ohne Zuckerkulör abgefüllt wurde und mit 46%. Die äußeren Rahmenparameter passen schon mal! Wir lassen uns einfach überraschen.

Und das sagt Arne Wesche, Geschäftsführer der whic GmbH, zu seinem neuen Whisky: „Ich freu mich riesig, dass wir endlich unsere erste Standardabfüllung von Islay Whisky herausbringen. Das Ergebnis ist ein wahres Rockkonzert am Gaumen. Er ist sowohl von außen als auch von innen ein Genuss ist – und das zu einem tollen Preis.

Noch sind Flaschen vom Batch 1 erhältlich: whic Webshop.

Tasting Notes

  • Nase: Willkommen auf Islay. Rauch und Lagerfeuerasche. Ein Hauch Zitrone. Etwas Vanille und Meeresbrise finde ich auch. Der Räucherschinken ist sehr dezent. 
  • Geschmack: Angenehm leicht. Etwas Ingwer und Räucherschinken. Darüber noch etwas Karamell mit Gartenkräutern. 
  • Abgang: Sanfte Asche und Röstaromen. 
  • Wertung: o

Mein Bewertungsschema

Bewertet wurde(n) die Probe(n) nach folgendem einfachen Schema und rein auf Basis des persönlichen Geschmackes:

+gefällt mir, würde ich mir kaufen
ook/gefällt mir, muss ich aber nicht haben
trifft nicht meinen Geschmack

Was Du bei einer Verkostung beachten solltest und wie ich dabei vorgehe findest Du übrigens hier: Whisky-Wissen für Einsteiger. Und: wenn ich einen Whisky zur Verkostung zur Verfügung gestellt bekomme, ändert dies nichts an meiner Bewertung. Ich versuche immer fair zu bewerten, sage aber auch, wenn der Whisky nicht meinen persönlichen Geschmack trifft.

Fazit

Es ist ja egal aus welcher Destillerie der Whisky stammt, aber ich würde mal auf Caol Ila tippen. Ich finde hier die typischen Zitrusnoten, die ich häufig bei jungen Caol Ila finde. Das ist ein schöner Islay Einsteiger, den man mit Freunden genießen kann und preislich ist er sicher auch interessant. Hierbei handelt es sich natürlich nicht um eine ausgefallene Sonderabfüllung oder ein Einzelfass in Fassstärke, aber wem der Scarabus oder Port Askaig gefällt, der hat sicher auch an dem hier Gefallen.

Danke an Melisa Cicek von whic.de für das Sample!