Jura: Tastival 2015 mit Richard Paterson

Auch in diesem Jahr konnte ich ein Ticket für eine Masterclass mit Richard Paterson ergattern. Letztes Jahr gab es ein „Dramming in the Dark“ im Lagerhaus. Mal sehen, was sich Richard dieses Mal hat einfallen lassen. Titel: „Rare Cask Selection“. Und auch auf den Tag der offenen Tür freue ich mich.

Nimmt man das Auto mit auf die Fähre von Islay nach Jura, muss man für das Auto bezahlen. Die reine Personenbeförderung ist an den zwei Tagen des „Tastivals“ frei. Vom Anleger bringt ein Bus die Gäste zur Destillerie und wieder zurück. Da ich mit dem Auto gerade rechtzeitig und sofort auf die Fähre komme, nehme ich wieder den bequemeren Weg. Ich genieße die kurze Fahrt von Port Askaig über den Sound of Islay hinüber nach Jura’s Feolin (nur ein kleines Wartehäuschen). Neben uns im Hafen von Port Askaig liegt die große Fähre zum Festland. Auch die Fahrt zur Destillerie gefällt mir immer wieder.

Jura's Küste

Da ich früh genug da bin, ist das mit Parkplätzen auch noch kein Problem. Der Distillery Manager Willie Cochrane und der Jura Ambassador Willie Tait stellen sich mal wieder den Besuchern und begrüßen diese persönlich. Dass es auf Islay sonniger ist, will mir Willie C. aber nicht glauben. Das war noch nie so, behauptet er.

Rare Cask Selection

Drams

Der erste Event des Tages ist mit Richard im Lagerhaus. Richard kennt fast jeden seiner Gäste beim Namen, denn in dieser Gruppe sind viele „Wiederholungstäter“. Ich habe Richard erst vor drei Wochen in der Speyside bei Tamnavulin getroffen. Auch wenn ich Richard’s Show nun schon mehrfach erleben durfte, finde ich ihn immer wieder gut. Für einen ersten Eindruck schaut Euch doch mal bei YouTube um und sucht nach seinen Videos. Oder aber auch der (deutsche) Film „Flüssiges Gold“. Immer wieder sehenswert.

LineUp

Folgendes LineUp erwartet uns dort:

LineUp im Glas

 

  • Jura, Cask Sample, 10/93, 05/15, 21yo, Pinot Noir Finish, 52%
  • Jura, Cask Sample, 8yo, Barolo Finish, 51.5%
  • Jura Tastival, 03/97, 52%, 3970 Flaschen, 4 Jahre Finish im Bouvet Tresor Rose

Ich bin in der Regel kein Freund solcher Wein-Finishings, aber den Barolo fand ich sehr lecker. Vermutlich, weil ich auch Barolo gerne mag. Der Pinot Noir erinnerte mich mehr an die bunte Süßigkeiten Aromenwelt, die während des Tastivals hier aufgebaut ist. Der Tastival ist in Fässern des Bouvet Ladubay Trésor Brut rosé für vier Jahre nachgereift. Mehr darüber (inklusive Tasting notes) findet ihr in dem Artikel JURA – Tastival 2015 Abfüllung. Neben dem Tastival schenkt uns Richard auch einen Bouvet ins Sektglas und lässt uns die Aromen vergleichen. Richard spielt mit dem Gedanken eine der beiden Cask Samples als Tastival 2016 abzufüllen. Ich hoffe seine Wahl fällt auf den Barolo.

Tastival

Auch dieses Jahr mache ich wieder eine kleine Führung durch die Destillerie mit. Die Führung ist kostenlos aber man muss schnell sein, um noch ein passendes Gummiarmband dafür zu bekommen. Die Armbänder sind verschiedenfarbig und dienen als „Eintrittskarte“. In der Cooperage wird wieder allerhand Süßes geboten, aber natürlich gibt es auch wieder die Bar mit der gesamten Range von Jura – kostenlos. Alle, die ein Ticket gekauft haben, bekommen einen Jura Tumbler. Dieser ist auf jeden Fall besser als die Plastikbecher, in die die Drams ausgeschenkt werden. Die beiden Willie’s sind nun hinter der Bar und reden mit den Gästen. Das gefällt mir. Es gibt weitere Events, wie z.B. ein Tasting auf dem Wasser, aber ich habe nicht so viel Zeit. Deshalb laufe ich noch ein wenig herum, esse einen Hirschburger im Antlers Bistro zu Mittag und fahre dann wieder zurück zur Fähre. Zum Abschied erstrahlt Jura noch mal im Sonnenlicht.

Küstenstraße II

Eines Tages muss ich mir mal mehr Zeit für Jura nehmen. Das wird aber sicher außerhalb des Festivals sein, denn irgendwann im Laufe des Tages wird es mir hier immer zu voll. Richard war als Showmaster mal wieder ein Erlebnis und auch mit den beiden Willie’s spreche ich immer wieder gerne. Gut dass ich mir meine Drams in meine Probenflaschen abgefüllt habe, denn auch hier zeigt die Polizei Präsenz. Don’t Drink & Drive ist die klare Botschaft!

Feis Ile 2015 - JURA

Jura Distillery
Empfangskomitee
Jura's Küste
Fähren
The Warehouse
Das LineUp
Hochregallager
Jura 1993, 21yo
Drams
Tastival Bottling
Farbenspiel
Bouvet Ladubay Trésor Brut rosé
LineUp im Glas
Gesellige Runde
Mittelpunkt des Tastivals
Willie & Willie
Süßigkeiten
Süßigkeiten II
Süßigkeiten III
Süßigkeiten IV
Deko
Bar
Wolkenspiel
Jura's Küstenstraße
Distillery Tour
Jura wohin das Auge blickt
Farbenspiel II
Küstenstraße II

Falls Euch die restlichen Stationen meiner Reise zum Feis Ile 2015 interessieren findet Ihr hier den Hauptartikel: Reisebericht: Feis Ile 2015 – das Whisky Festival auf Islay