Tasting: Teeling Revival #2, Calvados Cask

Ende Juni erreichte mich eine Probe des neuen Teeling Revival Nummer zwei. Ein irischer Whiskey, der im Calvados Fass nachgereift wurde. Das klingt spannend, denn ein Calvados Finish habe ich noch nie probiert.

Teeling, Revival #2, 13yo, 2002/2016, 46%, ncf, 10.000 Flaschen, ca. 100.- EUR

ncf = no chill-filtration (keine Kältefiltration)

Nach ca. 12 Jahren im Ex-Bourbon Fass durfte der Whiskey (vermutlich bei Cooley produziert) in 250 Liter Ex-Calvados (französischer Apfelbrandy) nachreifen. Der Revival #2 ist ein irischer Single Malt Whiskey.

Tasting Notes

Offizielle Notes

  • Nose: Baked apples, cinnamon, candy sweets, floral
  • Taste: Puffed pastry and Tarte Tatin, toffee sweetness balanced with white pepper
  • Finish: Slightly tart green apple skins and cut grass

Meine Notes

  • Nase: Erst kräftige Äpfel und dann ein wenig Pfirsich. Bonbonladen. Auch eine kleine Prise Zimt kann ich ausmachen. Sehr süß und angenehm.
  • Geschmack: Birne aus der Dose. Nach etwas Zeit kommt der süße Apfel. Sehr überraschend. Dann Toffee. Immer wieder die Birne. Sehr leicht und rund.
  • Abgang: Pfeffrig (nicht sehr stark daher passt weißer Pfeffer), grüner Apfel

Ein schöner leichter und angenehmer Sommerwhiskey. Ich bin kein großer Freund von Irischen Whiskeys, aber der gefällt mir. Die Originalflasche ist einem Decanter nachempfunden (wie beim 15yo, #1) und sieht sehr wertig aus. Aber auch der Preis von ca. 100.- EUR ist für einen 13yo nicht günstig. Ein Calvados-Finish habe ich aber bisher noch nicht im Glas gehabt. Probieren lohnt sich.

Weitere Abfüllungen

Den ersten Teeling Revival durfte ich bei einem Twitter Tasting probieren: Teeling Revival mit Twitter Tasting Notes.

Ein Gedanke zu „Tasting: Teeling Revival #2, Calvados Cask

  • 19/07/2016 um 7:40
    Permalink

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder.
    Ein irischer Whiskey der dem Peter gefällt!

    Anfänglich willkommen im Club.
    Klingt schon interessant, aber 100€ ist schon ein stolzer Preis.

    Ich liebe guten irischen und gerne auch mal mit einem abwechslungsreichem Finish (z.B. Rumfass) also warum nicht Calvados.

Kommentare sind geschlossen.