Tasting: Penderyn Icons of Wales #6 – Portwood

Bereits vor einigen Monaten erreichte mich eine Probe der sechsten Ausgabe in der Reihe „Icons of Wales“ von Penderyn. Zuletzt habe ich die #1 (Red Flag) probiert und zwischenzeitlich gibt es auch schon die #7. Es wird Zeit…

Im Überblick

  • Penderyn, Icons of Wales #6 – Royal Welsh Whisky, 43%, Peated, Portwood, ca. 54.- EUR

Meine Tasting Notes

  • Nase: Ungewöhnliche Aromenkombination. Der Torf riecht nicht speckig und auch nicht nach Heide. Etwas würzig – erinnert mich ganz entfernt an Gewürzgurke. Zurückhaltende Süße mit etwas Vanille. Nach einiger Zeit habe ich auch in der Nase das Toffee. 
  • Geschmack: Süßer und malzig. Schönes Mundgefühl. Torf und Toffee und ein wenig schwarzer Pfeffer. Nach etwas längerer Zeit im Glas habe ich plötzlich gesalzenes Karamelleis. 
  • Abgang: Leichte Eiche, würzig und ein wenig Menthol. 

Fazit

Ein leichter, vermutlich junger Dram mit viel Karamell. Als Torf und Port hätte ich das in einer Blindverkostung vermutlich nicht erkannt. Wie schon beim #1 ein junger feiner Whisky. Für mich persönlich aber zu wenig kräftige Aromen und zu wenig komplex. Ich mag lieber kräftige und komplexe Whiskys. Wer deutschen Whisky mag, sollte Penderyn auf jeden Fall mal probieren.

Hier findet Ihr meine Eindrücke zum Red Flag.

Danke an die Fa. Schlumberger für die Probe!