Tasting: Glenmorangie Tùsail

Am 19.02.2015 wird die sechste Abfüllung aus der Glenmorangie Private Edition in den Fachhandel kommen. Vor einigen Tagen hat mich eine Probe erreicht und nun ist es an der Zeit diese zu verkosten.

Tasting Notes

Die offiziellen Tasting Notes für den Glenmorangie Tùsail:

Farbe: heller Bernstein

Aroma: Nusskaramell, süßes Gerstenmalz, Ingwer, Zimt, Melasse und Datteln ergänzt mit feinen, für Glenmorangie typischen Noten: Pfirsiche, Orangen und geräucherte Birnen.

Der Tùsail hat 46% und damit genug Potential für die „Wasserspiele“. Aber bei der ersten Runde kommt noch kein Wasser dazu. Mal sehen, wie er sich in meinem Glas macht.

Tùsail Bottle
Glenmorangie Tùsail, Pressebild

Zuerst sehr malzig und auch ein wenig Süße. Die Birne taucht manchmal sehr dezent auf. Im Geschmack nussig (weniger Eiche, eher Karamell). Ein wenig vom Pfirsich aber keine Orangen. Nun zwei Tropfen Wasser, Handwärme, den Whisky schwenken und viel Geduld. Immer wieder (vorsichtig) die Nase ins Glas. Mit Wasser kommt der Pfirsich mehr zum Vorschein, die Birne hingegen verschwindet.

Er ist auch mit Wasser noch kräftig, aber schön rund. Die fruchtigen Noten ergänzen das nussige und würzige Aroma. Ich finde definitiv keine Datteln, aber eine Mischung aus Zimt und Ingwer könnte den würzigen Anteil ganz gut umschreiben.

Trotz seines vermutlich jungen Alters ist der Tùsail recht ausgewogen und spielt mit süßem Malz, würzigen und fruchtigen Aromen. Ein sehr leckerer Tropfen, der mit knapp 80.- EUR aber auch nicht ganz günstig ist und selbst dafür schwer zu bekommen sein wird. Wenn Ihr die Möglichkeit habt: probieren! Und wenn Ihr eine Flasche kaufen wollt, wendet Euch an den Händler Eures Vertrauens. Ab dem 19.02. wird er schnell weg sein.

In der Pressemitteilung findet Ihr alle Details zur Maris Otter Gerste und weitere interessante Details zum Tùsail.

Vielen Dank für die Probe an das Moët Hennessy Presseteam in München!