NdW 6|19: Glenmorangie, Glengoyne, Bladnoch, Craigellachie

Whisky Neuerscheinungen 6|19: Schon letzte Woche wurde die 10.te Private Edition von Glenmorangie vorgestellt. Glengoyne bringt den „Chapter One“, die erste Abfüllung aus der Legacy Series. Von Bladnoch kann man nun auch einen 17-jährigen Whisky kaufen. Douglas Laing bringt mit „Fire“ einen Craigellachie als erste Abfüllung der Elements Serie. Und die irische Pears Lyons kommt mit vier Abfüllungen auf den deutschen Markt.

  • Glenmorangie, Allta, Private Edition #10, 51.2%, ncf, UVP 85.- EUR
  • Glengoyne, Legacy Series: Chapter One, 48%, ncf, nca, RRP 54.99 GBP
  • Bladnoch, 17yo, ncf, nca, 46.7%, ca. 75.- EUR
  • DL, Old Particular, “Elements” SC Collection, Craigellachie, 12yo, “Fire”, ncf, nca, CS, RRP 95.- GBP
  • Pearse Lyons, Irischer Whiskey, neu in Deutschland
    • Pearse Lyons, Original, 5yo, UVP 32.90 EUR
    • Pearse Lyons, 7yo, UVP 38.90 EUR
    • Pearse Lyons, 12yo, UVP 42.90 EUR
    • Pearse Lyons, Coopers Select, 7yo, Sherry Finish, UVP 46.90 EUR

ncf = no chill-filtration (keine Kältefiltration), nca = no color added (ohne Zusatz von Zuckerkulör), CS = Cask Strength (Fassstärke), SC = Single Cask (Einzelfass), UVP/RRP = unverbindliche Preisempfehlung

Weitere Informationen – Whisky Neuerscheinungen 6|19

Glenmorangie

Bereits letzte Woche kam der neue Glenmorangie Alta auf den Markt. Die 10.te private Edition habe ich bereits auf der Hanse Spirit wie auch auf der Vorstellung in Hamburg probieren dürfen. Bericht folgt.

Aus der Pressemitteilung: „Eine ganz besondere Hefe, die wild auf Glenmorangies eigener Cadboll-Gerste wuchs, kennzeichnet die außergewöhnliche Jubiläums-Abfüllung der prämierten Private Edition. Glenmorangie Allta, schottisch-gälisch für „wild“ und ausgesprochen „al-ta“, reifte in ehemaligen Bourbon-Fässern. Darunter befanden sich viele zweitbefüllte Fässer, in denen der fruchtige Charakter besonders zum Tragen kommt. Der zehnte Release der Glenmorangie Private Edition ist ab sofort erhältlich.

Offizielle Tasting Notes

  • Die Farbe: Strohgold.
  • An der Nase: Abgerundet, mit etwas Biskuit und leichten, floralen Noten; Duft von gebackenem Brot entsteht neben Vanille, Rosinen und Mandarinen.
  • Der Geschmack: Knackige Zitrusfrucht übertönt Aromen wie von Karamellbonbons, cremiger Vanille, Orangensirup und etwas Hefe. Dann sanfte Minze und ein Anflug süßen Chilis.
  • Der Nachhall: Lang und erdig mit einem Hauch von bitter-süßer Orange und Pfefferminze.

Glengoyne

Aus der Pressemitteilung: „The Glengoyne Legacy Series: Chapter One boasts a rich, fruity flavour profile, featuring notes of toffee, warm pear, spicy cinnamon and vanilla. The flavours in Chapter One derive from the core of first fill European oak Oloroso sherry casks that have matured this whisky, representing those precious sherry casks that Cochrane Cartwright first brought to Glengoyne. The combination of those with the distillery’s prized refill casks allow the iconic sweet, fruity house style of Glengoyne Distillery, as established by Cartwright, to shine through. The first bottling of this new series – Chapter One – will be released later this month on Monday 18th February.  This first release honours Cochrane Cartwright, the legendary distillery manager who transformed the distillery in 1869 by slowing the stills, making them the slowest in Scotland, and introducing sherry cask maturation to Glengoyne. The Glengoyne Legacy Series: Chapter One represents the first in a series of annual releases from Glengoyne Distillery which proudly reveal the tales that have shaped Glengoyne as it is known today.

Und falls jemand zufällig in der Nähe ist: „An exclusive first tasting of this rich and fruity whisky will be held at our ‘Behind the Scenes at Glengoyne Distillery’ event on 16th February, hosted by Gordon Dundas and Stuart Hendry.

Bladnoch

Aus der Pressemitteilung: „Bladnoch 17 year old is rich and malty, finished in Californian red wine casks. Originally filled into ex Bourbon barrels in 2001, our Bladnoch 17 Year Old was disgorged and re-filled into ex red wine casks over two operations in March 2016 and January 2017.

Offizielle Tasting Notes

  • Colour: Copper red.
  • Nose: Rich and composed, dried fruit, coffee, cherries, toffee, vanilla and sweet oak.
  • Palate: Lively but smooth. Spicy oak, prunes, orange marmalade, cherries, with hints of liquorice and cinnamon.
  • Finish: Quite complex, malty, dried fruits, shortbread and spicy lightly peppery oak.

DL – Fire – Craigellachie

Aus der Pressemitteilung: „Douglas Laing…announce a series of Old Particular Single Cask Limited Edition bottlings for 2019, inspired by the four Elements of Fire, Air, Earth and Water. The series launches with the “Fire” bottling which, very aptly, is a mocha-spiced Craigellachie 12 Years Old from a well-fired and characterful Sherry butt. All the Old Particular Elements Single Casks are bottled at natural cask strength and are proudly offered without colouring or chill-filtration. The packaging for these specialist bottlings depicts an intricate illustration of each of the four Elements. Cara Laing, Douglas Laing’s Director of Whisky who selected the Whiskies, comments: ‚Our cask selection and packaging design pays tribute to the natural elements that contribute so significantly to the production of Scotch Whisky. From oak trees to charred casks, peat and of course water, this specialist Single Cask Collection celebrates the role of the Elements in the Whisky-making cycle.‘

Pearse

Pearse Lyons Original 5 Jahre

Aus der Pressemitteilung: „Ein blended Whiskey aus Single Malt und Single Grain Whiskey, der mindestens 5 Jahre in Bourbon-Barrels reifte. Der Whiskey hat einen Anteil von 65 % Grain Whiskey und 35 % Single Malt Whiskey. Ein Teil des Whiskeys, der hier benutzt wurde stammt bereits aus der eigenen Destillierie. Ein schöner frischer Whiskey, mit Zitrus- und Vanillenoten.

Offizielle Tasting Notes

  • Aroma: Vanille- und Zitrusnoten, süße Früchte, florale Noten
  • Geschmack: Schokolade, cremige Vanille, etwas Karamel, feine Holznote
  • Nachklang: mittellang mit etwas Würze und Frucht

Pearse Lyons 7 Jahre Whiskey

Aus der Pressemitteilung: „Ein blended Whiskey, dessen jüngster Whiskey 7 Jahre alt ist. Der Whiskey wurde aus sieben verschiedenen Grain und Single Malt Whiskeys zusammengefügt. Er besteht aus 62 % Grain Whiskey und  38 % Single Malt Whiskey. Der Whiskey reifte in Bourbon-, Sherry-, und Ale Bierfässern. Diese drei Fassarten verleihen dem Whiskey ein besonderes Aroma. Der Whiskey enthält Single Malt Whiskey, der bereits auf den Stills der Pearse Lyons Distillery produziert wurde.

Offizielle Tasting Notes

  • Aroma: Zitrus, Würze, getrocknete Früchte, Fruchtsüße
  • Geschmack: weich, leichte Holznoten, Trauben und karamelisierte Birne
  • Nachklang: langanhaltendes Finish mit Kakao und getrockneten Früchten

Pearse Lyons 12 Jahre Single Malt Whiskey

Aus der Pressemitteilung: „Pearse Lyons 12 Jahre ein Single Malt Whiskey, der in first fill Bourbonfässern reifte. Diese Abfüllung lag dem Gründer Pearse Lyons besonders am Herzen. Vor seinem Tod wählte er die Fässer für diesen Single Malt selbst aus, so wird diese Abfüllung zu seinen Ehren weiter fortbestehen. Der Whiskey zeichnet sich durch Zitrus- und leichte Holznoten aus, die gepaart sind mit einer schönen Süße.

Offizielle Tasting Notes

  • Aroma: Pfirisch, Apfel, Birne, Kräuternoten, etwas Holz
  • Geschmack: Zitruszesten, Orange, etwas Honig
  • Nachklang: mittellang mit Gewürz- und Fruchtnoten

Pearse Lyons Coopers Select 7 Jahre Sherry Finish

Aus der Pressemitteilung: „Pearse Lyons Cooper’s Select ist ein Whiskey, der in Bourbon- und Sherryfässern reifte. Der Hauptbestandteil des blended Whiskeys ist Single Malt mit nur einem geringen Anteil an Grain Whiskey. Zunächst reifte der Whiskey in Bourbonbarrels, die Fässer wurden dann zusammengefügt und dann in First-Fill Sherryfässer umgefüllt zum Nachreifen. Durch dieses Finish, hat der Whiskey ein schönes Sherryfinish erhalten.

Offizielle Tasting Notes

  • Aroma: getrocknete Orangen, Holznoten, Ananas, Schokolade, würzige Noten
  • Geschmack: getrocknete Früchte, Holznoten, Rosinen, Zitrusnoten, Vanille, rote Äpfel
  • Nachklang: langanhaltend mit Fruchtnoten