Neues von Wemyss Malts und the maltman

Neue Abfüllungen von Wemyss Malts und The Maltman sind bei Alba Import angekommen. Die Namensgebung durch Charles MacLean lässt einen wieder neugierig werden. Aber auch die Abfüllungen von the maltman klingen spannend. Aber überzeugt Euch selbst…

Fünf Einzelfassabfüllungen von Wemyss Malts:

  • Aberfeldy „Melon Vine“, 1994, 19 years, 46 %, 242 Flaschen, ca. 96.- EUR
  • Bunnahabhain „Oysters with Lemon Pearls“, 1991, 22 years, 46 %, 265 Flaschen, ca. 99.- EUR
  • Glenrothes (Sherry-Fass) „Aromatic Orange Tobacco“, 1988, 25 years, 46 %, 730 Flaschen, ca. 123.- EUR
  • Glen Scotia „At Anchor in a Cove“, 1991, 22 years, 46 %, 304 Flaschen, ca. 79.- EUR
  • Invergordon (Single Grain!) „Lemon Cheesecake“, 1988, 26 years, 46 %, 220 Flaschen, ca. 82.- EUR
  • Bowmore „Loch Indaal Catch“, 1982, 31 years, 46 %, 165 Flaschen, ca. 765.- EUR

Von the maltman sind diese beiden neu:

  • Port Charlotte, 2001 (Produktionsstart!), 12 years old, 52,4 %, bourbon cask, ca. 94.- EUR
  • „Ballindalloch“ (Single Malt ohne Namensrecht), 1989, 24 years old, 45 %, refill sherry cask, 205 Flaschen, ca. 125.- EUR

 

(Pressemitteilung; Alba Import)

Wemyss Malts

Fünf Einzelfassabfüllungen, wie immer selektiert in Zusammenarbeit mit Charles MacLean, sind heute eingetroffen. Dabei präsentieren sich unterschiedliche Stilrichtungen, die aber eines gemeinsam haben: große Eleganz.

Wemyss Malts, (c) Alba
Wemyss Malts, (c) Alba
Wemyss Malts, (c) Alba
Wemyss Malts, (c) Alba

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein 19-jähriger Aberfeldy „Melon Vine“ wird seinem Namen mehr als gerecht, tritt mit ausgeprägter Frucht und zarten grünen Noten auf. Auch der „Oysters with Lemon Pearls“, ein maritimer 22-jähriger Bunnahabhain, beschreibt seinen Auftritt sehr treffend. Ein mit 25 Jahren abgefüllter Glenrothes aus dem Sherry-Fass trägt den Titel „Aromatic Orange Tobacco“ und begeistert mit eleganter und komplexer Würzigkeit. Perfekt zu Seafood und preislich sehr attraktiv ist der Glen Scotia „At Anchor in a Cove“, mit 22 Jahren toll ausgereift und facettenreich. Eine Premiere bei Wemyss ist der Invergordon „Lemon Cheesecake“, der erste unter dem Wemyss-Label abgefüllte Single Grain Whisky, der mit seinen 26 Jahren die wunderschönen fruchtigen Züge alter Grain zeigt, dabei aber auch intensiv nach Karamell schmeckt. Im aktuellen Bottling gibt es auch noch eine sechste Abfüllung, einen 31 jährigen Bowmore „Loch Indaal Catch“, den wir allerdings aufgrund seines zugegebener Maßen ambitionierten Preises nur auf Bestellung ordern.

Tasting Notes

Melon Vine, 1994, 19 years, 46 %
Bourbon Hogshead, 242 bottles
Distilled at Aberfeldy Distillery

  • Nase: Ein frischer Cocktail Limettensaft und Kokosmilch mit Melonenscheiben, Birne und grüne Trauben. Der Duft von Waldboden mit feuchtem Moos entwickelt sich.
  • Geschmack: Weich und fruchtig, Ananas und Melone. Ein Kiefernwald nach dem Regen, dann gegerbtes Leder, geröstete Nüsse.
  • Finish: Ein belebender Dram mit sauberen Noten und fruchtiger Süße im Abgang.

Oysters with Lemon Pearls, 1991, 22 years, 46 %
Bourbon Hogshead, 265 bottles
Distilled at Bunnahabhain Distillery

  • Nase: Ein Platte Krustentiere beträufelt mit Zitrone und Minzeöl mit frischen grünen Tomaten.
  • Geschmack: Salziger Prosciutto Schinken mit Limone, warmer Räucherlachs und gegrillter Fisch direkt am Pier verzehrt.
  • Finish: Wärmend mit hopfigen Noten und Pfeifentabak.

Aromatic Orange Tobacco, 1988, 25 years, 46 %
Sherry Butt, 730 bottles
Distilled at Glenrothes Distillery

  • Nase: Frisch gepresste rote Orangen und saftige Kumquats, Honigkuchen mit gebackenen Aprikosen, etwas Wildleder und ein Hauch Schokolade.
  • Geschmack: Eine warme üppige Würzigkeit mit Muskatnuss und Ingwerkeksen kitzelt den Gaumen, erdiger Pfeifentabak, dann Orangenschalen. Elegant und komplex.
  • Finish: Geröstete Gewürze weichen sanfteren Aromen mit einem trockenen Finish, das Appetit auf mehr macht.

At Anchor in a Cove, 1991, 22 years, 46 %
Bourbon Barrel, 304 bottles
Distilled at Glen Scotia Distillery

  • Nase: Eine einladende Süße nach getrockneter Mango und Guave, die sich mit Salzwasser getränktem Holz vermischt und feuchtem Tauwerk, dann Mandarinenschalen und glühende Kohlen.
  • Geschmack. Pfannkuchen und salzige geröstete Erdnüsse, Minzebonbon, dann entwickeln sich Noten nach geräuchertem weißen Fisch und Muscheln.
  • Finish: Ein wundervoll maritimer Dram mit sanftem Finish.

Lemon Cheesecake, 1988, 26 years, 46 %
Bourbon Barrel, 220 bottles
Distilled at Invergordon Distillery

  • Nase: Knuspriger Hafer, Ingwerkekse gebacken mit Orange und Limone, cremige Karamell-Soße. Rhabarber und Orangenschalen mit süßem Shortbread.
  • Geschmack: Würzige exotisch-süße Holznoten von Zimt und Eukalyptus, mit Wasser cremig, Sandelholz und Sirup.
  • Finish: Würzige Mundfülle, ungewöhnlich komplex.

Loch Indaal Catch, 1982, 31 years, 46 %
Hogshead, 165 bottles
Distilled at Bowmore Distillery

  • Nose: A bouquet of freshly cut Spring flowers: hyacinths, daffodils violet and lavender tied up and spritzed with sea spray.
  • Palate: The palate evoked old fashioned perfumed memories of Parma violet fused with Pears soap, heathery peat and essence of orange, with a waxy feel on the palate. Reminiscent of inhaling the sea breeze at the end of Bowmore Pier.
  • Finish: The sweet confectionary notes take you for a meander down memory lane.

the maltman range

the maltman, (c) Alba
the maltman, (c) Alba

Doch auch von Meadowside Blending – sprich Donald und Andy Hart – gibt es zwei neue Abfüllungen in ihrer the maltman Range, einen 12-jährigen Port Charlotte aus 2001, also dem ersten Jahr der Produktion, sowie einen Single Malt ohne Namensrecht von einer Speyside Distillerie. Dieser Malt trägt den Namen „Ballindalloch“, so wie es auch andere unabhängige Abfüller mit Fässern dieser bestimmten Brennerei gemacht haben.

Der Port Charlotte überzeugt mit seiner ausgeprägten Mitgift vom Fresh Bourbon Barrel – süß nach Banane und Marzipan, gleichzeitig salzig und typisch maritim, wobei stets angenehm dosiert Torfrauch als Begleiter auftritt. Aufgrund der nur geringen Menge müssen wir uns hier eine Zuteilung vorbehalten.

Seine 24 Jahre in einem Refill Sherry Hogshead haben beim „Ballindalloch“ hingegen zu fruchtigen Noten von Birnen und Kirschen mit viel Toffee sowie nussigen Aromen (Walnuss, kandierte Mandeln) geführt, jedoch auch zu einem Alkoholgehalt von gerade noch einmal 45% und nur 205 Flaschen Output!

Tasting Notes

Port Charlotte, 2001, 12 years old, 52,4 %, bourbon cask

  • Nose: Fresh, with sweet barley, banana and some subtle peat smoke
  • Palate: Marzipan saltiness, with dates, figs and sweet peat
  • Finish: Smooth with more peat smoke, some classic Islay coastal notes with good length giving lovely warmth and texture

Ballindalloch, 1989, 24 years old, 45 %, refill sherry cask

  • Nose: Hints of pears with some cherry and vanilla
  • Palate: Very Smooth with some toffee butterscotch, toffee apple, walnuts and sugared almonds
  • Finish: Spiced cloves, honey chocolate and some subtle sherry