Tasting: Final Local Dealer Edition

Sieben Abfüllungen – das ist die letzte Reihe der „Local Dealer Edition“, die es bei einigen Whisky Fachhändlern zu kaufen gibt. Die ersten sind vermutlich schon ausverkauft, aber ich komme erst jetzt dazu, mir die sieben vorzunehmen. Ganz nach dem Motto: sieben auf einen Streich.

Im Überblick

Local Dealer Selection “Final Edition” by Signatory Vintage

  • Ardmore, 10yo, Bourbon Barrel after Islay Cask No. 706258, 2009, 58.1%, 64,90 EUR
  • Ballechin, 16yo, Sherry Butt No. 193, 2003, 57.5%, 99,90 EUR
  • Edradour, 8yo, First use Pedro Ximenez Hogshead No. 89, 2011, 56.8%, 79,90 EUR
  • Glenlossie, 12yo, Bourbon Barrel No. 3299, 2006, 59%, 69,90 EUR
  • Linkwood, 9yo, Recharred Wine Hogshead No. 306199, 2010, 58.6%, 59,90 EUR
  • Mannochmore, 11yo, Hogshead No. 12255, 2008, 57.8%, 54,90 EUR
  • Pulteney, 11yo, 15 Month Sherry Finish No. 18, 2008, 56.5%, 69,90 EUR

Alle sind Single Cask (SC), Cask Strength (CS) Single Malt Whiskys. Abgefüllt ohne Kältefiltration (nca) und ohne Zusatz von Zuckerkulör (nca).

Mein Bewertungsschema

Bewertet wurde(n) die Probe(n) nach folgendem einfachen Schema und rein auf Basis des persönlichen Geschmackes:

+gefällt mir, würde ich mir kaufen
ook/gefällt mir, muss ich aber nicht haben
trifft nicht meinen Geschmack

Was man bei einer Verkostung beachten sollte und wie ich dabei vorgehe findet Ihr übrigens hier: Whisky-Wissen für Einsteiger. Und: wenn ich einen Whisky zur Verkostung zur Verfügung gestellt bekomme, ändert dies nichts an meiner Bewertung. Ich versuche immer fair zu bewerten, sage aber auch, wenn der Whisky nicht meinen persönlichen Geschmack trifft.

Meine Notes

Ich habe sie in dieser Reihenfolge verkostet.

Linkwood

  • Nase: Der Wein steht dem Linkwood. Seine angenehme, fruchtige Aromenvielfalt überrascht mich positiv. Kräftige Karamell- und Vanillenoten.
  • Geschmack: Scharf und fruchtig. Erinnert mich ein wenig an Weingummis. Die Schärfe verfliegt schnell. Gletschereis.
  • Abgang: Ein wenig Eiche macht sich mit der Zeit bemerkbar.
  • Wertung: + / jung, aber komplex

Mannochmore

  • Nase: Malzig mit Ananas. Traubenzucker. Kirsche. Frische Alkoholnote.
  • Geschmack: Erst ein wenig verhalten. Ein wenig Vanille.
  • Abgang: Eiche und dezente Vanille.
  • Wertung: o / unspektakulär und jung

Edradour

  • Nase: Wie eine mit PX voll getränkte Fassdaube ist mein erster Eindruck.
  • Geschmack: Ein erster Biss auf die PX Daube gibt viel gelagerte Früchte und Süße frei. Mit der Zeit finde ich ein wenig frische Früchte (Apfel und Birne).
  • Abgang: Birne mit PX
  • Wertung: o / kräftiger PX aber nur noch wenig vom Edradour

Glenlossie

  • Nase: Eine schöne Bourbonnote präsentiert sich. Auch hier ist viel Alkohol im Spiel. Junge noch unreife Ananas. Und ein wenig leichte Torfnote.
  • Geschmack: Süße Karamellnoten. Crème brûlée. Cremig im Mund.
  • Abgang: Auch im Abgang verhältnismäßig sanft und ausgereift. Dann ein wenig Eiche. Orangenlimonade.
  • Wertung: o / er entlockt mir keine Jubelschreie, aber ist ein solider Malt.

Pulteney

  • Nase: Oh ja, ein typischer Pulteney. Ein wenig metallisch mit Gurkenwasser. Der Sherry gerät in den Hintergrund und ist fast nicht wahrnehmbar. Mit der Zeit wird er ein wenig gefälliger.
  • Geschmack: Überraschend süß beim ersten Eindruck. Da macht sich dann wohl doch das Sherryfass bemerkbar.
  • Abgang: Schön rund mit etwas Menthol.
  • Wertung: o / ich bin kein großer Pulteney-Fan, aber es ist ein solider Pulteney, der den Anhängern dieser Destillerie sicher gefallen wird.

Ardmore

  • Nase: Ein wenig Torf mit metallischen Noten und Gummiabrieb. Mit der Zeit ein wenig malziger. Fruchtfleisch einer Litschi.
  • Geschmack: Überraschend süß und vanillig. Dann kommt der Pfeffer auf der Zungenspitze.
  • Abgang: Der Pfeffer geht über in Menthol. Der Torf ist nach wie vor vorhanden.
  • Wertung: o / eine etwas andere Ardmore-Abfüllung. Interessant zu probieren.

Ballechin

  • Nase: Eine schöne Kombination aus Sherry und Torf. Sehr gefällig an der Nase.
  • Geschmack: Eine leichte metallische Note, schön verwoben mit Torf und Sherryfrüchten.
  • Abgang: Ein wenig altes Leder, leichte Tannine. Mit der Zeit Schwefel, wie beim Anzünden eines Streichholzes.
  • Wertung: + / der gefällt mir, auch wenn er mir deutlich jünger als 16 Jahre vorkommt.

Die „Local Dealer“

Bei diesen sieben Händlern gibt es diese Abfüllungen exklusiv:

Diese Händler haben zusammen bei Signatory eine Auswahl getroffen und bieten sie nun exklusiv an. Das schöne daran: alle sieben legen Wert auf eine gute Beratung und einen Laden, den man besuchen kann. Auch wenn dies die letzte Serie aus der Reihe „Local Dealer“ war, bin ich mir sicher, dass es nächstes Jahr mit neuem Namen weitergeht. Mal sehen.

Fazit

Die Geschmäcker sind verschieden und ich weiß, dass diese Abfüllungen bei vielen gut ankommen. Ich persönliche finde die alle gut gelungen und bin froh, dass ich sie probieren konnte.

Danke an Flickenschild aus Itzehoe für die Proben!