Neues Buch: Whisky-Wallfahrten – der etwas andere „Reiseführer“

Wolfgang F. Rothe, der „Whisky-Vikar“, ist dem ein oder anderen sicher ein Begriff. Wolfgang stellt am 11.02.2018 sein zweites Whisky-Buch vor: „Whisky-Wallfahrten. Ein spiritueller Reiseführer durch Schottland.“ Zur offiziellen Vorstellung in München mit Dudelsack-Gottesdienst und Whisky-Festival schaffe ich es nicht, aber einen Blick in das Buch konnte ich bereits werfen. Eine etwas andere Annäherung an Schottland & Whisky!

Whisky-Wallfahrten – Ein spiritueller Reiseführer durch Schottland

Das Buch ist eine schlanke Hardcover-Ausgabe, 192 Seiten dick mit über 80 Farbbildern.

ISBN 978-3-8306-7875-5 | Verlag EOS – Editions St. Ottilien | 19,95 EUR

Autor

Aus dem Klappentext: „Wolfgang F. Rothe (* 1967) ist Doktor der Theologie und des Kirchenrechts. Er wurde 1996 zum katholischen Priester geweiht und ist als Seelsorger in München tätig. Unter den Liebhabern und Kennern vor allem schottischen Whiskys ist er auch als „Whisky-Vikar“ bekannt.

Dr. Dr. Wolfgang F. Rothe ist nicht nur Priester, sondern auch Autor bei Der Whisky-Botschafter und Whisky Time. Sein erstes Whisky-Buch gibt es zwischenzeitlich in der zweiten Auflage: „Wasser des Lebens“.

Gliederung und Inhalt des Buches

Aus dem Vorwort: „Dieses Buch ist kein Reiseführer im herkömmlichen Sinn. Es bietet weder Routenbeschreibungen noch Übernachtungstipps, sondern soll zunächst und vor allem dazu anregen, aufzubrechen, sich auf den Weg zu machen, eine Reise anzutreten. Dabei kann es sich durchaus um eine Reise handeln, die zu den Orten führt, die in diesem Buch vorgestellt werden. Die Reise, zu der dieses Buch anregen soll, muss aber nicht unbedingt zu anderen oder gar fremden Orten führen, denn es handelt sich letztendlich um eine innere, eine geistige, eine spirituelle Reise. Allerdings ist eine Reise zu anderen Orten, also das zumindest vorübergehende Verlassen des Vertrauten und Gewohnten, erfahrungsgemäß der nächst liegende und zielführendste Weg, um auch innerlich aufzubrechen, sich geistig in Bewegung zu setzen und spirituell voranzukommen. Dieses Buch ist darum vor allem, aber keineswegs nur ein spiritueller Reiseführer.

  • In den Lowlands
    • Dunfermline I
    • Dunfermline II
    • Edinburgh
    • Lindores
  • In den Highlands
    • Aberlour
    • Lochaber
    • Mortlach
    • Pluscarden
  • Auf den Inseln
    • Bowmore
    • Iona
    • Kildalton
    • Kirkwall
  • Segenswünsche und Gebete
  • Übersichtskarte

Fazit

Ich war zugegebenermaßen ein wenig skeptisch, bin ich doch bereits vor vielen Jahren aus der Kirche ausgetreten. Wolfgang gelingt es mit seinem Buch aber, den Leser mit einem anderen Blickwinkel auf die Orte seiner „Wallfahrt“ blicken zu lassen. Neben historischen Daten und Fakten wird auch die Rolle der Kirche und der Mönche an den jeweiligen Stätten beleuchtet. Neben Bruder John Cor 1494 waren auch andere Geistliche wesentlich daran beteiligt, dass der Whisky und vor allem die Herstellung eine große Verbreitung fand. Mich fasziniert die etwas andere Sicht auf Orte, die ich teilweise selber gesehen und erlebt habe. Und ich bin Wolfgangs Rat gefolgt und habe mir bei der Lektüre ein Glas Whisky eingeschenkt. Auch Euch eine angenehme Reise mit diesem etwas anderem Reiseführer!

Danke Wolfgang für das Exemplar Deines Buches!

Und wer noch spontan an der Buchvorstellung, dem Gottesdienst oder an dem Whisky-Festival teilnehmen möchte, hier noch die Pressemitteilung.

(Pressemitteilung, Wolfgang F. Rothe)

Dudelsack-Gottesdienst und Whisky-Festival

Das Ensemble „Pipe meets Organ“ gastiert in München

Seit 2016 ist es eine feste Tradition, dass sich die Liebhaber der irischen und schottischen Kultur und insbesondere des irischen und schottischen Whisk(e)ys jeweils zu Jahresbeginn zu einem besonderen Festival treffen.

Das Festival beginnt stets mit einem Gottesdienst, dessen Besonderheit darin besteht, dass er nicht nur mit der üblichen Orgelmusik, sondern darüber hinaus mit den in Kirchenräumen eher ungewohnten Klängen des Dudelsacks musikalisch gestaltet wird.

Da der bisherige Veranstaltungsort, die Pfarrkirche St. Michael in Perlach, zu klein geworden ist, findet dieser Gottesdienst in diesem Jahr in der Basilika St. Bonifaz (Karlstraße 34, 80333 München) statt, die zudem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln besser zu erreichen ist (Hauptbahnhof, U2/Königsplatz).

Termin ist Sonntag, der 11. Februar 2018, um 16:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Die musikalische Gestaltung dieses besonderen Gottesdienstes liegt in den Händen des nicht nur unter den Liebhabern der irischen und schottischen Kultur bekannten Ensembles „Pipe meets Organ, bestehend aus dem Organisten Sebastian Schmook (Köln) und dem Dudelsackvirtuosen Christian Lontzek (Halberstadt). Beide haben es sich zur Aufgabe gemacht, zusammenzubringen, was zusammengehört: Entgegen dem äußeren Anschein handelt es sich bei Orgel und Dudelsack nämlich um zwei eng verwandte Instrumente, insofern beide über Pfeifen verfügen, die mithilfe eines Luftstroms zum Klingen gebracht werden.

Im Anschluss an den Gottesdienst, der vom Münchner Kirchenradio live übertragen wird, findet im Pfarrsaal von St. Bonifaz ein schottisch-irischer Abend statt, bei dem besonders auch die Liebhaber schottischen und irischen Whisk(e)ys auf ihre Kosten kommen. Zu den Highlights des Abends gehören Livemusik, die Möglichkeit zur Whisk(e)y-Verkostung sowie eine Tombola.