Bruichladdich Feis 2017: TRANSPARENCY

Sonntag ab 12:30 Uhr (Islay Time) wird die Festival Abfüllung verkauft: Bruichladdich Transparency. Extra für das Feis Ile wurden 1.000 Flaschen abgefüllt und tragen den Namen, der Programm ist. Laddie will (mal wieder) auf das Thema NAS, SWA (sowie rechtliche Kennzeichnungspflichten) und den eigenen Wunsch zur Transparenz eingehen. Hier ein paar Informationen für Euch.

Bei meinem Besuch Anfang Mai hat mir Carl Reavey bereits von der neuen „Kampagne“ erzählt. Jetzt ist es offiziell und ich kann Euch ein wenig mehr darüber berichten. Es geht um – Überraschung – Transparenz.

  • Port Charlotte, Transparency, 1.000 nummerierte Flaschen, 56.4%, 100.- GBP

Was hat das mit der Transparenz auf sich, werden sich manche fragen.

Es gibt diverse Gesetze, die die Kennzeichnung von Whisky regeln. Scotch Whisky hat dabei noch ein paar lokale Besonderheiten. Aber vor allem auf Bestreben der SWA (Scotch Whisky Association) darf ausschließlich der jüngste Bestandteil bzgl. Alter bzw. Jahrgang erwähnt werden. Das gilt nicht nur für die Kennzeichnung auf der Flasche sondern auch beim Marketing darf AUSSCHLIESSLICH der jüngste Bestandteil genannt werden.

Ich kann nachvollziehen, dass der jüngste Whisky das Alter der Abfüllung ausmachen muss. Man bedenke was passiert, wenn in einer Abfüllung ein Tröpfchen eines 50-jährigen Whiskys wäre und diese Abfüllung dann als 50-jähriger Whisky verkauft werden dürfte. Das möchte keiner (außer vielleicht geschäfts-tüchtige Halsabschneider). Das ist für mich Verbraucherschutz, wie ich ihn auch fordere.

Aber warum sich die SWA und die UK- und EU-Gesetzgebung gegen Transparenz sträubt, will mir nicht einleuchten. Warum darf mir ein Unternehmen nicht mitteilen, was alles in der Flasche ist und zu welchen Anteilen? Angefangen hat diese Debatte letztes Jahr Compass Box und wurde sogleich von Bruichladdich unterstützt. Laddie bietet seitdem beim Classic Laddie die Möglichkeit über die Webseite seine eigene Batchnummer „transparent zu machen“.

Damit Laddie keinen Ärger mit den Behörden und der SWA bekommt, werden Jahreszahlen „geschwärzt“. Auf der Webseite, kann man zu seiner Flasche aber alle Details (mit allen Jahreszahlen) einsehen. Ich habe mal meine Classic Laddie Nummer (16200) eingegeben, damit Ihr einen Vergleich seht (könnt Ihr hier selber ausprobieren):

Batch Info zum Classic Laddie

Carl erklärt, dass man bei Bruichladdich mit der bestehenden Rechtslage konform geht, aber die Transparenz für die Konsumenten herstellen möchte.

PC Transparency Carl: „We believe that EU regulations (12.3 of the Spirit Drinks Regulation no 110/2008) explicitly support people who care about what they drink being able to access the cask recipes used in our multi-vintage single malts. The intention of the regulation is clearly stated. It says: “The measures applicable to the spirits drinks sector should contribute to the attainment of a high level of consumer protection, the prevention of deceptive practices and the attainment of market transparency and fair competition…”

We have therefore set up an on-line system which responds to requests only. The product pages of the whiskies in question are provided with a field into which the client can choose to input the batch code found on their bottle. The cask recipe will then be provided.

This system has been previously utilised for all individual vattings of The Classic Laddie and Port Charlotte Scottish Barley. It will now be extended to both the Feis Ile ‘Transparency’ bottling and the Octomore ‘OBA Concept’ which is being released to clients imminently.

Woraus der TRANSPARENCY nun genau besteht? Bis auf die konkreten Jahreszahlen kann ich Euch schon mal so viel verraten:

Rezeptur des TRANSPARENCY

Mir gefällt es, dass Laddie auf der eigenen Webseite auf „Verlangen“ des einzelnen Konsumenten, diese Information auch vollständig preisgibt. Und Euren Code könnt Ihr (jeweils auf der Detailseite der Abfüllung) für den FEIS hier eingeben: PC Transparency. (rechts bei FEIS RECIPE, fünstelliger Code)

UPDATE: Hier habt Ihr meinen Code und könnt damit auf der Webseite von Laddie nachschauen: 17087

A VATTING OF 12 CASKS, 3 VINTAGES, 1 BARLEY TYPE AND 7 CASK TYPES:

Feis Rezeptur

Hier findet Ihr eine ausführliche Information zum TRANSPARENCY und die Beweggründe.

Und hier die aktuelle Blognachricht von Carl: GENUINE ‚TRANSPARENCY‘ FOR FEIS ILE 2017.