Tasting: #LaddieMP4 – Bruichladdich 361, 16-062, 1062

Endlich habe ich es geschafft ein Laddie Micro-Provenance Series Set rechtzeitig zu erstehen und bin beim Live-Stream aus dem Lagerhaus auf Islay dabei. Adam Hanett führt durch den Abend und probiert die drei Laddies mit uns.

Was ist die Micro-Provenance Series?

THE MICRO PROVENANCE SERIES OF SINGLE MALTS IS UNIQUE TO BRUICHLADDICH AND IS CONCEIVED AS AN EXPLORATION INTO CASK EVOLUTION, EACH INDIVIDUALLY PICKED BY HEAD DISTILLER ADAM HANNETT TO EXPLORE THE SUBTLE NUANCES OF THE WHISKY. THEY HIGHLIGHT AND FOCUS THE EFFECTS OF WAREHOUSING, OAK, CASK AND THE CLIMATE OF ISLAY ON MATURING SPIRIT.

Die Idee fand ich gut und deshalb wollte ich schon die letzten drei Mal dabei sein. Dieses Mal war ich schnell genug und habe mir eines der Tasting Sets online bei Bruichladdich sichern können.

tasting_bruichladdichmp4

Die drei sind mit ihren Fassnummern benannt und kamen als 0,2 Liter Flaschen ins Haus:

  • Bruichladdich, 361, 2008/2016, 8yo, Syrah, 58%
  • Bruichladdich, 16-062, 2006/2016, 10yo, Sherry, 58%
  • Bruichladdich, 1062, 2005/2016, 11yo, Bourbon, 59%

Keine Farbe, keine Kältefiltration. Die drei sind typische Bestandteile im Classic Laddie.

Leider gab es ein Problem mit der Internetanbindung und so war das kein Livestream sondern ein sehr verzögerter und unterbrochener Stream.

Hier findet Ihr die Aufzeichnung und könnt Adam bei der Verkostung im Laddie Lagerhaus zuschauen:

https://youtu.be/N4gNn43rsCw

Tasting Notes

Einige Informationen, die Adam Hanett im Livestream eingestreut hat oder die Social Teams in Twitter publiziert haben, habe ich ergänzt.

361

Durchgehend im Syrah-Fass (Französische Eiche, Rotwein) gereift hatte dieser Laddie 65.7% bevor er auf 58% herunter verdünnt wurde.

  • Nase: Rote Früchte aber auch die Eiche.
  • Geschmack: Wein, wärmender Alkohol, die Schärfe kommt langsam und breitet sich aus. Zitronen und Orangen. Marshmallow. Floral. Tabak.
  • Abgang: Leichte Nussnote, Schokolade.

16-062

Bourbon second fill bis 2014, dann in PX-Casks von Fernando di Castilla.

  • Nase: Reife Früchte, kräftiger Sherry, Tabak, Datteln, Feige und Leder.
  • Geschmack: Vanille und Pfeffer, Christmas Cake und Marzipan.
  • Abgang: Pfirsich und dann kommt der Pfeffer ein wenig. Früchte im langen Abgang.

1062

Gereift im Buffalo Trace fresh Bourbon Cask. War ganz oben im Racked Lagerhaus 14 gelagert, wurde ursprünglich mit 69% befüllt und hatte noch 65.9% bevor es herunter verdünnt wurde.

  • Nase: Gekochte Erbsen, leichte Vanillehauch. Mit Wasser kommen die Karamellnoten zum Vorschein.
  • Geschmack: Auch der hat Kraft mit seinen 59%. Aber dann kommen süße Toffee und Vanillenoten. Florale Noten. Leichtes eingekochtes Obst (Apfel und Birne). Zitrus und Salz.
  • Abgang: Karamell und Pfeffer.

Fazit

Trotz der vielen Aussetzer des Live-Streams hat mir das gefallen. Vor allem die drei Casks Samples sind eine sehr schöne Gelegenheit, die verschiedenen Fässer und Typen von Bruichladdich in kleineren Einheiten probieren zu können.

Kleiner Ausblick: die nächste MP-Serie ist bereits online erhältlich #LaddieMP5. Das werden drei Port Charlotte Fässer abgefüllt als 0,2 Liter Flaschen. Vermutlich ca. 900 Sets.

All distilled in 2005, they are bottled naturally, without chill-filtration or the addition of artificial colouring:

  • Cask #1999 – Fresh Bourbon Alc. 56.9% Vol. 200ml
  • Cask #0005 – Virgin Oak Alc. 63.5% Vol. 200ml
  • Cask #0013 – Bourbon / Bordeaux Alc. 59.9% Vol. 200ml