Tasting: Mackmyra Destination

Bereits vor einiger Zeit hat mich eine Probe vom Mackmyra Destination erreicht. Gelingt es Mackmyra wieder mich (positiv) zu überraschen? Ich bin zwischenzeitlich tatsächlich ein wenig „eingegroovt“ auf die speziellen Likörfässer, die häufig mit verwendet werden. Mal sehen…

Im Überblick

  • Mackmyra Destination, Portwein seasoned casks, 48.7%, UVP 79.- EUR

Mackmyra verrät uns auch die Fassrezeptur:

  • 33% Ex-Portweinfass, 600 L 
  • 33% amerikanische Eiche Fass, 200 L
  • 25% Ex-Bourbon Fass, 200 L
  • 9% Oloroso-gelagerte amerikanische Eiche, Fass, 200 L

Meine Tasting Notes

  • Nase: Rote Trauben und Rosinen. Ich hätte eher auf Wein- als auf Portfässer getippt. Englische gepuderzuckerte Fruchtbonbons. 
  • Geschmack: Herbe Früchte, Trauben, mit der Zeit etwas süßer. 
  • Abgang: Leichte Trockenheit, Trester mit einer leichten Süße. 
  • Wertung: o

Mein Bewertungsschema

Bewertet wurde(n) die Probe(n) nach folgendem einfachen Schema und rein auf Basis des persönlichen Geschmackes:

+gefällt mir, würde ich mir kaufen
ook/gefällt mir, muss ich aber nicht haben
trifft nicht meinen Geschmack

Was Du bei einer Verkostung beachten solltest und wie ich dabei vorgehe findest Du übrigens hier: Whisky-Wissen für Einsteiger. Und: wenn ich einen Whisky zur Verkostung zur Verfügung gestellt bekomme, ändert dies nichts an meiner Bewertung. Ich versuche immer fair zu bewerten, sage aber auch, wenn der Whisky nicht meinen persönlichen Geschmack trifft.

Fazit

Der Destination ist mir zu Wein-lastig („normaler“ Wein) und damit nicht ganz mein Ding. Beim Mackmyra Destination wurden keine Himbeerwein- oder Kirschweinfässer verwendet. Ob ich die wirklich vermisse? Nun, das sind keine typischen Weinfässer, sondern erinnern mich eher an Liköre und geben den Mackmyra Abfüllungen ganz spezielle Aromen mit, die ich bisher nirgends gefunden habe. Das macht sie speziell.

Danke an Mackmyra für die Probe!

Meine anderen Eindrücke zu den diversen Mackmyra Abfüllungen und weitere Artikel findest Du hier. Mehr zum Destination direkt auf der Mackmyra Homepage.