Neu bei Borco ab 15.09.16: kanadischer Whisky von Corby

Diese Woche hat mich eine weitere Distributionsübernahme durch Borco erreicht. Bisher war mir der kanadische Produzent und Importeur kein Begriff, aber ich habe mich auch nicht mit dem kanadischen Whisky-Markt beschäftigt. Vielleicht ja mal einen Versuch wert.

Drei verschiedene Marken mit den folgenden Abfüllungen werden von Borco auf dem deutschen Markt vertrieben:

  • J.P. Wiser’s, Wiser’s 10yo, 40%, 15.- EUR
  • J.P. Wiser’s, Wiser’s 18yo, 40%, 60.- EUR
  • Pike Creek, 10yo, 40%, 30.- EUR
  • Lot No. 40, Rye, 40%, 40.- EUR

Corby Spirit and Wine Limited ist einer der führenden Produzenten und Distributeure von Weinen und Spirituosen in Kanda und kann dort auf mehr als 20% Marktanteil der gesamten Spirituosenkategorie blicken.

(Pressemitteilung, BORCO)

J.P. Wiser’s, Lot 40 und Pike Creek ab sofort im Portfolio von BORCO

Hamburg, August 2016. Zum 15. September 2016 wird das Hamburger Familienunternehmen BORCO-MARKEN-IMPORT die Distribution und Vermarktung der Marken J.P. Wiser’s, Lot 40 und Pike Creek des kanadischen Produzenten Corby in Deutschland übernehmen. Von J.P. Wiser’s wird fortan über BORCO eine zehnjährige und eine 18-jährige Qualität offeriert. Neben dem starken Markenportfolio mit dem ebenfalls von Corby stammenden McGuiness Old Canada sowie Preziosen aus den anderen bekannten und traditionsreichen Whiskyländern Schottland (Dalmore, Glengoyne, Jura, Glenkenny, Whyte & Mackay, Dean’s), USA (Evan Williams, Rittenhouse, Elijah Craig, Mellow Corn), Irland (Teeling, Locke’s) und Japan (Nikka) komplettiert und unterstreicht BORCO mit der jüngsten Eingliederung die eigene kanadische, nordamerikanische und globale Whisky-Kompetenz. Dr. Tina Ingwersen-Matthiesen, Teil der Geschäftsführung und Mitglied der Inhaberfamilie von BORCO erkennt ein außerordentliches Potential: „J.P. Wiser’s 10 ist Marktführer der kanadischen Whiskys im Heimatland der Kategorie und wartet mit einem beeindruckenden Preis-Leistungs-Verhältnis auf. J.P. Wiser’s 18, Lot 40 und Pike Creek sind darüber hinaus ein starkes Ausrufezeichen der kanadischen Destillierkunst und der damit einhergehenden spannenden Flexibilität in der Faßlagerung.

J.P. Wiser’s

In den späten 1800er Jahren begann John Philip Wiser’s, oder J.P., wie er liebevoll genannt wurde, in Kanada ein Unternehmen aufzubauen, das für seine Qualität, handwerkliches Können und hochwertigen Produkte bekannt werden sollte. John Philip war der Sohn eines holländischen Landwirts. Wie sein Vater war J.P. ein Mann von Integrität, starken Werten und einer außergewöhnlichen Arbeitsmoral. Und sein Antrieb ist einfach umrissen, da er schlicht und ergreifend den qualitativ wertvollsten Whiskey produzieren wollte. Erlesene Zutaten und streng kontrollierte Lagerung in Premiumfässern waren die wichtigsten Standbeine seit Grundsteinlegung des Unternehmens in 1857. Dieselben Werte sind bis heute essentiell. Darüber hinaus ist John Philips feste Überzeugung überliefert, dass man sich für gute Dinge Zeit nehmen muss: „Qualität ist etwas, das man einfach nicht überstürzen sollte. Pferde sollten sich beeilen, aber Whisky sollte seine Zeit in Anspruch nehmen“.

Wiser’s 10 years old

Die Basisqualität der J.P. Wiser’s Range ist eine überaus ausgewogenes Vorzeigeprodukt der kanadischen und internationalen Destillierkunst. Die in anderthalb Jahrhunderten erarbeitete Perfektion in der Zusammenstellung der Ausgangsprodukte und im Umgang mit Fasslagerung ergeben einen hervorragenden Whisky, der sowohl im Pur-Konsum wie in Longdrinks und Cocktails brilliert.

  • Farbe: Waldhonig
  • Nase: Honig, Vanille, elegant würzig mit komplexen Fassaromen
  • Gaumen: Honig und Vanille treffen auf perfekt eingebundenes Holz. Dazu ein Hauch Mandel und Pistazien sowie leichte Kernobst.
  • Nachklang: eine dezente Würze bleibt am Gaumen erhalten

40 % vol, 0,7 L. Der empfohlene Regalpreis liegt bei ca. 14,99 Euro.

Wiser’s 18 years old

Dieser mit diversen Awards ausgezeichnete Premium Whisky ist unter Connaisseuren als herausragend bekannt. Sukhinder Singh, von der Londoner Onlineplatform The Whisky Exchange, sagte gegenüber dem Canada Whisky Magazin zu Wiser’s 18 years old, dass er so viel davon verkaufen könnte, wie er in die Hände bekommen kann.

  • Farbe: tiefes Bernstein
  • Nase: Eiche, herbstliche Blumen, ein Hauch frischer Kiefer
  • Gaumen: reiche, gereifte Eichen-Noten, eine Anmutung von gebackenen Äpfeln, Kräutern und Karamell
  • Nachklang: tief und langanhaltend weich

40 % vol, 0,7 L. Der empfohlene Regalpreis liegt bei ca. 59,99 Euro.

Pike Creek

Pike Creek ist ein von Hand gemachter Whisky, gemäß dem Motto: Auf die Natur vertrauen und verstehen, welche entscheidende Rolle die Natur und die sich stets wandelnde Umgebung im Leben und Reifen eines Whiskys spielt. Die Reifezeit in den Lagerhäusern in Pike Creek, Ontario (Kanada), geben der Natur Ihren berechtigten Einfluss: unklimatisierte Lagerhäuser, keine Elektrizität, ein wechselndes Klima mit extremen, saisonal großen Temperaturunterschieden. In den sehr kalten Wintern ziehen sich die Fässer zusammen, während sie sich in den heißen Sommern ausdehnen. Unter diesen Gegebenheiten reift Pike Creek für 10 Jahre in Fässern aus Weißeiche und erhält so seinen vielschichtigen Charakter, gepaart mit einem außergewöhnlich vollen und robusten Körper.

  • Farbe: leuchtendes Bernstein mit rubinroten Reflexen
  • Nase: komplex, Trockenfrüchte, subtile pfeffrige Gewürze und Toffee-Noten
  • Gaumen: gut ausbalancierte Mischung von Trockenfrüchten, Vanille und Toffee.
  • Nachklang: angenehmes Port-Finish, warm, weich und langanhaltend

40 % vol, 0,7 L. Der empfohlene Regalpreis liegt bei ca. 29,99 Euro.

Lot No. 40

In den späten 1990er legte Mike Booth, der inzwischen pensionierte Master Distiller von Hiram Walker, diesen außergewöhnlichen Whisky wieder auf. Der Whisky beruht auf einem alten Rezept, das sich seit sieben Generationen im Besitz seiner Famile befand. Er benannte ihn nach einem Stück Land, dem sogenannten Lot No. 40. Dieses gehörte eines seiner Vorfahren in Ontario, Joshua Booth, seinerzeit bekannter Pionier, Politiker und ebenfalls Distiller. Lot No. 40 ist ein Rye Whisky und wird aus einer Maische von gemälztem und ungemältzen Roggen mit großem Sachverstand in kleinen Chargen gebrannt. Das Destillieren im Copper Pot Stills gibt dem Whisky seine ganz besondere Struktur. Lot No. 40 entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem Überflieger in der nordamerikansichen Barkultur.

  • Farbe: herrlicher Kupferschimmer
  • Nase: fruchtige Pflaumen, Menthol, Zimt, Nelke, ein Hauch rauchiger schwarzer Kardamom und Dill
  • Gaumen: anfängliche Süße von braunem Zucker, Roggenbrot, schwarzer Pfeffer, leichte Salz-Sole und schmackhafte leichte Säure
  • Nachklang: lang und anhaltend mit einer Anmutung von Bohnenkraut, Nelke und Paprika. Darüber liegende Noten von gerösteter Eiche, Roggen und Zimt.

40 % vol, 0,7 L. Der empfohlene Regalpreis liegt bei ca. 39,99 Euro.