SoSWF2015: Roseisle | Linkwood – Blick in eine versteckte Destillerie

„Roseisle Distillery awaits you…“

Roseisle ist eine der großen Mega-Destillerien. Mit 12,5 Millionen Liter purem Alkohol pro Jahr gehört Diageo damit die zweitgrößte Destillerie in Schottland. Mit 14 Brennblasen und zwei Mashtuns mit je 12 Tonnen wird hier jeweils die Art von Single Malt Whisky erzeugt, die für die hauseigenen Blends benötigt wird.

Einen Tag vor Abreise erreichte mich aber eine Nachricht von Diageo. In Roseisle gab es ein kleines Problem („unforeseen operational issue“) auf Grund dessen man uns doch keinen Zutritt gewähren konnte. Das war allen Beteiligten sehr unangenehm und man bot uns als kleine Entschädigung einen Besuch bei Linkwood an. Na gut, dann halt Linkwood.

Mir gefallen die „old style“ Destillerien (ohne Computer) am Besten. Roseisle ist aber eine solch große Mega-Destillerie, dass ich sehr neugierig war. Doch obwohl ich mit viel Glück ein Ticket ergattern konnte, um Roseisle während des Spirit of Speyside Whisky Festivals (SoSWF) zu besuchen, sollte es mir doch nicht möglich sein. Daraus wurde dann: Linkwood.

Roseisle – ein wenig Einblick

In Linkwood erwarteten uns aber gleich zwei Distillery Manager: Colin Gordon (Roseisle) und Stewart Christine (Linkwood). Colin zeigte uns einen kleinen Film mit der Eröffnungsfeier 2009, in dem wir einen Eindruck von der Destillerie vermittelt bekamen. Dazu gab es Tee und Gebäck (reichlich und sehr lecker!). Aktuell arbeiten bei Roseisle zehn operators. Die Begriffe stilman und mashman werden wohl langsam verschwinden. Schade. In Roseisle sind immer zwei pro Schicht im Einsatz. Erzeugt wurden bisher seit der Eröffnung (Stand 30.04.15) ca. 56 Millionen Liter purer Alkohol (LPA). Roseisle produziert einen grünen, grasigen, leichten Rohbrand (New Make).

Tasting: Johnny Walker

Dann zeigt uns Colin, für welche Blends Roseisle gebaut wurde. Der älteste Roseisle Whisky ist gerade mal 6 Jahre d.h. es wird noch dauern bis er unter anderem im Johnny Walker Black Label (12 Jahre) zu finden sein wird.

Johnny Walker
Vor uns standen vier der Johnny Walker Produkte:

  • Gold Label
  • Platinum (18 Jahre)
  • Blue Label (80% Maltanteil)
  • Double Black (Peated)

Ich habe an allen nur ein wenig genippt, denn als Fahrer: don’t drink and drive! Auch wenn der Blue Label einen sehr hohen Maltanteil hat, viele alte Malts enthält und für einen Blended Whisky sehr teuer ist: ich mochte den Platinum lieber. Dieser ist nicht ganz so rund und weich wie der Blue Label, hat mehr Kanten und ist ein wenig komplexer.

Rundgang durch Linkwood

Der Rest der Gruppe war im Gegensatz zu mir pünktlich angekommen und hatte Linkwood bereits besichtigt. Da ich mich aber bereits im Vorweg als unpünktlich gemeldet hatte, bekam ich jetzt noch eine Sonderführung. Stewart hat mich durch seine Destillerie geführt.

Linkwood hat mehrere Ergänzungs- und Umbauten hinter sich und wird manchmal mit Linkwood A, B (1971) und C (2013) umschrieben. In 2013 kamen zwei neue Stills dazu und ein zweiter Tun Room (No. 2 bzw. C) mit sechs Washbacks. Im Tun Room 1 stehen jetzt fünf und im Tun Room 2 weitere sechs Washbacks mit je 57.000 Litern Fassungsvermögen. Weiter geht es mit drei Wash Stills (je 14.250 Liter, 3.5h) und drei Spirit Stills (je 17.000 Liter, Foreshots: 30m, Spirit: 3.5h, Feints: 3.5h). Pro Woche werden mit 22 Mashes, 24/7 im 3-Schicht-Betrieb ca. 113.000 LPA produziert und damit ca. 5,65 Millionen LPA pro Jahr (50 Wochen).

Linkwood Operator

Auch Linkwood ist hoch automatisiert. Es genügt ein Operator, um die gesamte Destillerie zu betreiben. Unterstützt wird dieser in der Früh- und Abendschicht durch einen weiteren Mitarbeiter, der sich um weitere Aufgaben kümmert.

Vielen Dank an Colin und Stewart. Diageo war sehr großzügig. Die Eintrittskarten für Roseisle wurden erstattet, der Besuch bei Linkwood war kostenlos und neben dem „Give Away“, das wir auf der Roseisle-Tour erhalten hätten (Johnny Walker Black Label 0.2l, Cragganmore 0.2l und einem Glencairn Glas Roseisle) haben wir noch eine Flasche Linkwood 12yo (0.7l) geschenkt bekommen. Vielen Dank! Und mit etwas Glück, bekomme ich Roseisle vielleicht doch noch mal zu sehen.

SoSWF 2015 - Linkwood

Besuch bei Linkwood während des Spirit of Speyside Whisky Festivals 2015
Johnny Walker
Linkwood Distillery
Stewart Christine
Likwood Mashtun
Linkwood Washbacks Tun Room #1
Linkwood Washbacks - Blick zu den Stills
Washbacks mit moderner Technik
Linkwood Washbacks Tun Room #2
Linkwood Washbacks Tun Room #2 - alle sechs
Linkwood Operator
Blick auf die "alten" Stills
Linkwood Stills - Manhole
Blick durch das Still House
Linkwood - Stills C
Linkwood Malt Barn und Kiln

Die weiteren Stationen meiner Reise zum Spirit of Speyside Whisky Festival 2015 findet Ihr in dem Artikel: Rückblick – SoSWF2015