Tasting: Macallan Edition 4 und Macallan 25yo Fine Oak

Bei meinem Besuch im Teletubbie-Land (ich meine natürlich bei Macallan) habe ich mir meine beiden Proben aus dem Tasting mitgenommen und sie im Nachhinein verkostet. Das hat etwas gedauert, aber jetzt habe ich sie endlich probiert: den Macallan Edition 4 und  den Macallan 25yo Fine Oak.

Im Überblick

  • Macallan Edition 4, damals ca. 160.- EUR
  • Macallan 25yo Fine Oak, Triple Cask Matured, damals ca. 1.600.- EUR

Mein Besuch bei Macallan

Ich habe Macallan bereits zweimal besucht. Beim ersten Mal durfte ich die alte Brennerei besichtigen, aber nicht fotografieren. Gar nichts. Von der neuen Destillerie gab es bereits den Rohbau, der durfte aber natürlich noch nicht betreten werden. Beim zweiten Besuch habe ich mich durch das neue High-Tech Wunder führen lassen, das die Einheimischen spöttisch das Teletubbie Land nennen. Dafür durfte ich aber fotografieren und da es eine “besondere” Tour im Rahmen des Spirit of Speyside Festivals war, gab es auch zwei außergewöhnliche Drams (allerdings nur 1cl) und einen New Make zum abschließenden Tasting. Das war sehr fair, wenn man nur mal auf den Flaschenpreis schaut. Wenn Dich die beiden Besuche und die Bilder interessieren:

Meine Tasting Notes

Macallan Edition 4

  • Nase: Eine feine Sherrynote. Noten von Leder und etwas herbem Tabak. Reife Kirschen. Süßes Dessert mit Beeren. 
  • Geschmack: Sanft und dezent süß 
  • Abgang: Leichte Eiche mit sanfter Würze. 
  • Wertung: o

Macallan 25yo Fine Oak

  • Nase: Frischer und fruchtiger und zugleich ausgewogen und elegant. Auch hier habe ich etwas reife Kirsche und Pfirsiche. 
  • Geschmack: Sehr sanft. Papaya und Ananas. Toffee und reife Sherryfrüchte. Zitronen und Orangen. 
  • Abgang: Sehr mild und fruchtig, fast keine Würze. 
  • Wertung: +

Der hat mir gut gefallen, ist aber preislich natürlich sehr weit weg von Whiskys, die ich mir kaufen würde.

Mein Bewertungsschema

Bewertet wurde(n) die Probe(n) nach folgendem einfachen Schema und rein auf Basis des persönlichen Geschmackes:

+gefällt mir, würde ich mir kaufen
ook/gefällt mir, muss ich aber nicht haben
trifft nicht meinen Geschmack

Was Du bei einer Verkostung beachten solltest und wie ich dabei vorgehe findest Du übrigens hier: Whisky-Wissen für Einsteiger. Und: wenn ich einen Whisky zur Verkostung zur Verfügung gestellt bekomme, ändert dies nichts an meiner Bewertung. Ich versuche immer fair zu bewerten, sage aber auch, wenn der Whisky nicht meinen persönlichen Geschmack trifft.

Fazit

Bei der Verkostung habe ich mir die Bilder meines Besuchs angeschaut und habe mich gerne zurück erinnert. Gerade jetzt, wo ich schon seit letztem Jahre keine Destillerien mehr besuchen konnte. Die Whiskys haben mir beide gefallen. Den Macallan 25yo Fine Oak würde ich mir für den Preis nicht kaufen, aber gefallen hat er mir gut.

Hinweis: die Samples habe ich zusammen mit der Tour bezahlt.

Mehr Informationen zu Macallan auf deren Webseite (oder hier im Blog, aber eher spärlich).