Tasting: 5x House of McCallum – Art of Whisky Collection

Antony McCallum habe ich auf der HanseSpirit persönlich kennenlernen dürfen. Und damit ich mir einen Eindruck seiner Produkte bilden kann, hat er mir alle fünf Produkte seiner Art of Whisky Collection (Standard-Range) als Probe mitgegeben. Ich bin gespannt auf die House of McCallum – Art of Whisky Collection.

House of McCallum – Art of Whisky Collection im Überblick

  • Mc Pink: Blended Scotch Whisky – Port Cask Finish, 43.5%, ca. 28.- EUR
  • Mc Elegance: Single Malt Scotch Whisky – Sherry Cask Finish, 43.5%, ca. 37.- EUR
  • Mc Warrior: Single Malt Scotch Whisky- Sherry Pedro Ximenes Cask Finish, 43.5%, ca. 37.- EUR
  • Mc of the Isles: Blended Malt Scotch Whisky from the Isles – Rum Cask Finish, 43.5%, ca. 37.- EUR
  • Mc Peat: Single Malt Scotch Whisky – Bourbon Cask Matured – Peated, 43.5%, ca. 37.- EUR

Mehr über House of McCallum

Erst vor Kurzem habe ich den unabhängigen Abfüller House of McCallum unter die Lupe genommen. Hier erfahrt Ihr mehr darüber: UA im Profil: House of McCallum.

Meine Tasting Notes

Mc Pink

  • Nase: Beeren und Gerstenmalz. Sehr leicht an der Nase. Ein leichter Hauch von Gewürzen und etwas Ananas.
  • Geschmack: Leichtes Prickeln, Birnen und Malz. Erinnert ein wenig an fruchtigen New Make, aber dann kommen die Beeren. Ein wenig Süße.
  • Abgang: Ein wenig Menthol, die Beeren und dann wird er ein wenig trocken.

Mc Elegance

  • Nase: Ein wenig scharf in der Nase. Ein Hauch von Menthol und Wacholder. Ein wenig Sherry ist zu erahnen, aber nur sehr dezent. Frühstücks-Cerealien.
  • Geschmack: Hier kommen die Sherryfrüchte zur Geltung. Leichte Süße. Birne.
  • Abgang: Wieder mehr Menthol und noch etwas Süße bevor der Abgang trocken wird.

Mc Warrior

  • Nase: Auch wenn es nur sehr dezente Noten sind, der PX gefällt mir. Ganz leicht kommen die süßen getrockneten Früchte zum Vorschein. Sehr süß und doch ein wenig herb. Heidekraut. Kräuter.
  • Geschmack: Kräuter und Früchte. Maracuja tun sich besonders hervor. Ein wenig Schokolade.
  • Abgang: Süße Früchte halten noch lange an. Schokolade im Nachhall.

Mc of the Isles

  • Nase: Frische maritime Noten. Exotische Früchte, aber sehr dezent. Leichte Rauchnote. Ein wenig Ananas und süße Noten.
  • Geschmack: Ein wenig Torf, die exotischen Früchte und die Ananas.
  • Abgang: Jetzt kommt ein wenig Süße hinterher und die Früchte zeigen sich noch mal.

Mc Peat

  • Nase: Torfrauch pur. Ein wenig Meeresbrise (Küste und Algen, Salzwasser).
  • Geschmack: Scharf auf der Zungenspitze, Lakritz, Torf.
  • Abgang: Torf auch im Abgang. Etwas nussig und Kakaonote.

Fazit

Der McWarrior ist für mich der komplexeste der fünf Abfüllungen und hat mir mit seinen PX Noten gut gefallen. Allesamt sind die Abfüllungen sehr jung und mancher ist noch etwas ungestüm. Eine schöne Range im Einsteigersegment. Antony ist stolz darauf, dass er vor allem die junge Zielgruppe damit zu begeistern weiß. Aber auch für die alten Hasen sind das interessante Alltags-Drams.

Danke an Antony und Whiskymax für die Proben!