Bowmore’s dritter Teufel: Devil’s Cask III

Bei meinem diesjährigen Besuch bei Bowmore während des Feis Ile, hatte ich die Möglichkeit nicht nur die beiden Tempest, sondern auch die beiden bisherigen Devil’s Casks zu probieren.

Tasting Notes habe ich keine verfasst, aber nachlesen könnt Ihr diese teuflische Erfahrung trotzdem: Reisebericht: Bowmore Open Day 2015.

Vor kurzem hat es der letzte Devil’s Cask der Trilogie auf den Markt geschafft, aber leider zu einem teuflischen Preis. Konnte man den ersten noch für unter hundert und den zweiten für hundert Euro bekommen, muss man für den dritten über zweihundert Euro ausgeben.

Der III hat neben einer Reifung in first fill Oloroso-Fässern auch eine Reifung in PX (Pedro Ximénez Sherry) Fässern hinter sich. Wenn ich die Pressemitteilung richtig verstehe, dann ist dies eine Mischung aus beiden und keine Nachreifung. Über die Anzahl der Flaschen wurde leider nichts bekannt gegeben.

Wenn Ihr keine 200.- EUR (oder auch schon deutlich mehr) für eine Flasche ausgeben wollt, könnt Ihr hier mit viel Glück eine gewinnen: www.devilscasks.com.

(Pressemitteilung, Bowmore/Ketchum)

Teuflischer Abschluss einer legendären und limitierten Trilogie

Bowmore The Devil‘s Casks III mit der Seele zweier Sherry-Teufel

Frankfurt, Oktober 2015. Die finale Sonderabfüllung einer teuflisch guten Reihe, der Bowmore The Devil’s Casks III, überzeugt durch sein feuriges Aroma und seine doppelte Persönlichkeit. Inspiriert ist diese außergewöhnliche Komposition von einer Legende, nach der der Teufel auf der schottischen Insel Islay gesichtet wurde. Gejagt von den Dorfbewohnern verließ er in einem Bowmore-Fass die Insel und war fortan verschwunden. In diesem Jahr kehrt er in Begleitung eines weiteren Sherry-Teufels nach Islay zurück, um sich im finalen Meisterstück der exklusiven Bowmore The Devil‘s Casks-Serie zu verewigen. Das Ergebnis ist eine einzigartige Vermählung zu einem Single Malt Whisky, der erstmals sowohl in First-fill Oloroso- als auch in Pedro Ximénez Sherry-Fässern reifte.

Bowmore The Devil's Casks IIIDie langersehnte dritte und letzte Edition des Bowmore The Devil‘s Casks erhält ihre teuflisch
verführerische Note durch die spezielle Reifung. Neben der Lagerung in Bowmores legendären
No. 1 Vaults, dem ältesten Whiskylager Schottlands, reifte diese exklusive Sonderabfüllung zum
ersten Mal in der Geschichte Bowmores in gleich zwei Sherry-Fassarten: dem trockenen Oloroso
und dem süßen Pedro Ximénez.

Dadurch vereint die Edition erstmals die Geschmacksnuancen eines trockenen, bernstein- bis
mahagonifarbenen Oloroso Sherrys mit denen des süßen, dunkleren Pedro Ximénez Sherrys. Der Single Malt aus dem Dry Oloroso Sherry-Fass besticht durch einen sanften, milden
Geschmack aus dunklen, fruchtigen Noten mit Aromen von Feigen und Rosinen. Durch die
feurige Essenz des Pedro Ximénez Sherry-Fasses offenbaren sich Nuancen von Schokolade
und Kaffee mit der Süße sonnengereifter Trauben. Die einzigartige Komposition verleiht dieser
Sonderabfüllung ihren intensiven, vollmundigen Geschmack.

Der Bowmore The Devil‘s Casks III ist ab sofort in limitierter Auflage im ausgewählten Handel
verfügbar (UVP: 200 €).

Auf den Spuren der Teufel

Whiskyliebhaber können sich ab sofort unter www.devilscasks.com auf die Spuren der Teufel begeben. Wer sich mit der Geschichte Bowmores und der The Devil’s Casks Serie
auskennt, hat die Chance, in einem besonderen Wissenstest eine Flasche dieses teuflischen
Tropfens zu gewinnen.