Tasting: Glenallachie 2011 Cuvee Cask Finish

Der Glenallachie 2011 Cuvee Cask Finish ist eine Exklusivabfüllung für Kirsch Import. Ich muss gestehen, dass ich den Überblick bei GlenAllachie etwas verloren habe, denn gefühlt kommt jede Woche ein neuer Glenallachie auf den Markt. Der hier ist nicht nur wegen der drei verschiedenen Fässer, sondern auch wegen der Exklusivabfüllung für Kirsch etwas anderes und spannend. Mich hat eine Probe erreicht und mich neugierig gemacht.

Im Überblick – der Glenallachie 2011 Cuvee Cask Finish

  • Glenallachie 2011 Cuvee Cask Finish, A: 2022, 54.9%, ncf, nca, ca. 70.- EUR

ncf = no chill-filtration (keine Kältefiltration), nca = no color added (ohne Zusatz von Zuckerkulör), A: abgefüllt

Die Abfüllung ist eine Komposition aus Pedro Ximénez Sherry Puncheons, Madeira-Barriquefässer und Port Pipes.

Meine Tasting Notes

  • Nase: Eine sehr komplexe Aromenfülle erreicht meine Nase. Unterschiedliche Aromen scheinen kurz auf wie Kirschen, Leder, Rosinen, Backaromen, Butterscotch und malzige Noten. Mit der Zeit ein wenig Mandarine. Die Aromen ändern sich ständig und machen Spaß. 
  • Geschmack: Erst beginnt er mit den süßen buttrigen Noten, den reifen eingelegten Früchten. Langsam breitet sich dann der Alkohol im Mundraum aus. 
  • Abgang: Leicht bittere Aromen gesellen sich zu dem vergleichbar sanften Abgang und erinnern mich an frische Fässer (virgin oak oder STR) mit ihrer Würzigkeit. 
  • Wertung: +

Mein Bewertungsschema

Bewertet wurde(n) die Probe(n) nach folgendem einfachen Schema und rein auf Basis des persönlichen Geschmackes:

+gefällt mir, würde ich mir kaufen
ook/gefällt mir, muss ich aber nicht haben
trifft nicht meinen Geschmack

Was Du bei einer Verkostung beachten solltest und wie ich dabei vorgehe findest Du übrigens hier: Whisky-Wissen für Einsteiger. Und: wenn ich einen Whisky zur Verkostung zur Verfügung gestellt bekomme, ändert dies nichts an meiner Bewertung. Ich versuche immer fair zu bewerten, sage aber auch, wenn der Whisky nicht meinen persönlichen Geschmack trifft.

Fazit

Der braucht Zeit im Glas, um sich entfalten zu können. Mir gefällt er. Der hat eine schöne Komplexität und durch die drei verschiedenen Fässer viele verschiedene Facetten.

Danke an Kirsch Import für die Probe!

Meinen Besuch bei GlenAllachie (noch vor der Billy Walker Zeit) findest Du hier: Glenallachie – private Tour mit Graeme Cruickshank. Und mehr Infos zu GlenAllachie findest Du auf der Webseite.