UA im Profil: The Spirits Alchemist

Welche Abfüllungen gibt es von The Spirits Alchemist? Wie viele Fässer besitzt die Firma und wie kommt sie an diese? Mal sehen, was Sebastian Büssing verraten hat…

Zusammenfassung

The Spirits Alchemist Sebastian Büssing

Gegründet wurde The Spirits Alchemist von Sebastian Büssing 2019. Um dieses Label kümmert sich Sebastian aktuell alleine, denn ER ist der Alchemist. Davor hat Sebastian unter seinem eigenen Namen und unter CaskAlive! seine eigenen Abfüllungen kreiert. 

Hinter dem Label The Spirits Alchemist stecken ungewöhnliche Finishes und Experimente, die Sebastian unter diesem Label fabriziert, z.B. so etwas wie Tee Finish, Kaffee Finish, etc. Aber auch „ganz normale“ Abfüllung erscheinen unter dem Label.

Adressen – real und virtuell

Marken und Ranges

Jeder UA hat eine oder mehrere Marken unter denen er seine Abfüllungen auf den Markt bringt. Bei The Spirits Alchemist gibt es immer wieder spezielle Abfüllungen und kleine Serien. Die Abfüllungen finden in der Regel in 0,5 Liter Flaschen statt.

The Spirits Alchemist - Range
Drei der speziellen Abfüllungen

Ferner wird auch vor anderen Spirituosen nicht Halt gemacht und so findest Du unter dem Label auch Rum, Gin und weiteres. Und da Sebastian auch ein Brand Ambassador (Marken Botschafter) der Sauerländer Edelbrennerei ist, gibt es natürlich auch deutschen Whisky.

Eine der nächsten Serien wird eine 4er Buch-Whisky Reihe unter dem Namen „Die Chronicen des Alchemisten Band 1-4“ sein.

Preise und Rahmenbedingungen der Abfüllungen

AltersrangeNAS bis hin zu 36 Jahre
Preise79€ in der Regel bei den Abfüllungen
AlkoholstärkeImmer Cask Strength
Anzahl Destillerienverschiedene Destillerien aus allen Regionen und Ländern im Sortiment
RegionenCampbeltown, Lowland, Islay, Speyside, Highlands & Islands und Weltweit
Abfüllungen / Jahr5-6
Abfüllungen seit Gründung10
Abfüllanlage und WasserEs wird bei der Sauerländer Edelbrennerei abgefüllt und kein Wasser hinzugegeben, da immer in Fassstärke abgefüllt wird.

Fässer und Wood-Policy

The Spirits Alchemist hat seine derzeit ca. 30 Fässer auf Lagerhäuser auf der ganzen Welt verteilt. Unter anderem lagern die Fässer bei der Sauerländer Edelbrennerei aber auch in Schottland.

Die Fässer kauft Sebastian direkt bei den Brennereien aber auch bei Brokern und anderen Quellen. Und auch New Make wurde schon abgefüllt.

Auswahl und Tasting Panel

Viele UAs haben einen ausgewählten Personenkreis, der eine „ausgebildete Nase“ hat. In einem solchen Tasting Panel werden dann nach hauseigenen Spielregeln Whiskys ausgewählt und/oder beschrieben.

Sebastian wählt seine Fässer selber aus, überlegt sich evtl. ein spezielles Finish dafür und kümmert sich auch um alle übrigen Arbeitsschritte (oder hast Du schon mal ein Fass mit flüssigem Kaffee oder rote Beete gesehen). Und so entscheidet Sebastian am Ende auch, ob der Whisky schon auf seine kreativen Finishes angemessen reagiert hat.

Eine der nächsten Abfüllungen wird dann ein Peated St. Kilian mit Rotebeete Finish. Das klingt ähnlich ausgefallen wie Lakritz und Kaffee.

Ich habe auch noch Mal ausdrücklich nachgefragt, was mit einem Fass passiert, dass sich nicht so entwickelt, wie man es sich wünscht und der Whisky in dieser Form nicht abgefüllt werden kann. Hier ist die Antwort von Sebastian: „Bisher hatte ich noch kein solches Fass, was ich nicht auch in dieser Form abfüllen wollte. Aber wenn sich ein Projekt in eine Richtung entwickelt, die ich nicht begrüße, dann habe ich halt sehr sehr viel Whisky zum selber trinken!“

Besonderheiten

Hier ist nun der Platz, an dem sich der UA selber ins beste Licht rücken darf. 

Sebastian, was macht The Spirits Alchemist so besonders? 

Sebastian: „Ich denke der Name sagt schon alles…ich versuche natürlich immer spannende, neue Sachen auf den Markt zu bringe. Sei es ein Whisky mit Kaffee oder Tee Reifung/Finish oder in Whisky mit Lakritzspirituosen Finish oder ein geräuchertes Fass. Natürlich wird es auch die ein oder andere klassische Abfüllung geben, aber ich schaue, immer mal wieder etwas Neues zu machen.“

Empfehlung von The Spirits Alchemist

Auf die Frage, welche Flasche aus dem aktuellen Sortiment besonders zu empfehlen ist, antwortete mir Sebastian: „Aktuell ist leider alles vergriffen aber die nächsten Abfüllungen stehen für Ende Januar auf dem Program.“

Mein Fazit

Bisher habe ich leider noch nichts aus Sebastians „Alchemisten Küche“ probiert, aber von den Beschreibungen her klingt das schon interessant. So wie ich Sebastian kenne, würde er nichts abfüllen, von dem er nicht auch überzeugt ist.

Hier findest Du alle Artikel zu The Spirits Alchemist.Den Hintergrundartikel und die Links zu den anderen Artikeln findest Du hier: Whisky-Wissen: Unabhängige Abfüller – was steckt dahinter und welche gibt es?