Neuerscheinungen der Woche 10 2017

NdW 10|17: Deanston, Scallywag, Eden Mill, Glenlivet, Bain’s, Ardbeg, Tomatin

Deanston bringt den 10yo Sherry finish nun auch nach Deutschland. Scallywag – nur für Deutschland exklusiv – mit einer „Easter Edition“. Eden Mill macht Fassexperimente mit „Art of the Blend“. Und Glenlivet bringt zwei neue Single Casks nur für Deutschland. Ein südafrikanischer Grain Whisky kommt nach Deutschland: Bain’s. Und Ardbeg kündigt endlich offiziell den Kelpie an. Tomatin bringt eine limited Serie von fünf Single Malts heraus: Five Virtues.

  • Deanston, 10yo, Sherry finish, ncf, 57.5%, UVP 53,- EUR
  • Scallywag Easter Edition, Blended Malt, 300 Flaschen, 48%, UVP 59,90 EUR
  • Eden Mill, Art of the Blend – Blended Scotch Whisky Reihe, Batch 1&2, UVP 44,90 EUR
  • Glenlivet, Single Cask „Carn na Bruar”, 16yo, 60.2%, 570 Flaschen, CS, ncf, 280.- EUR
  • Glenlivet, Single Cask „Glencuie“, 16yo, 59.1%, 265 Flaschen, CS, ncf, 280.- EUR
  • Bain‘s Cape Mountain Whisky, Grain Whisky, Südafrika, 40%, UVP 28.- EUR
  • Ardbeg, Kelpie
  • Tomatin, Five Virtues, je 6.000 Flaschen, ca. 50.- GBP

ncf = no chill-filtration (keine Kältefiltration), CS = Cask Strength (Fassstärke)

Weitere Informationen / Original Tasting Notes

Deanston

Aus der Pressemitteilung: „Nach 8 Jahren der Reifung zum Finishing in ausgesuchte Pedro Ximenez Fässer umgefüllt und im Deanston-Lager an den Ufern des Flusses Teith aufbewahrt.  Hier vollendete er seine Lagerzeit weitere 2 Jahre lang, in denen er den Einflüssen des dunklen, süßen Sherryfasses ausgesetzt war. Das Ergebnis ist ein außergewöhnlicher, sehr limitierter Single Malt Whisky, der die charakteristischen Honignoten von Deanston widerspiegelt, aber auch Noten von Fruchtkuchen, Rosinen und Schokolade mit sich führt.

Zur Limitierung gab es leider keine genauen Angaben.

Offizielle Tasting Notes:

  • Farbe: Dunkles Bernstein-Gold
  • Nase: Die charakteristischen Honignoten von Deanston, reichhaltiger Fruchtkuchen, Rosinen, Feige, Toffee, Schokolade und Vanille mit einem  sanften Hauch von Gewürzen.
  • Geschmack: Großartige Süße, brauner Zucker, Heidehonig, gebrannte Mandeln, getrocknete Früchte und Spuren von Toffee und Schokolade.
  • Finish: Nachhaltige, fruchtige Süße mit einem Hauch von Ingwer und Nelken.

Ich habe eine Flasche bei den niederländischen Nachbarn vor einiger Zeit ergattern können. Der gefällt mir sehr gut. Die 10 Jahre merkt man ihm nicht an. Wer stark Sherry-lastige mit viel Kraft mag, wird den mögen.

Scallywag

Aus der Pressemitteilung: „Der renommierte unabhängige Abfüller hat die allererste „Easter Edition“ von seinem beliebten Speyside Malt Scallywag veröffentlicht. Die Sonderabfüllung wurde gemeinsam mit dem Bremer Spirituosen Contor exklusiv für den Deutschland Markt entwickelt und ist streng limitiert auf nur 300 Flaschen. Die „Easter Edition“ versüßt das Osterfest zusätzlich mit einer extra Portion an Sherryfass gereiften Whiskys, die deutlich schmeckbar ist. Auf der Flasche verwandelt sich der kleine Strolch „Scallywag“ vom Hund in einen Osterhasen. Verschmitzt und allerliebst – mit Hasenohren und österlichen Elementen – zeigt sich der Foxterrier auf der limitierten Edition. Auf der Hinterseite der Geschenkpackung findet sich noch ein verstecktes Highlight: ein kleiner Hasenpuschel rundet die Osteredition ab. Ein echtes Sammlerstück, das Lust auf den Frühling macht.

Cara Laing, Director of Whisky und 3. Generation im Douglas Laing Familienunternehmen dazu:
Unsere brandneue Scallywag Easter Edition, die exklusiv für unsere Freunde in Deutschland abgefüllt wurde, ist voller wärmender Gewürze, Kakao und Tabak und passt perfekt zu einem süßen Schokoladenei.

Eden Mill

Aus der Pressemitteilung: „Bevor der erste eigene Single Malt Scotch fertig ist, setzt sich Eden Mill jedoch schon mit den Themen „Blending“ und „Finishing“ auseinander. Bei der Veröffentlichung der „Eden Mill Art of the Blend“ handelt es sich um einen von Eden Mill kreierten Blended Scotch Whisky, welcher in unterschiedlichen Fässern für ein Jahr gefinished worden ist, um den Einfluss des Fassfinishings auf einen bereits gereiften Whisky zu erforschen. Hierbei handelt es sich noch nicht um Whisky aus der eigenen Produktion. Die ersten beiden Batches, Batch 1 und 2, sind ab sofort in Deutschland verfügbar. Beide Batches basieren auf ein und demselben Blended Scotch. Sie unterscheiden sich jedoch in der Wahl der Fässer.

  • Batch 1
    • American Virgin Oak Quarter Casks und 1st Fill Ex Bourbon Casks
    • 2.400 Flaschen.
  • Batch 2
    • European Virgin Oak Quarter Casks, 1st Fill Ex Bourbon Casks und eine kleine Anzahl Ex Arbeg Casks
    • 1.450 Flaschen

Vom dritten Batch habe ich bisher nur ein Foto, aber keine weiteren Informationen.

Glenlivet

Die beiden sind ab April 2017 im ausgewählten Fachhandel erhältlich und sind eine Sonderabfüllung nur für Deutschland. Ich gehe davon aus, dass es in Nachbarländern wieder ähnliche Single Cask Abfüllungen geben wird.

Den letzten, den ich aus der Single Cask Reihe probieren durfte war der Livet (Glenlivet Livet – das etwas andere Tasting). Gleiche Preisklasse. Für mich für einen 16yo Glenlivet in Fassstärke zu teuer. Vermutlich musste der Nadurra 16yo deshalb vom Markt verschwinden, denn der war bei ähnlicher Ausstattung deutlich günstiger. Allerdings sind diese beiden Produkte nicht direkt miteinander vergleichbar, denn diese Single Cask Fässer werden wohl doch noch ein wenig exklusiver sein.

Aus der Pressemitteilung (inkl. der Tasting Notes):

Single Cask „Carn na Bruar

The Glenlivet Single Cask „Carn na Bruar“ ist nach dem gleichnamigen Hügel des schottischen Hochlands benannt, der als Wahrzeichen auf einer der ursprünglichen Schmugglerrouten aus dem Glenlivet Tal liegt. Aus einem einzigen spanischen Sherry Butt Fass, welches für seine außergewöhnliche Qualität aus dem The Glenlivet Lager ausgewählt wurde, ist The Glenlivet Single Cask „Carn na Bruar“ nach 16 Jahren Reifung ohne Kühlfiltration abgefüllt worden.

  • Aroma: delikate sowie fruchtige Noten von reifen Aprikosen, süßer Erdbeerkonfitüre und kandierten Äpfeln, perfekt ausbalanciert mit warmem, würzigen Zimt und süßem Sirup
  • Geschmack: der Gaumen wird von köstlich süßen Aromen saftiger Rosinen und Datteln umschmeichelt, die durch warme Zimtnoten und würziger Muskatnuss abgerundet werden. Perfekt ausbalanciert mit einem Hauch von dunkler Schokolade und Haselnuss.
  • Nachklang: langanhaltend sowie trocken mit einem würzigen Finish

Single Cask „Glencuie

The Glenlivet „Glencuie“ ist 16 Jahre in einem Hogshead Fass gereift und erreicht eine Fassstärke von 59,1 %. Seinen Namen verdankt das Fass dem Cottage von Glencuie und der nahegelegenen Ruine des Kildrummy Schlosses, welche als wichtige Navigationspunkte entlang der Schmugglerroute dienten.

  • Aroma: delikate sowie fruchtige Noten von Ananas, Birnen und Äpfeln. Perfekt ausbalanciert mit wunderbar süßen Aromen von cremiger Vanille und gebrannten Mandeln
  • Geschmack: der Gaumen wird umschmeichelt von unglaublich süßen Aromen von Birne und Softkaramell mit einem Hauch von spritziger Orange
  • Nachklang: weich und süß mit einem samtweichen Finish

Bain’s

Der Grain Whisky stammt aus der James Sedgwick Distillery. Ab April wird der Whisky von der Diversa Spezialitäten GmbH auf dem deutschen Markt vertrieben (Fachhandel und Gastronomie). Hergestellt wird der Grain Whisky aus Mais.

Aus der Pressemitteilung: „Bain’s ist Südafrikas erster Single Grain Whisky, geboren 2009, inspiriert von den Cape Mountains und ihrer natürlichen Schönheit. Der Whisky trägt den Namen von Andrew Geddes Bain – ein Schotte der den Bain‘s Kloof Pass erbaute, welcher seit 1853 Wellington mit dem inneren Südafrika verbindet und dafür in Südafrika höchste Anerkennung fand. Bain‘s Cape Mountain Whisky wurde 2013 vom World Whisky Award  als „World‘s Best Grain Whisky“ ausgezeichnet und erhielt 2016 die begehrte International Spirits Challenge Trophy.

Head of Whisky Excellence Andy Watts und Destillery Manager Jeff Green destillieren in Column Stills und lassen den Single Grain doppelt reifen – zuerst ca. drei Jahre lang in First-Fill Bourbon-Fässern, darauf wird er nochmals für 18-30 Monate in neue First-Fill Bourbon-Fässer umgelagert. Dieses aufwendige Reifeverfahren führt zu seinem außergewöhnlich weichen und einzigartigen Geschmack.

Offizielle Tasting Notes:

  • Nase:  Köstliche Kombination aus Blume, Banane, Honig, gerösteten Haselnüssen und Toffee. Durch das Hinzufügen eines Tropfen Wassers öffnen sich Vanille- und Gewürz-Aromen
  • Geschmack:  Wunderbar ausgewogene Vanille, Kakaobutter und eine leichte Gewürz- und Eichenfassnote
  • Finish: Außergewöhnlich sanft mit einem langanhaltenden warmen Mundgefühl. Begleitet von Kokos-Sahne und Gewürzen

Ardbeg Kelpie

Durchgesickert ist es schon vor einiger Zeit. Zum Ardbeg Day wird es den Ardbeg Kelpie geben und vorher das dazugehörige Comittee Release. Viel mehr wurde noch nicht offiziell verraten: „Am 16. März 2017 ab 10 Uhr wird eine weitere unfassbare Abfüllung auftauchen: Das Ardbeg Kelpie Committee Release.

Tomatin

Wood und Fire gibt es bereits für 50.- GBP. Die restlichen folgen noch.

Aus der Pressemitteilung: „Five Virtues draws its inspiration from the nature’s elements – Wood, Fire, Earth, Metal and Water – and comes uniquely packaged in cartons adorned with contemporary Scottish art, created by Eva Ullrich. Comprised of five distinguished single malts, each with a limited run of 6,000 bottles, the range has been crafted with inspiration from each element. These include heavily charred oak, Bourbon barrels and, unusually for Tomatin, peated malt. Each of the Five Virtues malts comes with its own distinct complexity and character; Wood has been aged in French, American and Hungarian oak casks, while Fire is matured in heavily charred oak, simulating fresh vanilla flavours. Earth exhibits rich and intense peaty flavours as a consequence of maturing in peat-dried malted barley casks and Metal is expressed by the distillery’s 12 beautiful copper stills. Completing the series, Water is distinguished by its naturally pure soft water from the Alt-na-Frith burn, which is drawn year round but employs a winter-distilled spirit to enrich the final flavour.

Facebooktwitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.