Tasting: Highland Park Ice, 17yo

Kurz vor der Finest Spirits wurde der neue Highland Park in Deutschland vorgestellt. Ich konnte ihn auf der Finest Spirits am Stand von BeamSuntory zusammen mit dem Highland Park Senior Brand Ambassador Martin Markvardsen verkosten und habe mir ein Pröbchen mitgenommen.

Highland Park, Ice Edition, 17yo, 53.9%, 3.000/30.000 Flaschen (D/Weltweit), ca. 265.- EUR

Tasting Notes

Offizielle Notes

  • Farbe: Strahlender, lebhafter Goldton
  • Aroma: Ananas, Mango-Sorbet, rauchige Noten und Ingwer
  • Geschmack: Kräftig und gleichzeitig lieblich mit einer rauchigen Torfnote, gefolgt von Vanille und Veilchenwurzeln
  • Abgang: Ausgewogen, cremig, holzig und würzig

Meine Notes

  • Nase: Leichte Rauchnote, Ingwer, Hauch von Karamell, eher untypisch im Vergleich zu den Standard-Abfüllungen (aber soll ähnlich dem Loki sein), ich finde keine süßen Noten, Heidekraut und würzige Noten. Jetzt kommt die Ananas doch noch. Die hat lange gebraucht.
  • Geschmack: Eher harmonisch statt scharf, rauchige Ananas, aber nicht süß
  • Abgang: Ein wenig kalte Asche, eher trocken und würzig

Auch zur nachfolgenden Edition hat Martin bereits Andeutungen gemacht und deshalb gehe ich mal von einer „Fire“ Edition aus. Mir gefällt der 18yo aus der Standard-Abfüllung von Highland Park immer noch am Besten. Und für den Preis bekomme ich ca. drei davon.

Am Donnerstag in München vorgestellt ist er auch auf der Messe zu finden.
Am Donnerstag in München vorgestellt ist er auch auf der Messe zu finden.

(Pressemitteilung, Highland Park / fischerAppelt)

Limitierte Highland Park Ice Edition: Der Eisriese unter den Whiskys

Frankfurt am Main, 23.02.2016. Exklusiv und streng limitiert: Die Highland Park Ice Edition. Angelehnt an seine nordischen Wurzeln bringt Highland Park im März mit der Ice Edition eine neue Sonderabfüllung auf den Markt. Die blaue Flasche und die Holzfassung des 17 Jahre alten Single Malts sind inspiriert von den scheinbar unbesiegbaren Eisriesen aus der nordischen Mythologie. Geschmacklich besticht der Whisky durch sein würziges Aroma kombiniert mit einer feinen Vanillenote. Weltweit gibt es nur 30.000 Flaschen, in Deutschland kommen davon 3.000 auf den Markt.

Nordische Mythologie auf und in der Flasche

Eine Vielzahl nordischer Sagen erzählt von epischen Kämpfen zwischen Göttern und Eisriesen. Von diesen mystischen Eisgiganten aus dem Polarkreis ist die neue Ice Edition von Highland Park inspiriert. Sie ist die perfekte Ergänzung der vorjährigen Valhalla Kollektion (2015), die für die vier beliebtesten Götter der nordischen Mythologie (Freya, Loki, Odin und Thor) steht. Designtechnisch kann sich die Sonderedition sehen lassen: Die maßgeschneiderte, blaue Glasflasche, eingerahmt durch eine Holzfassung in Form eines Berges, erinnert an das nordische Eisreich.

Eisgigant im Whisky-Glas

Highland Park Ice Edition Packshot 300dpi Geschmacklich überzeugt die Sonderedition mit einer rauchigen Torfnote, gefolgt von Vanille und Veilchenwurzeln. „Die Highland Park Ice Edition zeichnet sich durch ihre feinen Nuancen aus. Das lebendige Aroma aus frischer Ananas und vollmundigem Mango-Sorbet in Kombination mit einer würzigen Ingwernote macht den Whisky zu einem Geschmackserlebnis”, sagt Martin Markvardsen, Brand Ambassador von Highland Park. Dabei ist die Ice Edition leichter als die bisherigen Valhalla-Whiskys. Der Single Malt ist 17 Jahre in Bourbon-Fässern gereift und hat 53,9 Vol. %. Er ist ab März im deutschen Getränkefachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 265,00 Euro.