Saxa Vord Destillery und Malt Whisky Company nun mit Deutschlandvertrieb

Ihr kennt sicher den Namen Stuart Nickerson? Aber die Saxa Vord Distillery auf der Shetland Insel Unst? Die Malt Whisky Company? Alle nicht? Dann wird es Zeit. Und was hat das nun alles mit Caminneci Wine & Spirit Partner zu tun?

Andrea Caminneci habe ich vor einigen Jahren bei einem Tasting seiner Eigenabfüllungen „C&S Dram“ kennenlernen dürfen. Andrea hat ein Händchen für gute Tropfen und seine C&S Serie hat auch ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Andrea vertreibt in Deutschland einige Marken (z.B. Glenglassaugh, Säntis und Puni) für den gut sortierten Fachhandel und hat eine neue Zusammenarbeit bekannt gegeben. Er wird sowohl die Saxa Vord Distillery sowie die Malt Whisky Company in Deutschland vertreiben.

Eine ganz besondere Neuerscheinung aus dieser Zusammenarbeit gibt es bereits im Fachhandel: Malt Whisky Company, Glenglassaugh, 1973, 40 yo, 41.5%, 298 Flaschen, ca. 550 EUR. Leider wird diese Flasche nicht den Weg in mein Whiskyregal finden. Aber der ist sicher etwas ganz Besonderes.

Die Saxa Vord Distillery soll nächstes Jahr den ersten Whisky brennen. Bis dieser dann verkauft werden kann, wird noch etwas Zeit vergehen und so wird erst Mal Gin produziert, der bei ersten Verkostungen gut ankam.

Wenn Ihr mehr darüber erfahren wollt, bzw. endlich wissen wollt, wer Stuart Nickerson ist, einfach weiterlesen, denn Andrea kann ihn viel besser vorstellen als ich.

(Pressemitteilung, Caminneci – Wine & Spirit Partner)

Neuer Partner – Saxa Vord Destillery und Malt Whisky Company

Ab sofort im Vertrieb von Caminneci – Wine & Spirit Partner

Dufftown Distillery, The Glenlivet, Pittyvaich, Blair Atholl, Inchgower, Bladnoch, Highland Park, Glenrothes, Glenfiddich, Balvenie, Kininvie, Girvan, Glenglassaugh

Nein, dies ist keine willkürliche Liste von schottischen Whiskydestillen, das sind die Destillen, in denen Stuart Nickerson, schon in mehr oder minder (meist mehr) maßgeblicher Stellung tätig war. Deutschen Whisky Fans ist er vor allem durch den Neuaufbau von Glenglassaugh nach 22 Jahren Dornröschenschlaf von 2008-2013 bekannt. Aus dieser Periode rührt auch die Freundschaft zwischen Stuart und Andrea Caminneci, dem deutschen Importeur von Glenglassaugh her.

Andrea Caminneci und Stuart Nickerson
Stuart Nickerson (rechts) und Andrea Caminneci freuen sich sichtlich auf die erneute Zusammenarbeit, (c) Caminneci

Nach Nickersons Weggang von Glenglassaugh ist man in regem Kontakt geblieben. So war man in Meckenheim auf dem Laufenden, was die diversen Aktivitäten dieses Urgesteins der Whiskyindustrie angeht. Neben verschiedenen Projekten als Consultant, unter anderem in Irland, ist Stuart Nickerson heute Master Mind hinter der Saxa Vord Distillery auf der Shetland Insel Unst (Unst ist übrigens die nördlichste bewohnte Insel Großbritanniens). Schon als der Bau einer Destille auf den Shetlands spruchreif wurde, war klar, wenn der erste Whisky kommt, wird der Weg nach Deutschland über Meckenheim führen. Die beiden Freunde haben nicht nicht wirklich gezögert: „Ich weiß, was Stuart als Destiller kann, und er weiß, was wir mittlerweile als Distributeur können – da gab es kein langes Überlegen“ sagt Andrea Caminneci. Nickerson schmunzelt und ergänzt: „Die Verhandlung lief folgendermaßen ab: Andrea: „Wollt Ihr denn irgendwann mal exportieren? Ich: „Ja klar, machst Du das dann in Deutschland?“ Er: „Aber gerne“ Ich: „OK““.

Bevor allerdings nächstes Jahr der erste Spirit aus Gerste auf den Shetland Inseln destillert wird, hat man schon mal mit einem etwas schnelleren Produkt begonnen: Gin. Aber nicht irgendein Gin, sondern Shetland Reel Gin. („Reel“ heißt die Spule, Rolle oder die Spirale und symbolisiert (auch im Logo erkennbar) die Wellen, die um die Shetlands rollen. Gleichzeitig ist es natürlich auch ein Wortspiel und soll klarmachen, das es sich eben um „real“ echten Shetland Gin handelt.) Das Konzept dahinter ist, einen traditionellen Gin zu machen, mit den Botanicals, die die großen Gins der Geschichte ausmachen, wie natürlich Wacholderbeeren, Coriander- Samen, Schwertlilien-Wurzel, Zimt-Rinde und Orangen- und Zitronenschale, aber es sollte auch ein spezieller Touch von den Shetlands kommen. Nach vielen Versuchen – noch auf der kleinen Heim –Brennblase – fiel die Wahl schließlich auf ein Rezept mit Apfel-Minze, gezogen und geerntet auf Unst.

„Stuart kam zur Finest Spirits and Beer Convention nach Bochum geflogen, dort haben wir dann den Gin mal ein paar Leuten gezeigt und eingeschenkt, das Gleiche dann nochmal eine Woche später bei der Whiskymesse in Hofheim – Das Ergebnis war überwältigend, wir haben schon einen Stapel Vorbestellungen“ freut sich Andrea Caminneci. „Ich persönlich mag sehr gerne Gin, bin aber eher konservativ: Wacholder sollte schon das Hauptaroma sein. Ein guter Gin muß mir pur schmecken, und er muß einen guten Gin Tonic ergeben – und das auch, wenn ich nicht das teuerste Fashion Special Tonic verwende sondern auch mit einem anständigen Standard Tonic. Beides leistet der Shetland Reel mit Bravour!“

Shetland Reel Gin wird mit einer klassischen Small Batch Gin Brennblase gebrannt, maximal 1.200 Flaschen kommen aus einem Batch. Neben dem Gin aus Shetland hat Stuart Nickerson über seine Malt Whisky Company noch Zugriff auf einige außergewöhnliche Fässer Single Malt, die er in seinem langen Berufsleben gesammelt hat. Nach langen Planungen und der Suche nach dem Besten vom Besten in jeder Hinsicht, präsentiert Stuart uns jetzt das erste Faß, das unter „seinem“ Label abgefüllt wird. Nur wirklich außergewöhnliche Whiskys sollen dieses Label – und Stuarts Unterschrift tragen dürfen! Das erste Faß ist dann auch gleich ein richtiger Kracher! Wer weiß, mit wieviel Leidenschaft und Herzblut Stuart von 2008-2013 Glenglassaugh wieder zum Leben erweckt hat, und welch außergewöhnliche Whiskys in seiner Ägide aus Portsoy kamen, der wird sich jetzt schon auf diesen Glenglassaugh von 1973 freuen.

Glenglassaugh 1973
Malt Whisky Company, Glenglassaugh 1973, Pressebild

Auch die Whiskys der Malt Whisky Company gehören ab sofort zum Angebot von Caminneci – Wine & Spirit Partner. Im Portfolio von Caminneci – Wine & Spirit Partner finden sich neben den unahängigen Eigenabfüllungen unter dem C&S Dram Logo mittlerweile mit Glenglassaugh aus Schottland, Säntis aus der Schweiz und Puni aus Italien auch die Originalabfüllungen von drei Destillen, dazu kommen ausgesuchte schottische Manufaktur Spezialitäten von Morrison & MacKay, Thistly Cross Cider, aber auch nicht-flüssige Köstlichkeiten, etwa Crisps von Mackie’s of Scotland oder Fudges von Mrs Tilly’s. Alle Produkte haben eins gemeinsam – Sie bleiben in Deutschland dem Fachhandel und der Gastronomie vorbehalten und, so grinst Andrea Caminneci : „Was uns selber nicht schmeckt, das sollen die vertreiben, denen es schmeckt“.

Der Shetland Reel Gin wird ab Anfang Dezember in Deutschland verfügbar sein, der Endverbraucherpreis soll bei ca. 35,00 € liegen.

Der Malt Whisky Company Glenglassaugh 1973 ist bereits (für ca. 550 €) im gutsortierten Fachhandel zu finden.