Tasting: OMAR Bourbon & Sherry – Nantou Distillery Taiwan

Eine für mich neue Distillery ist mit zwei Abfüllungen auf dem Markt aufgetaucht. Die Nantou Distillery aus Taiwan hat einen Single Malt mit dem Namen OMAR in zwei verschiedenen Versionen vorgestellt. Beide ohne Altersangabe, aber spielt das bei Taiwan eine Rolle?

  • OMAR, Bourbon Cask, 46%, ncf, UVP: 79,99 EUR
  • OMAR, Sherry Cask, 46%, ncf, UVP: 86,99 EUR

ncf = no chill-filtration (keine Kältefiltration)

Vorgestellt habe ich die beiden bereits im NdW 39|16. Zwischenzeitlich habe ich zwei Proben erhalten und schau mir den taiwanesischen Single Malt gerne ein wenig genauer an. Nach Europa werden die Whiskys von Les Whiskies du Monde importiert und nach Deutschland vom Bremer Spirituosen Contor. Ab November in Deutschland erhältlich. Beide Abfüllungen tragen keine Altersangabe.

Bisher kenne ich nur Abfüllungen der Kavalan Distillery aus Taiwan, die (meist ohne Altersangabe) hervorragende Produkte auf den Markt bringen. Ich bin gespannt, ob das auch Nantou gelingt.

Tasting Notes – Bourbon

Offizielle Notes

  • Nase: Erfrischend und komplex – weiße Blüten, Vanille, Honig, malziges Getreide, Zedernholz.
  • Geschmack: Mittlerer Körper mit einem samtigen Abgang.
  • Finish: Langanhaltend – Vanille, Milch Toffee, frische Mandarinen.

Meine Notes

  • Nase: Sehr frisch, mit viel Zitrone. Dann Vanille und Honig. Blüten? Ja, aber keine mit starken Duft. Apfelblüte? Und auch ein wenig Zedern, aber auch das sehr dezent. Alles sehr leicht und schnell verflogen. Was bleibt ist ein Malzigkeit mit Honigsüße. Mit Wasser noch ein wenig leichter. Das Aromengemisch erinnert mich ein wenig an Schokopuffreis.
  • Geschmack: Frisch mit Pfeffer. Mandarinen. Vanille. Mit Wasser sanfter. Ein wenig buttrige Noten.
  • Abgang: Nussige Mandarine und frisch. Dann kommt leichte Eiche. Mit Wasser werden die Aromen dezenter.

Tasting Notes – Sherry

Offizielle Notes

  • Nase: Intensiv – blumig, frische gekochte Marmelade, dunkle Schokolade, salzig.
  • Geschmack: Voller Körper und weich – Hauch von Rauchnoten, Karamell.
  • Finish: Langanhaltend – getrocknete Früchte, Aromen von Orangenkuchen

Meine Notes

  • Nase: Kräftige Sherry-Note. Neben reifen Früchten eine leichte Sulphurnote. Salzige und würzige Noten. Dann kommt die Schokolade. Nussiges Nutella. Mit ein wenig Wasser kommt Karamell.
  • Geschmack: Reife Früchte aber mit einer Pfefferschärfe.
  • Abgang: Die Sherrynote hält lange an. Gegen Ende kommt ein wenig frischer Orangensaft dazu.

Mehr zur Nantou Distillery

Aus der Pressemitteilung: „Destilliert wird Omar Single Malt Whisky in der taiwanesischen Nantou Distillery, im Besitz der Taiwan Tabak und Alkohol-Corporation (TTL). Die Brennerei liegt im Zentrum von Taiwan. Seit dem Jahr 2008 werden hier auch die Single Malt Whiskys von Omar produziert. Die neue Perspektive brachte der seit 2012 verantwortliche Direktor Puli Pan in die Brennerei mit ein und prägte die Entwicklung des Unternehmens maßgeblich. Sein internationaler Lebenslauf war stets von seiner Begeisterung für Whisky und der ständigen Suche nach neuen Aromen auf der ganzen Welt gekennzeichnet. Leidenschaft und Respekt für das schottische Whiskyerbe zeigen sich in dem Stil des Whiskys sowie in seinem Namen. Omar steht für das gälische Wort ‚Bernstein‘, der Farbe des Whiskys.

Ein paar mehr Information (u.a. über den Produktionsprozess) und Bilder findet Ihr bei Ernst J. Scheiner – whisky-distilleries.net.

Fazit

Beide sind gut trinkbar und der Sherry hat letztes Jahr bei den World Whisky Awards Silber gewonnen, der Bourbon Bronze. Die Sherry-Variante gefällt mir besser. Beide sind vermutlich noch sehr jung. Trotz Taiwan mir ein wenig zu jung und zu kribbelig. Mehr Fasseinfluss könnte noch ein wenig mehr Komplexität hinzufügen.

Danke an das Bremer Spirituosen Contor für die beiden Proben!