Glenlivet Winchester Collection – Vintage 1964

Glenlivet hat im November mit der Vintage 1964 die erste Abfüllung in einer neuen, seltenen und teuren Kollektion mit 50-jährigen Whiskys auch auf den deutschen Markt gebracht. Die Winchester Kollektion trägt den Namen des Master Distillers Alan Winchester, der sich für die einzigartige Qualität mit seinem Namen verbürgt. In dieser Kollektion werden nur 50 jährige Single Malt Whiskys mit einzigartiger Qualität erscheinen.

So eine Flasche hat allerdings auch den Preis eines Kleinwagens: 20.000.- EUR. Umgerechnet kostet ein 2cl Dram daraus dann auch nur knapp 600.- EUR. In Deutschland stand unter anderem eine Flasche im KaDeWe in Berlin zum Verkauf. Online ist diese dort nicht (mehr?) erhältlich.

Winchester Collection, Vintage 1964
The Glenlivet 50 yo Winchester Collection, (c) The Glenlivet

Wem der Preis (wie mir) zu hoch ist, gehört auch nicht zur Zielgruppe. Aber was macht diesen Whisky so einzigartig? Zum einen das Alter. Der älteste reguläre Glenlivet wird aktuell mit 25 Jahren verkauft, d.h. diese Abfüllung ist doppelt so alt. Dafür können nur ganz spezielle Fässer verwendet werden.

„Die Winchester Collection ist das Ergebnis von 50 Jahren größter Whisky-Kompetenz und traditioneller Handwerkskunst. Den Grundstein dafür legte der Kriegsheld Captain Bill Smith-Gran, letzter Nachfahre des The Glenlivet Gründers George Smith, als er ein spezielles Fass im Jahre 1964 einlagerte. Mehrere Generationen der The Glenlivet Master Distiller hüteten das Fass – schon frühzeitig war klar, dass darin ein ganz besonderer Whisky heranreift. Langsam aber stetig entwickelten sich die besonderen Aromen, die The Glenlivet zu einem beständigen Maßstab für Qualität machen.“ (Auszug Pressemitteilung, The Glenlivet / K-MB)

Des weiteren gibt es nur wenige Flaschen und somit ist dies ein sehr seltener Tropfen und für Sammler relevant: nur 100 nummerierte Flaschen ergab das spezielle Bourbon Fass (Einzelfassabfüllung / single cask). Und da einige sicher für spezielle Events geöffnet wurden, werden nur wenige auf den Markt gekommen sein. Eine habe ich Online für 18.000 GBP gefunden – das wären ca. 23.000.- EUR.

Alan Winchester riecht an einer Faßprobe
Alan Winchester (re.) bei einer Faßprobe im Lagerhaus, (c) The Glenlivet

„Dieser einzigartige Whisky ist ein Meilenstein für The Glenlivet. Fässer diesen Alters und dieser Qualität sind heutzutage sehr selten zu finden – umso stolzer macht es mich, den ersten dieser seltenen Jahrgänge sorgfältig gereifter Lagerungen vorzustellen.“, so Alan Winchester.

Es ist aber nicht nur ein besonderer Whisky, sondern auch eine besondere „Verpackung„. Die beiden schottischen Glaskünstler Nichola Burns und Brodie Nairn haben eine Flasche in Karaffen-Optik entworfen. Den Verschluss hat Silberschmied Richard Fox in Form eines Juwels gestaltet. Dabei wurden wertvolle Materialien wie Rotgold und ein Stein aus schottischem Rauchquarz – auch als „Whiskyquarz“ bekannt – kombiniert. Die Holzbox wurde vom Möbelkünstler John Galvin in 60 Stunden Handarbeit hergestellt. Alles in allem also wertvolle Handarbeit und nicht für den Flaschencontainer gedacht.

Die Flaschen werden handgefrtigt
Herstellung einer der wertvollen Flaschen, (c) The Glenlivet

Und falls Ihr zu diesen wenigen Sammlern gehört, die sich diesen Tropfen leisten können oder wollen, bekommt Ihr hier noch die offiziellen Tasting Notes nachgereicht.

Tasting Notes – The Glenlivet Winchester Collection

  • Aroma: Eine Symphonie klarer Aromen, die die charakteristischen fruchtigen The Glenlivet Noten aufnehmen und sich mit dem Alter noch verstärken.
  • Geschmack: Reife Birnen, Orangen und Schwarzkirsche erschaffen einen einzigartigen Charakter, der durch weiche, cremige Toffee Noten eine reichhaltige, seidige Textur erhält.
  • Nachklang: Spuren karamellisierten Zuckers verweilen am Gaumen und sorgen so für ein einzigartiges Geschmackserlebnis.

Falls Ihr Interesse an Glenlivet habt, könnt Ihr hier im Blog einige Bilder und Besuchsberichte entdecken. Ich hatte schon das Vergnügen mit Alan Winchester auf den Ben Rinnes zu wandern (sehr empfehlenswert während des Spirit of Speyside Whisky Festivals) und auch die Destillerie habe ich bereits zwei mal besucht. Unter anderem kann ich Euch ein sehr spezielles Tasting vor Ort empfehlen – allerdings gibt es dort „nur“ den 25-jährigen. Und wer nun unbedingt eine limitierte Abfüllung haben möchte, sollte auf den „Livet“ (nur für Deutschland) warten. Der wird sicher auch nicht günstig, aber sicher günstiger.