Tasting: G&M Glentauchers, Glen Elgin und Caol Ila

Heute sind drei aus dem Hause Gordon & MacPhail an der Reihe. Zwei Mal Speyside und ein Mal Islay. Der Glentauchers ist ein Distillery Labels, die anderen beiden aus der Reihe Connoisseurs Choice. Ich bin gespannt.

  • Distillery Labels, Glentauchers, 1996, 15.09.16, ncf, nca, 43%
  • Connoisseurs Choice, Glen Elgin, 1998, 16.10.14, ncf, nca, 46%
  • Connoisseurs Choice, Caol Ila, 2004, 5.7.16, ncf, nca, 46%

ncf = no chill-filtration (keine Kältefiltration), nca = no color added (ohne Zusatz von Zuckerkulör)

Die Distillery Labels von G&M sind quasi Original-Abfüllungen von Destillerien, die keine eigenen Abfüllungen auf den Markt bringen.

Wenn Ihr mehr über Gordon & MacPhail erfahren wollt, findet Ihr hier UA im Profil: Gordon & MacPhail. Alle Artikel zu G&M findet Ihr hier: alle Artikel zu G&M.

Und nun zu den Tasting Notes….

Glentauchers

Offizielle Notes

  • AROMA WITHOUT WATER: Light Sherry influences with stewed apple and candied fruit aromas. Rich praline chocolate and toasted hazelnut notes develop.
  • TASTE WITHOUT WATER: Chilli spice initially with red apple, orange peel, and dark chocolate flavours. A delicate liquorice edge develops.
  • AROMA WITH WATER: Fresh with grapefruit and lemon citrus aromas, cut grass, and kiwi complement a subtle hint of ginger.
  • TASTE WITH WATER: White pepper with red apple, cocoa butter, and hints of honey. A charred oak flavour to finish.

Mein Notes

  • Nase: frischer Apfel, kandierte Früchte. Obwohl der sehr leicht an der Nase wirkt, ist er komplex und hat einiges zu bieten. Ein wenig erinnert der mich an den Zuckerwarenstand vom Jahrmarkt mit den rot kandierten Äpfeln gleich neben denen mit Schokolade überzogen. Mit der Zeit werden die Aromen eher grasig und Zitrone mischt sich ein. Mit Wasser: frisch geschnittenes Gras und Zitrusnoten. Die kandierten Früchte lassen sich noch erahnen, treten aber mit dem Wasser zurück. Bei den 43% habe ich nur zwei Tropfen hinzugegeben.
  • Geschmack: Ich habe in den mit Schokolade gebissen. Angenehme Süße mit leichter Frucht. Dahinter ein wenig Orangenschale mit Chili versehen. Mit Wasser nicht mehr ganz so süß aber immer noch kräftig genug. Orange und Chili werden noch ein wenig mehr betont.
  • Abgang: Chili und Orange bevor es im Mund trockener wird. Pralinen mit dunkler Schokolade. Mit Wasser bleiben Chili und Orange, aber die Praline vermisse ich. Dafür ein wenig mehr getoastetes Fass.

Glen Elgin

Offizielle Notes

  • AROMA WITHOUT WATER: Subtle Sherry influences with pressed apples, dried apricots and prunes, with tangerine aromas. All complemented by a cocoa edge.
  • TASTE WITHOUT WATER: Initially spicy with orange, grapefruit and blackcurrant flavours. A lingering milk chocolate edge develops.
  • AROMA WITH WATER: Sweet with strawberry and raspberry combining with orange citrus notes. A delicate aniseed aroma develops.
  • TASTE WITH WATER: Fruity with green banana, black current and fresh pear flavours. A subtle pistachio nut flavour is present.

Mein Notes

  • Nase: Auch hier eine leichte Apfelnote. Die getrocknete Aprikosen sind sehr dezent. Nein, sind sie nicht, aber die brauchen Zeit. Mit Wasser: Heidekraut und Honig. Weder Himbeeren noch Erdbeeren kann ich finden. Wir mit der Zeit wieder ein wenig milder und die Fruchtnoten sind wieder zu finden. Und jetzt kommen ganz langsam und dezent auch ein wenig Himbeeren zum Vorschein. Zeit lassen!
  • Geschmack: Pfeffer auf der Zunge, dann ein wenig Karamell und schwarze Johannisbeeren. Ananas. Mit Wasser wird der Pfeffer noch ein wenig kräftiger.
  • Abgang: Die schwarzen Johannisbeeren werden noch etwas süßer. Hält lange an. Mit Wasser sind die schwarzen Johannisbeeren kräftiger. Ein wenig Eiche. Die Mundschleimhäute werden trocken und ziehen sich zusammen.

Caol Ila

Offizielle Notes

  • AROMA WITHOUT WATER: Cured bacon with maple syrup aromas mingle with red apple and hint of fresh lemon.
  • TASTE WITHOUT WATER: Creamy yet spicy with ginger, orange, and ripe banana flavours which are complemented by an charred ash edge.
  • AROMA WITH WATER: Lemon and lime cordial notes mingle with apple, pear, and sweet candied fruits. A subtle heather aroma develops and combines with subtle peat smoke.
  • TASTE WITH WATER: Creamy with pineapple, burnt marshmallow, and smooth white chocolate with hints of vanilla. Apple and ginger flavours develop finishing with a lingering smoke edge.

Mein Notes

  • Nase: Frische Meeresbrise und Minze. Torf. Ein wenig Minz-Kaugummi. Mit Wasser wird er ein wenig milder, nicht mehr diese Frische und auch kein Menthol mehr. Ein wenig Heidekraut und auch Zitrone.
  • Geschmack: süßer Torf. Äpfel und kandierte Früchte. Ingwer. Mit Wasser ein wenig malziger. Pfeffer auf der Zungenspitze. Nachdem der Pfeffer zurücktritt kommen die kandierten Früchte wieder.
  • Abgang: Minze und Menthol. Dann Rauch. Mit Rauch wird er milder im Abgang. Menthol hält aber lange an.

Fazit

Drei schöne Single Malts. Ich bin kein großer Caol Ila Fan, aber den fand ich gut. Am Besten von den dreien gefällt mir aber der Glentauchers. Von Glentauchers gibt es nicht viele Abfüllungen und so fehlt mir ein wenig die Vergleichsbasis. Der war auf jeden Fall sehr gut.

Danke an G&M für die drei Proben!