Tasting: C&S Glentauchers #900269

Ein junger Glentauchers als C&S Dram Good Abfüllung. Junge Abfüllungen mit hoher Alkoholstärke können interessant sein, sind es aber nicht immer. Ich bin gespannt, was mich hier erwartet.

  • C&S Dram Good, Glentauchers, 6yo, Cask #900269, 05/2010, 10/2016, 48.9%, ncf, nca, 40.- EUR

ncf = no chill-filtration (keine Kältefiltration), nca = no color added (ohne Zusatz von Zuckerkulör)

Tasting Notes

Gereift ist der Glentauchers in einem Sherry Puncheon. Nicht kühlgefiltert und ohne Farbe. Unter „Dram Good“ wird nicht mit Fassstärke abgefüllt, sondern so wie er am besten schmeckt – mit 46-50%. 820 Flaschen sind herausgekommen.

  • Nase: Toffee und Werthers Echte. Dann kommen hinter dem Alkohol langsam die Trockenfrüchte zum Vorschein. Eine kräftige Butternote.
  • Geschmack: Sherry mit Kirschen und Äpfeln. Eine angenehme Süße und fast kein Prickeln. Die Alkoholstärke gefällt mir hier optimal. Karamell. Sherry ist nicht dominant sondern ist eine der Bestandteile. Schoknoten.
  • Abgang: Viel Trockenfrucht und Süße. Der hält lange an und lässt den Sherry immer noch durchschimmern. Gegen Ende Menthol.

Fazit

Der gefällt mir. Ohne das Etikett zu lesen, hätte der locker doppelt so alt sein können. Er hat noch etwas jugendliche Frische, aber das liegt wohl mehr an den optimal abgestimmten 48.9% als an den nur sechs Jahren. Sehr gelungen und ein schöner daily dram.

Danke an Caminneci Wine & Spirits Partners für die Probe!