Sonderabfüllung The Dalmore 21 – neu in Deutschland

The Dalmore 21 wurde bei der InterWhisky vorgestellt und ist ab sofort in Deutschland verfügbar. Weltweit gibt es davon 8.000 Flaschen.

The Dalmore 21, 8.000 Flaschen, 42%, ca. 495.- EUR

Offizielle Tasting Notes

  • Aroma: Ingwerkuchen, Orangentoffee, karamellisierte Birne
  • Geschmack: Frischer Kaffee, Schokoladen-Ganache und Zimtapfel
  • Nachklang: Britische Orangenmarmelade, mazerierte Kirschen

Richard Patterson hat eine sehr feine Nase und dies ist bestimmt ein sehr außergewöhnlich guter Dalmore. Aber bei fast 500.- EUR für einen 21 jährigen Whisky werden nicht viele in den Genuss kommen.

(Pressemitteilung, Dalmore/Borco)

The Dalmore 21 – Neueinführung in Deutschland und Österreich

Hamburg, Dezember 2015. Borco-Marken-Import erweitert die Range von The Dalmore ab sofort mit der Sonderabfüllung „The Dalmore 21“ auf dem deutschen und österreichischen Markt. The Dalmore 21 wurde vor wenigen Tagen auf der Interwhisky in Frankfurt exklusiv vor erlesenen Presse- und Gastronomievertretern im Beisein des Dalmore Master Blenders Richard Paterson gelauncht. Jede der weltweit lediglich 8000 erhältlichen Flaschen wird in einer hochwertigen Geschenkbox ausgeliefert und ist mit handgefertigten Silberarbeiten verziert.

Dalmore_21yoDer mindestens 21 Jahre gereifte Whisky verbringt seine ersten Jahre in amerikanischen Weißeichen-Fässer und wird anschließend für über eine Dekade in Matusalem Oloroso Sherry Fässer der weltberühmten Bodega von Gonzales Byass umgelagert. Masterblender Richard Peterson wählte persönlich alle dafür nötigen Fässer aus und bestimmt den perfekten Zeitpunkt für die Abfüllung. The Dalmore 21 wird ausschließlich in ausgewählten Fachhandels- und Zigarrengeschäften erhältlich sein.

The Art of Dalmore: Kunstfertigkeit in Perfektion

Die Dalmore Distillery wurde 1839 in Alness, im Nordosten der schottischen Highlands  gegründet und gehörte beinahe ein Jahrhundert dem legendären Mackenzie Clan. Noch heute trägt jede Flasche The Dalmore das kö­nigliche Symbol des Zwölfenders, um an die glorreiche Vergangenheit des Clans zu erinnern: Im Jahre 1263 bewahrte ein Urahn des Mackenzie Clans den schottischen König Alexander III. davor, auf der Jagd von ei­nem Hirsch getötet zu werden. Der dankbare König verlieh ihm und seinem Clan daraufhin das Recht, einen „Zwölfender“ in seinem Wappen zu führen.

Die Dalmore Distillery liegt im Norden der schottischen Highlands und produziert mit ihren 8 Copper Pot-Stills, die sich alle in Form und Größe voneinander unterscheiden, ei­nen komplexen, feinen Single Malt Whisky, der seinesgleichen sucht. Neben der De­stillation spielt die anschließende Lagerung in den jahrhundertealten Lagerhäusern an der nördlichen Seite des Chromarty Firth eine entscheidende Rolle, denn das ausgeglichene Klima am Rande des Meeresarms sorgt für einen gleichmä­ßigen Reifeprozess. Ein besonderes Augen­merk wird bei Dalmore auf die Fässer ge­legt. Ein großer Teil des Whiskys reift über einen langen Zeitraum in ausgewählten Sherry „Butts“. Als einzige Destillerie darf Dalmore Matusalem Oloroso-Sherryfässer von Gonzalez Byass verwenden.

Die Single Malts von Dalmore gehören heute zu den exklusivsten Whisky-Abfüllungen weltweit und führen die Liste der teuersten Whiskys aller Zeiten an: 2011 wurde eine Flasche The Dalmore 62 aus der Kollektion von Masterblender Richard Paterson am Changi Airport in Singapur für £ 125.000 verkauft. Wenige Wochen zuvor zahlte ein anonymer Käufer im Londoner Luxuskaufhaus Harrods in London £ 120.000 für eine Flasche The Dalmore 64.