Tasting: Laphroaig, 6yo, Whiskybotschaft

Die Whiskybotschaft hat ein neues Label herausgebracht: It’s never too late for cask strength. Eine Probe der ersten Abfüllung mit einem 6-jährigen Laphroaig hat mich kurz vor Ostern erreicht und ich musste einfach probieren. Was erwartet mich bei einer jungen Ausgabe aus einer meiner Liebglinsdestillerien?

Im Überblick

  • Laphroaig, 6yo, CS, ncf, nca, 59.8%, 264 Flaschen, 79.90 EUR

ncf = no chill-filtration (keine Kältefiltration), nca = no color added (ohne Zusatz von Zuckerkulör), CS = Cask Strength (Fassstärke)

Meine Tasting Notes

  • Nase: Typischer Laphroaig mit Torf und Seetang. Schöne süße Bourbonnote. Ein wenig Lakritz. Ausgewogene Aromen mit Zitrusfrische. 
  • Geschmack: Auch hier klarer Laphroaig Torf. Mit der Zeit Kribbeln auf der Zungenspitze, die in angenehme Süße übergeht. Ein wenig Ingwer in der Zitrusnote. 
  • Abgang: Der Mundraum bleibt ein wenig angeschwollen aber kein Brennen im Abgang. Sehr harmonisch für die knapp 60%. Dann ein wenig Ingwer und Eiche. 

Fazit

Der gefällt mir. Ein typischer Laphroaig aber doch ein wenig anders. Kommt nicht ganz an die Original 10er Cask Strength heran, aber eine tolle Annäherung mit jungen 6 Jahren.

Danke an die Whiskybotschaft für die Probe!