VIP Tour bei Jackton

Jackton Distillery? Kennst Du nicht? Nun, die ist auch relativ neu. Im Südosten von Glasgow wurde hier Anfang 2020 der erste New Make produziert. Still und heimlich, denn die Destillerie ist nicht öffentlich zugänglich. Aber vielleicht hast Du schon mal eines der Produkte mit dem Markennamen RAER gesehen? Ich habe mich umschauen dürfen und habe ein paar Bilder und Informationen mitgebracht.

Hintergrundwissen

Die ursprüngliche Jackton Farm wurde um Destillerie erweitert, die im Februar 2020 den ersten New Make produziert hat. Die Jackton Diestillery wird von zwei angestellten Direktoren mit ihrem Team betrieben. Die Jackton Destillerie befindet sich im Familienbesitz.

Aktuell gibt es bei Jackton keine Touren und die Produktion ist auch nicht öffentlich zugänglich. Es gibt einen kleinen Shop und wenn man nett fragt und Interesse zeigt, darf man sich vielleicht auch umschauen. Ein Visitor Center mit größerem Shop und Touren sind aber in Planung und Umsetzung.

Der aktuell vermarktete Blended Whisky heißt RAER (analog zu rare = rar) und es gibt auch RAER Jackton Gin und RAER Jackton Vodka.

Tour durch die Produktion

Auf meinem Weg von Lochlea zum Flughafen in Glasgow habe ich noch etwas Zeit und so bin ich spontan bei Jackton vorbeigefahren. Ich habe nett gefragt und habe Glück, denn Katie O’Brien, Sales & Marketing Director, erklärt sich bereit mich herumzuführen und mir die Produktion zu zeigen.

Wir gehen vom Shop vorbei am „Lab“, in dem gerade Fotoaufnahmen für die Produkte stattfinden, weiter in die Produktionshalle. Abgetrennt hinter Mauern steht die Mühle. Der Raum ist zwar sauber, aber Katie möchte (noch) keine Fotos davon veröffentlicht haben. Das soll noch richtig hübsch dekoriert werden, und erst dann wird es davon öffentliche Fotos geben.

SRT22_Jackton4.jpg

Der Rest der Produktion befindet sich in der Halle. Die „Mash Tun“ erreicht man über eine Treppe, aber was ist das? Es sind gleich 3 „Mash“ Tuns. Sieht nur so aus, denn der Prozess ist hier getrennt und die drei (sehr ähnlich aussehenden) Tuns sind eine Mash Tun (hier startet der Prozess), eine Lauter Tun (hier wird geläutert) und ein Whirlpool, der nur für die Bierproduktion genutzt wird.

Gegenüber der Triple-Tun (das Wort habe ich eben erfunden) stehen die Edelstahl Fermentationsbehälter. Die nächste Überraschung sind die Stills, denn die beiden Stills sind mit einer Kolonne verbunden. Die Brennanlage für den Whisky kommt von Rothe aus Deutschland. Daneben steht eine weitere Apparatur, die ich so noch nicht gesehen habe. Katie erklärt mir, dass es sich hierbei um eine Wagyo Still aus Ungarn handelt. Hier soll alles außer Single Malt Whisky gebrannt werden wie z.B. Gin, Vodka, Rum, usw., denn die Destillieranlage kann für viele unterschiedliche Einsatzzwecke genutzt werden. Weil auf der Kothe Anlage gerade gebrannt wird, darf ich auch den New Make probieren. Vielversprechend.

SRT22_Jackton11.jpg

Zurück im Shop darf ich noch zwei der aktuellen RAER Produkte probieren. Beides Blended Whiskys, die extern produziert werden: RAER Blended Scotch und RAER Blended Scotch Oloroso Expression. Eine weitere Überraschung: Die Verkostungsgläser sind gekühlte Sektkelche. Ich bin gespannt auf den eigenen Single Malt. Im Februar 2023 ist es zumindest rechnerisch möglich.

Vor dem Parkplatz wird gerade gebaut bzw. umgebaut. Aus dem Gebäude wird neben Shop und Tasting Bereich eine Veranstaltungsfläche für die Region entstehen.

Technische Daten der Jackton Distillery

Wasser und Gerste kommen von der eigenen Farm. Noch gibt es kein eigenes Malting, aber das soll noch entstehen. Zum Mahlen des Maltes wird hier eine Bühler Mühler, die 1t Malz pro Mash mahlt, verwendet. Nach 12 Stunden kommen aus Mash und Lauter Tun dann 5.000 Liter Wash. Die wird in einen der 6 Fermentationsbehälter (freistehend aus Edelstahl) via Whirlpool gepumpt. Dort beginnt dann eine dreitägige Fermentation (72h).

SRT22_Jackton7.jpg

Die Wash und Spirit Still sind mit einer Kolonne verbunden, die aber für die Single Malt Herstellung nicht genutzt wird. Die Anlage stammt von der deutschen Firma Kothe. Die 5.000 Liter werden in die Wash Still gepumpt und nach ca. 8h bleiben davon 2.000 Liter mit 8% übrig.

Die 2.000 Liter Low Wines landen in der Spirit Still und werden dann für 10-11 Stunden gebrannt. Das Produktionsziel (yield) sind ca. 400-410 Liter pro Tonne Malz.

Das erste Fass wurde am 12.2.2020 mit New Make gefüllt, d.h. ca. im Februar 2023 dürfen wird mit dem ersten Single Malt rechnen.

Neben Ex-Bourbon und Ex-Oloroso Fässern werden auch Chambord Fässer benutzt. Vor allem die Chambord Fässer scheinen sich nach ersten Proben sehr gut mit dem New Make zu vertragen – „out of this world“ war der Kommentar von Katie. Die Fässer stammen vom Chambord Estate und sind Virgin Oak Casks. Die ersten der 100 gekauften Fässer wurden am 10.05.2021 gefüllt. Darauf müssen wir dann wohl bis mindestens 2024 warten. Gelagert werden die Fässer hier vor Ort.

Fazit meiner Tour durch die Jackton Distillery

Das war eine Überraschung. Katie war nicht begeistert davon, dass ich die Destillerie mitten im Betrieb fotografieren will, ohne dass alles Picobello aufgeräumt ist. Aber sie hat es mir dann doch erlaubt und ich habe einige neue Verfahren und Apparaturen kennengelernt.

Auf das fertige Produkt bin ich gespannt, aber ich kann schon mal sagen, dass es anders sein wird. Der „Farm to bottle“ oder wie es hier genannt wird „seed to spirit“ Gedanke wird hier ebenso wie bei einigen anderen Destillerien verfolgt. Und auch der Marketingspruch gefällt mir: „Make every moment RAER“. Er erinnert mich, jeden Moment des Lebens zu genießen.

Manchmal ergibt sich so eine Möglichkeit zur spontanen Besichtigung einfach. Schön, dass es geklappt hat.

SRT22 - Jackton Distillery

Bei meinem Schottland Roadtrip 2022 war die Jackton Distillery mein letzter Stop.
4342
4343
4344
4345
4346
4347
4348
4349
4350
4351
4352
4353
4354
4355

Eine Zusammenfassung meines Schottland Roadtrips 2022 (#SRT22) findest Du hier. Oder Du nutzt das Hashtag #SRT22 an dem Artikel.

Und wenn Du noch mehr Destillerien aus der Nähe sehen willst, wirst Du hier fündig: Hauptmenü -> Themen -> Destillerietouren (neueste zuerst) oder auf der Seitennavigation (alphabetisch). Die Webseite der Jackton Distillery bietet Dir weitere Informationen.