anCnoc – Rascan ist neues Mitglied der Peaty Collection

Die Serie der rauchigen anCnoc Whiskys hat seit gestern Zuwachs bekommen. Rascan nennt sich das sechste Familienmitglied aus der Knockdhu Distillery. Dunkel und rauchig soll er sein.

12036818_1047972835235943_5171877135137085824_nNeben dem erst Mitte August vorgestellten Peatlands (9 ppm) gibt es bereits die anderen drei getorften Abfüllungen Rutter (11 ppm), Flaughter (14.8 ppm) und Cutter (20.5 ppm). In Schweden gibt es darüber hinaus auch noch den Tushkar (mit 15ppm). Die Serie wurde 2014 gestartet.

Rascan hat 11.1 ppm – also ähnlich viel wie Rutter. Reifen durfte er in ex-Bourbon-Fässern. Insgesamt wird es davon 3.000 Cases (36.000 Flaschen) geben.

Rascan hat wie die anderen fünf 46% Alkoholgehalt und wird ab Ende Oktober auch in Deutschland erhältlich sein.

Original Tasting Notes

  • Nose: As with all peated malts, on the nose the new expression has plentiful depth and smokiness, but also honey sweetness, refreshing green apple and zesty accents of orange and lemon so typical of anCnoc.
  • Taste: To taste, sweet and spicy notes of vanilla and honey are carried forward at the first sip. Hints of toffee then push through, outlined by subtle spices and a smooth leathery undertone.
  • Finish: The finish is floral yet pleasantly smoky.

Mehr Infos oder Meinungen gibt es über Twitter (@ancnoc_whisky) oder über die offizielle anCnoc Facebook Seite. Oder auf der Webseite von Knockdhu.