Springbank Green trifft in Deutschland ein

Von Springbank kam lange Zeit keine neue Abfüllung mehr auf den Markt. Jetzt kommt ein neuer Springbank nach Deutschland – der Springbank Green mit 12 Jahren. Einen 12 jährigen gibt es bereits, aber in Faßstärke. Die Lagerung des Green erfolgte in Bourbon Fässern. Auf die Kältefiltration und Farbstoff wird bei Springbank verzichtet.

Noch vor kurzem hatte ich bei EyeForSpirits über den Springbank green als „WhiskyLeaks“ gelesen (Gerüchte auf Basis des amerikanischen Zolllabels). Auch WhiskyExperts haben ihn aufgespürt und in Schottland Flaschen davon entdeckt. Still und heimlich ist er aber nun bereits in Deutschland eingetroffen und wird ab sofort an die Händler ausgeliefert. Dann haben wir alle die Chance, den aus Bio-Gerste hergestellten Whisky zu probieren.

Springbank Green, 12 Jahre, 46%, 9.000 Flaschen, Preis ca. 80.- EUR

Die offiziellen Tasting Notes dazu habe ich bereits erhalten:

  • Nase: Erdig, Torf mit einem salzigen Küsteneinschlag.
  • Gaumen: Fruchtig, Aprikosen und Pfirsiche, ölig und dicht.
  • Das Finish ist lang. Weich und komplex, mit Süße und wiederum Salzigkeit.

Es bleibt abzuwarten, wie viel er kosten wird, aber für eingefleischte Springbank-Fans führt sicher kein Weg daran vorbei. Vielleicht hat ja jemand die Chance auf der Interwhisky einen Probeschluck abzubekommen und kann uns davon berichten?

Und vermutlich im Januar 2015 werden auch noch ein 17yo Sherrywood und ein 25yo Springbank auf den deutschen Markt kommen.

Springbank Green
Springbank Green, (c) Pressefoto