Tasting: Brothers in Malt Secret Speyside, Taraansay und Glendullan

Vom deutschen unabhängigen Abfüller Brothers in Malt (BiM) hatte ich schon lange nichts mehr im Glas. Vor Kurzem habe ich mir deshalb zwei Flaschen bestellt und drei Proben dazu bekommen. Die drei Proben nehme ich mir jetzt vor. Ein 12-jähriger Blended Malt Taraansay, ein 18-jähriger Glendullan und ein 24-jähriger von Brothers in Malt Secret Speyside. Ich bin gespannt.

Im Überblick

Alle drei von Brothers in Malt (BiM), ncf, nca, SC, CS:

  • Taraansay, 12yo, Blended Malt, 35,90 EUR
  • Glendullan, 18yo, 89.- EUR
  • Secret Speyside, 24yo, 164,90 EUR

ncf = no chill-filtration (keine Kältefiltration), nca = no color added (ohne Zusatz von Zuckerkulör), CS = Cask Strength (Fassstärke), SC = Single Cask (Einzelfass)

Meine Tasting Notes

Brothers in Malt Taraansay

  • Nase: Fruchtige Süße und ein wenig mentholische Schärfe. Leichte Spuren von Karamell und exotischen Früchten. Mit der Zeit immer fruchtiger. 
  • Geschmack: Überraschend sanft und ausgewogen. Süßes Karamell und Früchte. 
  • Abgang: Hier ist er etwas schärfer und würziger. 
  • Wertung: o

Brothers in Malt Glendullan

  • Nase: Recht kräftiger Antritt an der Nase. Der braucht etwas Zeit, dann wird der immer spannender. Karamell, dann malzig und Zitrone. Immer fruchtiger. 
  • Geschmack: eine angenehme Schärfe mit Vanille und Früchten. 
  • Abgang: scharf und würzig. Mit der Zeit ein wenig Eiche. 
  • Wertung: o

Brothers in Malt Secret Speyside

  • Nase: Eine feine Süße erwartet mich. Butterscotch und Shortbread. Kein Anzeichen für 52%. Hagelzucker und Vanille. Ganz leise schleichen sich Fruchtnoten an. Honigmelone mit einem kleinen Spritzer Limette. 
  • Geschmack: Der hat Kraft, aber fängt auch am Gaumen erst mit einer sanften Süße an, bevor sich eine leichte Pfefferschärfe auf der Zungenspitze bemerkbar macht. Dann kommt Karamell und exotische Früchte, Ananas und Papaya. Der Alkohol ist schön eingebunden.  
  • Abgang: Mild und harmonisch zieht sich diese exotische Fruchtsüße eine ganze Zeit lang hin. 
  • Wertung: +

Eine gelungene Abfüllung. Der gefällt mir. 

Mein Bewertungsschema

Bewertet wurde(n) die Probe(n) nach folgendem einfachen Schema und rein auf Basis des persönlichen Geschmackes:

+gefällt mir, würde ich mir kaufen
ook/gefällt mir, muss ich aber nicht haben
trifft nicht meinen Geschmack

Was man bei einer Verkostung beachten sollte und wie ich dabei vorgehe findet Ihr übrigens hier: Whisky-Wissen für Einsteiger. Und: wenn ich einen Whisky zur Verkostung zur Verfügung gestellt bekomme, ändert dies nichts an meiner Bewertung. Ich versuche immer fair zu bewerten, sage aber auch, wenn der Whisky nicht meinen persönlichen Geschmack trifft.

Fazit

Drei schöne Abfüllungen. Der Taraansay ist ein schöner 12-jähriger „all-day-dram“ mit Wums. Aber vor allem der Brothers in Malt Secret Speyside hat mir sehr gut gefallen.

Wenn Ihr mehr über BiM erfahren wollt – UA im Profil: Brothers in Malt

Danke an Christian Vohl von Brothers in Malt für die drei Samples!