NdW 25|16: Wemyss, Port Askaig, Lagavulin

Mein Freitags-Beitrag hat sich dieses Mal auf den Samstag verschoben. Auch in Kalenderwoche 25 gab es wieder ein paar Neuigkeiten: Wemyss hat sein Midsummer Single Cask Release vorgestellt, bei Kirsch ist die Port Askaig Range angekommen und Lagavulin…. hat einen 25yo zum Jubiläum vorgestellt.

  • Wemyss, Midsummer Single Cask Release 2016
  • Port Askaig Range: 16yo, 19yo, 100° Proof, 30yo, 45yo
  • Lagavulin, 25yo, 55%, 8.000 Flaschen, ab Juli, ca. 800.- GBP

Wemyss Malts Midsummer Single Cask Release of 2016

Zum Anlass von „Midsummer“ wurden bei Wemyss neun Single Cask (SC) Whiskys vorgestellt. Von 18 bis 27 Jahren reicht dabei das Alter. Neben acht Single Malts ist auch ein Grain darunter. Leider gibt es dazu keine offiziellen Tasting Notes, aber eine der Besonderheiten bei Wemyss ist es, dass die Whiskys sprechende Namen bekommen. Bisher habe ich nur exzellente Produkte von Wemyss probiert. Wenn der Name bei Euch „wirkt“, dann könnte das also ein passender Whisky sein. Das sind alles Single Cask, d.h. es gibt nicht viele Flaschen!

  • „Arbor in Bloom“, 1995, 20yo, SC, Glen Grant Distillery, Speyside
  • „Summer Breeze“, 1995, 20yo, SC, Linkwood Distillery, Speyside
  • „Spiced Rum Baba“, 1988, 27yo, SC, Glenrothes Distillery, Speyside
  • „Fields of Barley“, 1990, 24yo, SC, Bunnahabhain Distillery, Islay
  • „Lemon Buttered Kippers“, 18yo, SC, Bunnahabhain Distillery, Islay
  • „Briny Tangle“, 25yo, SC, Bowmore Distillery, Islay
  • „Banquet of Fruits“, 21yo, SC, Aberfeldy Distillery, Highlands
  • „Nuts about Pears“, 24yo, SC, Blair Athol Distillery, Highlands
  • „Mocha Moment“, 27yo, SC, Single Grain, Invergordon Distillery

Port Askaig Range – neu bei Kirsch – mit Tastingnotes

Neu bei Kirsch Whisky ist die Port Askaig Range. Grund genug, diese hier ein Mal vorzustellen. Port Askaig ist natürlich keine Brennerei auf Islay sondern nur ein Markenname, d.h. Port Askaig umfasst eine Auswahl an Abfüllungen, bei denen nur die Herkunft bekannt ist, nicht jedoch die Brennerei. Alle fünf Abfüllungen besitzen leichte bis starke Torfnoten und einen deutlich ausgeprägten Einfluss des salzigen Meeres. Durch den Verzicht auf Färben und Kühlfiltrierung werden alle Port Askaig Abfüllungen unverfälscht auf den Markt gebracht.

  • Port Askaig 16yo
    Ist ein Small-Batch Whisky, der Honig-Noten mit den klassischen rauchigen Islay-Einflüssen kombiniert. Sein komplexes Aroma erhält der Port Askaig 16yo durch den Einfluss der verwendeten Sherry-Fässer.
  • Port Askaig 19yo
    Ausgeprägte Einflüsse des Meeres treffen hier auf die dezente Süße der amerikanischen Weißeichen-Fässer – so entsteht ein kräftiger, aber dennoch ausgewogener Single Malt.
  • Port Askaig 100° Proof
    Er wird bei 57,1% vol. abgefüllt und besticht durch seinen frischen, lebhaften Geschmack mit leichten Rauchnoten, Citrus und süßen Früchten.
  • Port Askaig 30yo & Port Askaig 45yo
    Komplexe Aromen aus süßen Früchten und starken Torfnoten bilden ein einmaliges Erlebnis, das man in dieser Form nur äußerst selten noch erleben kann.

Lagavulin – 25yo – offizielle Tasting Notes

Diese Woche wurde eine neue Sonderabfüllung zum 200-jährigen Jubiläum vorgestellt. Mit 800.- GBP aber nicht ganz günstig.

  • Nose: Profound, complex and dry overall. Rich yet elusive, it really takes time to open up, first offering liquid dried fruits; figs, dates or prunes, a trace of treacle toffee with almost no sweetness and a distant faintly medicinal note of wood polish, which takes on char and smoke, as with a fine old oak chest left too close to a roaring fire. Gradually you discover jammy notes with roasted meats and honey; even, a raspberry coulis. Finally, there are clean ripe red apples, mint and, in time, a whiff of sealing wax. Water brings up soft toffee and milk chocolate, sweet marzipan over sour cherries, cold smoke, burnt timbers and pine resin.
  • Palate: A voluptuous, oily texture, with a bitter-sweet and gingery, slightly drying start. Intense, with masses of charred wood, oak-smoked meats, honey, burnt treacle tart and ash. Then, refreshing spearmint. Salty, then sweet, with water; gentle peat and spearmint. Now it’s soft, comforting and relaxed.
  • Finish: Long, smooth, sweetly honeyed and elegant, with slowly rising fragrant wood smoke, ash, salt and a subtle, chilli like heat; followed by cooling eucalyptus. Finally, oily and bittersweet,with burnt orange peel, all of it lingering deliciously. Softer with water, which brings a late, quiet pungency.
Facebooktwitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.